27.04.10 09:39 Uhr
 1.800
 

Sender ABC: Video bestätigt Aussage des verhinderten Flugzeugattentäters

Dem amerikanischen Fernsehsender ABC ist ein Video zugespielt worden, das Bilder eines Ausbildungslagers der Terrororganisation Al-Kaida in Jemen zeige, so der Sender. Auf dem Video sei auch der verhinderte Attentäter Farouk Abdulmutallab zu sehen.

Der Nigerianer hatte am 25. Dezember 2009 versucht, ein Passagierflugzeug aus Amsterdam beim Landeanflug auf Detroit in die Luft zu sprengen. Der Sprengsatz zündete jedoch nicht, Abdulmutallab wurde überwältigt. Er muss sich zur Zeit in den USA vor Gericht verantworten.

Das Video bestätige die Aussage des Nigerianers, dass in Jemen neben ihm noch weitere Attentäter ausgebildet würden, so ABC. Daneben sei auf dem Viedo eine "Märtyrer-Botschaft" Abdulmutallabs zu sehen sowie Bilder, wie der 23-Jährige auf Flaggen von Großbritannien, der UN und Israel schieße.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Flugzeug, Sender, Attentäter, Aussage, ABC, Nigerianer
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2010 09:51 Uhr von Bokaj
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso gibt es nur so kranke Menschen: die andere einfach töten, weil sie meinen Terror verbreiten zu müssen. Sie töten einfach Menschen, um die Familien trauern, Kinder weinen.

Sie sind einfach nur krank im Kopf ....
Kommentar ansehen
27.04.2010 09:59 Uhr von tinagel
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Sofort Panzer und Soldaten in den Jemen !!
Die gefährden unsere Sicherheit !
Gibts da eigentlich Öl?

\Ironie off
Kommentar ansehen
27.04.2010 10:18 Uhr von Wurst_afg
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: war der Attentäter verhindert?
Der war doch da!

-.-
Kommentar ansehen
27.04.2010 10:44 Uhr von rolf.w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wurst_afg: Nun, rein formell betrachtet war der Mann zwar da, aber er war kein Attentäter, denn zum eigentlichen Attentat kam es nicht.
Es war ein versuchtes Attentat und somit ist er "nur" ein "Attententatsversucher" oder eben ein verhinderter Attentäter.
Kommentar ansehen
27.04.2010 10:47 Uhr von rolf.w
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Dass er auf die UN-Fahne schießt kann ich nachvollziehen, wenn auch nicht verstehen. Dass er aber auf die Fahne von Israel schießt lässt bei mir die Frage aufkommen, was hat ein Nigerianer, der ja aus Nigeria kommt, mit Israel zu tun, bzw. was hat Nigeria mit Israel am Hut??
Kommentar ansehen
27.04.2010 11:00 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CapitolVersicherung: Stimmt schon, nur wurde in der dänischen Zeitung ihr "Heiligtum" lächerlich dargestellt. Da gab es wenigstens noch eine "dünne" Verbindung. Was natürlich die darauf folgende Reaktion in keinster Weise rechtfertigte.
Kommentar ansehen
27.04.2010 11:30 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CapitolVersicherung: Nö, natürlich nicht. Aber seien wir mal ehrlich, hätten die Medien es nicht aufgebauscht, hätte man auch in den Wüstenstaaten da nichts von mitbekommen. Aber mit dieser gespielten Political Correctness lässt sich eine Menge Geld machen.
Kommentar ansehen
27.04.2010 11:56 Uhr von projekt_montauk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Er war: nebenbei der Sohn eines der reichten Bankiers Nigerias

NUR MAL SO AM RANDE
Kommentar ansehen
27.04.2010 12:00 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ rolf.w: ja und ausnahmsweise sind nicht die bösen westl. mächte sondern die lokalen schweine:

zum einen die imane etc., weil sie durch eine radikalisierung der leute in bezug auf die religion ihre macht und einfluss stärken und erweitern.

und zum anderen die lokale wirtschaft, da man dann leicht den hass der dummen in handelsboykotte der bösen westl. güter, die jedoch zuvor jeder haben wollte, umleiten kann, um den eigenen gewinn zu erhöhen.
Kommentar ansehen
27.04.2010 12:50 Uhr von iamrefused
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MAL WIEDER: hatte die polizei und die regierung MEEEEEHR GLÜCK als VERSTAND!
Kommentar ansehen
27.04.2010 12:55 Uhr von fallobst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
1984 - du lügst: "Abdulmutallab war nach einem Hinweis seines Vaters auf seine Radikalisierung zwar auf eine weiter gefasste Liste gesetzt worden, nicht aber auf die engere "No Fly"-Liste."

http://www.zeit.de/...

das mit dem fehlenden pass scheint zwar zu stimmen, aber das passierte auf dem flughafen in amsterdam, also wird das nichts mit deinen tollen theorien.

[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
27.04.2010 17:03 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1984: lustig wie du mit keinem einzigen wort deine lüge von der no-fly-liste erwähnst. das ist nämlich mal ein fakt, den man überprüfen kann und zu dem es auch stichhaltige beweise gibt. im gegensatz zu deinen theorien und vermutungen.

frei nach dem motto: was nicht sein darf, kann nicht sein, oder?

fanatische moslems, die sich in die luft jagen, um andere unschuldige zu töten gibts nämlich auch gar nicht, gell?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?