27.04.10 12:03 Uhr
 347
 

Ukraine: Abgeordnete argumentieren mit Fäusten und Eiern

Nach einer hitzigen Debatte, bei der Eier und Rauchbomben flogen, hat das ukrainische Parlament die umstrittene Pachtverlängerung für einen Stützpunkt der russischen Schwarzmeerflotte ratifiziert. Unmittelbar vor der Aussprache kam es im Plenarsaal zu einem Handgemenge sowie zu Eierwürfen.

Anschließend wurden in kurzem Abstand zwei Rauchbomben geworfen, sodass sich das Parlament mit Rauch füllte und ein Alarm ausgelöst wurde. Vor der Obersten Rada, dem Parlament in Kiew, demonstrierten währenddessen Tausende gegen den Vertrag. Die Sitzung musste kurzzeitig unterbrochen werden.

Trotz der Tumulte wurde die Abstimmung durchgeführt. Dabei sprachen sich zehn Abgeordnete mehr als nötig für das Abkommen aus. Es sieht vor, dass die vor dem Staatsbankrott stehende Ukraine durch Nachbesserungen an Gasverträgen von Russland einen Rabatt von umgerechnet 30 Milliarden Euro erhält.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, Schlägerei, Ei, Abgeordneter
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2010 13:28 Uhr von Premier-Design
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Deppen. Wie kann man gegen die Verlängerung des Vertrages sein?! Bin ich froh, dass die Ukraine wieder einen Pro-Russischen-Kurs eingeschlagen hat. Dieses hochgepuschte Orangene-Revolution-Gejaule ging mir immer auf die Nerven!

Die Leute wurden in Kiew z.T. gezwungen, dort teilzunehmen. Ein Kumpel von mir war damals Student in Kiew. Da wurde gesagt, alle Studenten sollten auf den Maidan (den Platz der Unabhängigkeit) gehen und für die orangene Revolution demonstrieren. Er war für den Pro-Russischen Kandidaten Janukowitsch und hat sich geweigert, bei dem Clown-Aufmarsch mitzumachen. Als Dank bekam er das Stipendium gestrichen. Aber hauptsache, die Demokratie hat gesiegt vor einigen Jahren, wenn man den westlichen Medien Glauben schenken durfte... Damals wurde von beiden Seiten manipuliert. Und als der falsche Mann zum Präsidenten gewählt wurde, gab es eben Neuwahlen.

Die USA haben das Land ausgebeutet und ihren genmanipulierten Mist eingeführt.
Hoffentlich stabilisiert sich die Lage mit Russland an der Seite wieder. :-)

[ nachträglich editiert von Premier-Design ]
Kommentar ansehen
27.04.2010 13:42 Uhr von Vasto-Lorde
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jaa: die haben wenigst noch Eier in der Hose und net so wie unsere Tucken im Bundestag.
Kommentar ansehen
27.04.2010 14:26 Uhr von Alh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht: zu fassen, Erwachsene die sich klopfen wie die Kids.
Mich dünkt, je östlicher desto gewalttätiger.
Jedoch, gegen einen Kampf z.B. Merkel vs. Papandreou wär nichts einzuwenden. Dann würden es sich manche Politiker zweimal überlegen in die Politik zu gehen, wenn sich immer die Verursacher prügeln müssten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?