26.04.10 22:13 Uhr
 441
 

Werbeaktion - Flashmob in 1.000 Metern Höhe

Die Fluggesellschaft Germanwings organisierte einen kreativen Flashmob an Board eines Konkurrenten.

An Board von "easyJet" unterhielten sich in luftiger Höhe eine "Germanwings-Familie" mit Hilfe von Tafeln.

Auf diesen Tafeln konnten die Mitreisenden lesen, worüber sich die Familie unterhielt: Sie war an Board von easyJet aufgrund des fehlenden Services unzufrieden und warben daraufhin für Germanwings.


WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Flugzeug, Werbung, Fluggesellschaft, Flashmob
Quelle: zweinullig.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2010 22:29 Uhr von Ossi35
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt! Geniale Sache.

Rausschmeissen kann man sie kaum, illegal war´s auch nicht.
Kommentar ansehen
26.04.2010 23:01 Uhr von shadow#
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Nett, aber inhaltslos: An freier Platzwahl ist nichts auszusetzen und auf die Toilette kann man auch kostenlos.
Also eigentlich eine eher schwache Aktion.
Kommentar ansehen
26.04.2010 23:18 Uhr von Joe92
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Werbung doch nur immer zu witzig sein könnte
Kommentar ansehen
27.04.2010 10:31 Uhr von ted1405
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
aha und was haben sagenhafte FÜNF Leute nun mit einem "Flashmob" gemein?
Wohl eher nichts. *schulterzuck*

Aber darüber hinaus natürlich eine lustige Idee. :-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?