26.04.10 15:22 Uhr
 3.531
 

Formel 1: Michael Schumachers Rennwagen wird generalüberholt

Am 9. Mai findet in Barcelona das nächste Formel-1-Rennen statt. Bis dahin wird der Rennwagen von Michael Schumacher generalüberholt.

Ross Brawn, der Leiter des Formel-1-Teams von Mercedes GP, erklärte, dass Aerodynamik, Radstand und Chassis verbessert werden. "Es ist kein komplett neues Chassis, sondern eines, das wir schon bei den Testfahrten benutzt haben", so Brawn weiter.

Brawn führte weiter aus, dass das Fahrzeug von Schumacher möglicherweise nicht ganz in Ordnung war, weil es bei einem Rennen schwer in Mitleidenschaft gezogen worden ist und die Reparatur letztendlich nicht vollkommen zufriedenstellend ausgefallen ist.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Michael Schumacher, Rennwagen, Ross Brawn
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2010 15:36 Uhr von Allmightyrandom
 
+9 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.04.2010 17:16 Uhr von mario_o
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Um es mal etwas genauer zu sagen.

Laut Brawn war Chassis #3, das von Schumacher benutzt wurde, nicht verwindungssteif genug.

An Schumachers Auto wird der Radstadt verlängert, damit die Vorderräder entlastet werden. Ich denke mit einem System zur kurzfristigen Reduzierung des Anpressdrucks a la McLaren darf man in Barcelona auch rechnen.
Kommentar ansehen
26.04.2010 17:28 Uhr von glowie
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das könnte erklären wieso er laut seiner Aussage nicht schnell genug aus den Kurven rauskommt.
Kommentar ansehen
26.04.2010 17:57 Uhr von failed_1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
joa =): Also ich bin mal gespannt ob das noch Spannung in die Saison bringt, denn auch die anderen Teams schlafen nicht und werden ebenfalls Erneuerungen bringen!
Kommentar ansehen
26.04.2010 18:21 Uhr von Superwayne
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.04.2010 18:40 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Superwayne: Kann es sein, daß du von KFZ-Technik UND von Motorsport keinen blassen Schimmer hast?

Außer Barrichello beschwert sich jeder Fahrer über das untersteuernde und damit Vorderreifenmordende Fahrverhalten der aktuellen Autos. Reifenschonendes Fahren ist momentan das Thema in der F1 und nicht das schnelle, aggressive Fahren. Das MSC damit nicht zurecht kommt, ist doch nur logisch. Er ist eben noch Rennautos gewohnt und keine Tanklaster...
Kommentar ansehen
26.04.2010 18:50 Uhr von NK9000
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
naja auch nicht ganz richtig, da Schumi einer der wenigen Fahrer ist, die schon damals, vor 94 dabei waren als das Tanken auch noch verboten war. Insofern sind "Tanklaster" nichts neues für ihn... nur das eben damals noch jedemenge andere Dinge anders waren als heute...
Kommentar ansehen
26.04.2010 20:44 Uhr von running001
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Gebt dem Opa das Geld und schickt Ihn nach Hause zu seiner Mama, der hat schon früher genervt und nervt jetzt schon wieder.
Mama hat gesagt fahr langsam und bring genug Geld nach Hause. System Frentzen lässt Grüssen, no Risk more Fun - immer schön im Mittelfeld wegen der Werbeverträge.
Kommentar ansehen
26.04.2010 21:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@NK9000: "Insofern sind "Tanklaster" nichts neues für ihn... nur das eben damals noch jedemenge andere Dinge anders waren als heute... "

Jo, so Kleinigkeiten wie 3,5l Hubraum, eine breitere Spur (edit) und das aktive Fahrwerk....

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
27.04.2010 00:22 Uhr von Allmightyrandom
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
rofl: Viele Schumi-Fans hier ^^

Naja, drückt ihm halt die Daumen... und Hertha BSC.

Haben etwa ähnliche Chancen auf den Klassenerhalt ;)
Kommentar ansehen
27.04.2010 00:30 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Im Gegensatz zu Hertha ist Schumi immerhin NICHT Letzter.

Lustig und gleichzeitig verwunderlich, daß ausgerechnet die Schumi-Gegener immer von ihm erwarten, daß er alles gewinnt. Sobald er das aber macht, ist es auch nicht recht...Wie hätten wir es denn gerne, Allmightyrandom?

Offensichtlich (zumindest nach aktueller Tabelle) fahren viele noch größere Pfeiffen in der Formel 1 rum...Ich denke, Schumi schafft den Klassenerhalt ;-)
Kommentar ansehen
27.04.2010 00:32 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ohne richtiges Auto ist auch: ein solch mittelklassiger Fahrer wie Schumacher aufgeschmissen.
Kommentar ansehen
27.04.2010 09:43 Uhr von Allmightyrandom
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Ist ja lustig, wie kommst Du darauf dass ich ein Schumi-Gegner bin? Finde es einfach nur immer wieder peinlich was für ein Medienrummel nach dem Comeback eines Sportlers entsteht - sollen Sie ihn doch einfach fahren lassen und den Rummel erst nach den entsprechenden Resultaten starten.

Jetzt gibts wieder vor jedem Rennen Prognosen was Schumi macht, nach jedem Rennen die Zusammenfassung warum es nicht geklappt hat usw...

Schumi steckt das weg, aber wegen DIESER Medienlandschaft gibts immer wieder Newcomer die trotz größten Taltens keine Karriere machen - nenne es mal das "Deisler-Syndrom". Wieso nicht mehr über Ergebnisse berichten und weniger über Personen/Gesichter? Dass, was die Medien Veranstalten sind Sportnachrichten auf BUNTE-Niveau. Gewonnen hat... ach, egal. Aber Schumacher war neunter, TOLLE Leisung für das Alter.
Kommentar ansehen
27.04.2010 15:13 Uhr von Gandalf_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Witzig: Es ist immer wieder witzig wie viele Experten es beim Thema Sport gibt. Fast jeder mit nem Ball kann die bayern schlagen, jeder der nen tennisschläger halten kann will besser sein als Becker und fast jeder dieser experten mit nem Führerschein "weiß", dass Schumi ja im Grunde gar nix kann. Erstaunlich nur, dass kaum einer mit zwei Fäusten gleich gegen die Klitchkos kämpfen will. Aber Spaß beiseite. Zu glauben, dass Schumi nach 3 Jahren pause zurückkommt und gleich erster wird ist naiv. Die Entwicklung der autos ging doch weiter, auch das Training fehlte. Sicher könnte es besser laufen, aber auch schlechter (siehe Nigel Mansell damals). Ich glaube aber auch, das Schumis Prioritäten nicht mehr die gleichen sind wie früher. Wir werden sehen was noch kommt.

[ nachträglich editiert von Gandalf_1 ]
Kommentar ansehen
27.04.2010 16:35 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube es ist noch "alles" drin, denn Schumi hat ja fast bis auf den letzten Tag bei Ferrari, die Autos mitbestimmt , mit konstruiert (Endfertigung) und auch eingefahren zum studieren der Funktionen,da er ja Motor-Fanatiker mit Gefühl dafür ist und wohl auch bleibt.
Schumi hat ein total "anderes" Auto unterm Hintern und , dass er überhaupt trotz der kleinen Pannen immernoch vorne dabei ist, zeigt wie schnell er versteht wie die Kiste tatsächlich arbeitet, wenn jetzt auch noch zuverlässig, dann stehen die Chancen hoch für ihn weiter nach vorne bzw. ganz nach vorne zu kommen, auch wenn da kaum noch ein Weltmeistertitel mehr drin ist , ist er immernoch, auch einer der besten "techniksensiblen" Fahrer.
Man darf ja auch nicht vergessen , dass da oft nur 1/10-tel Sekunden zwischen dem 1. und dem 10. Platz liegen und Schumi hatte einen besseren.
Ich fnde es ist interessanter einen langsam aber rel. sicher nach vorn kommenden Schumi zu sehen , als einen der mit Gewalt seinen Tod extrem herausfordert und dann::
" von oben zuschaut"..

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?