26.04.10 21:18 Uhr
 3.740
 

Gerichtsauftakt: Drei Schläger prügelten aus Langeweile auf Studenten ein

Drei Angeklagte stehen wegen dem brutalen Angriff auf eine Gruppe von Männern, darunter zwei Studenten aus Finnland und der Türkei vor Gericht. Laut Anklage stehen die Täter wegen einer Körperverletzung vor dem Gericht. Die Anwältin des Opfers sieht das aber anders.

Während des Plädoyers der Staatsanwaltschaft blieb der Haupttäter bis zuletzt unbeeindruckt. Nachdem das Gericht darauf hingewiesen hatte, dass auch ein versuchtes Tötungsdelikt in Frage käme, musste der Mann weinen.

Mit einem Schlagstock hatten die Täter ihre Opfer angegriffen. Die drei Schläger suchten im September 2009 gezielt ihre Opfer aus. Vor dem Angriff auf die Studenten hatten sie bereit zahlreiche andere Passanten angepöbelt.


WebReporter: onay_77
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Prozess, Gewalt, Schläger, Prügelei
Quelle: www.swp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2010 21:28 Uhr von anderschd
 
+26 | -25
 
ANZEIGEN
Frage: Kann man onay_77 einfach mal sperren für 3-4 Wochen?
edit[Joe1405]

Im übrigen suchten sie ihre Opfer nicht gezielt sondern wahllos.
Aber dir war nur wichtig, das es Russlanddeutsche sind, oder?!
Kommentar ansehen
26.04.2010 21:33 Uhr von DTrox
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Unfassbar: Ich finde soetwas unfassbar. Haben die nichts anderes zu tun? Solchen Menschen kann ich nur wünschen, dass sie bei so einer Aktion einmal an den falschen geraten, an jemanden der sich zu wehren weiß, sei es mit Waffengewalt.

[ nachträglich editiert von DTrox ]
Kommentar ansehen
26.04.2010 21:48 Uhr von einsprucheuerehren
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
selbstverständlich: kann man Russlanddeutsche abschieben. Man könnte auch alle anderen kriminellen Ausländer abschieben. Man muß es nur wollen, und genau daran hapert es doch.
Kommentar ansehen
26.04.2010 21:56 Uhr von Philippba
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
In Ländern wie Qatar: wird jedem der einreist klar gemacht, dass er am nächsten Tag nach hause fliegen kann, wenn er Ärger macht. Dort gibt es keine Ausländerprobleme. Ich frage mich schon seit Jahren wieso Deutschland nicht von anderen Ländern lernen kann. Das würde 1. die Kriminalität stark eindämpfen (klar, auch viele Deutsche sind kriminell) und 2. Die die nach Hause fliegen muss der Staat nicht mehr ernähren.

Will mich jemand zum Bundeskanzler haben?
Kommentar ansehen
26.04.2010 22:03 Uhr von fatcat
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann solche Taten einfach nicht verstehen. Wenn ich so etwas lese bekomme ich einfach nur eine Wut. Mich würde stark interessieren, was bei diesen Personen im Leben falsch gelaufen ist, dass es zu solchen Aktionen kommt.

[ nachträglich editiert von fatcat ]
Kommentar ansehen
26.04.2010 22:34 Uhr von arlene
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.04.2010 22:49 Uhr von darkdaddy09
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Meine Empfehlung: Solche Leute sind und bleiben Asoziale. Und Asoziale braucht das Land nicht!
Ich wäre dafür, dass diese Leute für 2 Euro die Stunde brauchbare Arbeit leisten MÜSSEN.
Kommentar ansehen
26.04.2010 23:13 Uhr von DaBUDDYo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
man solle: 3 studenten aus langeweile auf die schüler einschlagen lassen. gerechte strafe für solche vollidioten
Kommentar ansehen
27.04.2010 00:36 Uhr von GamerLobby
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich schon den Titel les... aus langeweile. Nun, mit Leuten die sowas machen sollte man aus langeweile was ganz anderes machen was ich jetzt lieber nicht offen schreibe.
Kommentar ansehen
27.04.2010 00:42 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Lese ich richtig das die Pussy angefangen hat zu weinen ?

Was fürn harter Kerl muss wohl doch was kompensieren.
Kommentar ansehen
27.04.2010 02:21 Uhr von chado
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Langeweile: Langweile scheint ja ein sehr häufiges Motiv zu sein. Man sollte denen Beschäftigung geben, z.B. in einem sibirischen Arbeitslager zur Gewinnung von Rohstoffen, etc. Da können sie für ein paar Jahre ihre Kräfte sinnvoller nutzen.
Kommentar ansehen
27.04.2010 09:57 Uhr von Alh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dass: solche Individuen auch noch einen ordentlichen Prozess bekommen ist der Hohn.
Man sollte sie eben auch -aus lauter Langeweile- einfach in einen Steinbruch verfrachten. Da können sie dann rumheulen diese Schnullerbacken.
Wieso interessiert das irgend jemanden was bei denen schief gelaufen ist? Ist doch total uninteressant. Mit ihrem Verhalten haben sie bewiesen, dass sie asozial sind. Deswegen, weg.
Kommentar ansehen
27.04.2010 13:47 Uhr von cloud7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es denken wohl viele das gleiche: das Aussprechen dessen ist in unserem "zivilisierten Staatssystem" hingegen nicht erwünscht.
Kommentar ansehen
27.04.2010 17:59 Uhr von Fekuleto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haarsträubend: Wie kann man denn solch einen haarsträubenden, konfusen Text veröffentlichen?! Interpunktion und Logik Fehlanzeige. Waren nun die Studenten aus Finnland und der Türkei Opfer oder Täter? Fehlt da ein Komma oder widerspricht sich die Nachricht selbst ("...die Anwältin des Opfers")?

Paßt besser in die Kategorie "verunglückte Schulaufsätze".

[ nachträglich editiert von Fekuleto ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?