26.04.10 16:44 Uhr
 605
 

Köln: Mutter greift Polizist mit Klappmesser an

Nachdem in Bergheim ein Polizist einem sechsjähriger Jungen ein echtes Schwert wegnahm, mit dem das Kind vor Freunden hantierte, drehte dessen Mutter durch.

Die alkoholisierte Frau ging mit einem Klappmesser auf den Polizisten los. Dieser konnte sie unter Mühen entwaffnen und festhalten, bis Kollegen eintrafen.

Der Polizist erlitt blutende Kratzwunden. Gegen die Frau wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gestellt.


WebReporter: su-bn-k-nrw
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mutter, Polizist, Messer, Schwert
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2010 16:53 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
sorry: sorr aber ich kenn mich mit den "heutigen" gesetzen nicht so aus..
<< Gegen die Frau wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gestellt. >>

was ist dann bitte "normale" körperverletzung wenn kratzwunden schon "gefährliche" ist?

gibts da noch "schwere" bzw "leichte" körperverletzung?

thx
Kommentar ansehen
26.04.2010 16:59 Uhr von S8472
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es dich wirklich interessiert, dann schlag es doch nach. Bedarf 3 Sekunden der Recherche.

Die Gefährlichkeit der Körperverletzung ist mit dem Einsatz einer Waffe begründet, ganz egal, ob die Kratzwunden jetzt durch die Waffe oder doch nur durch Fingernägel entstanden sind.
Kratzwunde nahe des Auges ist zum Beispiel auch gefährlich.
Kommentar ansehen
26.04.2010 17:06 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ S8472: isses dann aber in diesem falle nicht versuchte schwere bzw gefährliche körperverletzung?

sie hats ja zum glück nicht geschafft ihn mit der gefährlichen waffe zu verletzen...



[ nachträglich editiert von Jerry Fletcher ]
Kommentar ansehen
26.04.2010 19:38 Uhr von earlhickey
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Jerry Fletcher: § 224 Gefährliche Körperverletzung
(1) Wer die Körperverletzung

1. durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen,
2. mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs,
3. mittels eines hinterlistigen Überfalls,
4. mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich oder
5. mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung
begeht,

wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
Kommentar ansehen
27.04.2010 09:44 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bergheim ist nicht Köln! ;)

"Ein Krieg mit Bergheim ist ein verlorener Krieg"

@Topic: Großartiges Vorbild... ;)
Kommentar ansehen
27.04.2010 15:25 Uhr von Alexander.K
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das arme Kind: das mit so einer Mutter bestraft ist.
Kommentar ansehen
28.04.2010 13:35 Uhr von willi_wurst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
warum, warum, warum? warum ist es nicht möglich, das ein polizist der netten ausländischen dame einfach mal straffrei die kniescheiben wegballert, sobald sie mit nem aufgeklappten messer vor ihm rumhantiert ... armes deutschland!!!

[ nachträglich editiert von willi_wurst ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?