26.04.10 15:55 Uhr
 201
 

Beschlagene Scheiben: Forscher beobachten Benetzungsprozesse auf atomarer Ebene

Kislon Voïtchovsky und seinem Team vom Massachusetts Institute of Technology in Cambridge ist es gelungen, die Interaktionen zwischen festen und flüssigen Materialien auf atomarer Ebene zu beobachten. Dazu wurde ein modifiziertes Rasterkraftmikroskop benutzt, das eine höhere Auflösung erlaubt.

Im Vergleich mit herkömmlichen Rasterkraftmikroskopen ist die Auflösung etwa 10.000 Mal höher, was nun sogar die Beobachtung einzelner Atome und Moleküle bei solchen Benetzungsprozessen ermöglicht. Bei anderen Analysen wird jedoch nur eine 20 Mal höhere Auflösung erreicht - was für Erstaunen sorgt.

Als Ursache für den bemerkenswerten Unterschied ziehen die Wissenschaftler Vibrationen der Messnadel und ihre Energieübertragung in das flüssige Medium in Betracht. Das neue Verfahren kann in vielen Bereichen eingesetzt werden, zum Beispiel in der Brennstoffzellentechnik oder der Molekularbiologie.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Prozess, Forscher, Atom
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Sollte die CDU noch weitere vier Jahre regieren ?
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2010 15:55 Uhr von alphanova
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man versteht, wie solche alltäglichen Vorgänge funktionieren, lässt sich mit den neuen Erkenntnissen möglicherweise ein Material entwickeln, das das Beschlagen von Scheiben oder Brillen stark vermindert. Aber auch andere Forschungszweige können von der neuen Beobachtungsmethode profitieren.
Kommentar ansehen
26.04.2010 16:01 Uhr von Spafi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Atome beobachten? Weiß man denn dann jetzt, wie sie genau aussehen? Konnte man ihre Bestandteile genau? Das finde ich interessanter als die Benetzung
Kommentar ansehen
26.04.2010 16:56 Uhr von Kamelreiter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@spafi: man kann atome nicht im herkömmlichen sinne betrachte (optisch). es ist lediglich eine rekonstruktion ihrer optik möglich, aber auch nur in schwarz/weiß. aber als wirkliches sehen kann man das nicht beschreiben. technisch wie physikalisch nicht möglich.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?