26.04.10 14:27 Uhr
 631
 

Rumänien: Mutter will behindertes Adoptivkind nach zehn Jahren zurückgeben

Eine Mutter aus Bukarest hatte vor zehn Jahren ein damals 18 Monate altes Mädchen adoptiert.

Ihr sei bescheinigt worden, das Kind sei gesund. Einige Zeit später stellte sich aber eine schwere geistige Behinderung heraus.

Nun, zehn Jahre nach der Adoption, will die Mutter diese annullieren. In Rumänien ist dies möglich.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Rumänien, Adoption
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2010 14:36 Uhr von rubberduck09
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
10 Jahre -> Garantie abgelaufen! Aber mal im Ernst - Ein Kind zur Adoption freigeben geht doch eigentlich immer und sollte doch auch ggf. für adoptierte Kinder gelten. Das ist dann zwar kein Annullieren wohl aber möglich.

Vom moralischen Aspekt her mag das ganz anders sein. Daß das Kind eine ´Macke´ hat, sollte man doch nach wenigen Jahren erkennen können.

Trotzdem bin ich der Meinung, daß die ´Mutter´ nie wirklich eine gute Mutter gewesen sein kann, denn wenn man ein Kind liebt, liebt man es auch mit Behinderung.

Eine ´Rückgabe´ sollte nur infragekommen, wenns anders nicht geht (wirtschaftlich z.B.) und nicht weil der Mutter das Kind nicht gefällt oder das Kind nicht schön/schlau genug ist.
Kommentar ansehen
26.04.2010 14:55 Uhr von Seelenspiel
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Eugenik hätte hier geholfen. ;)
Kommentar ansehen
26.04.2010 14:57 Uhr von Bokaj
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das arme Kind: Kinder sind keine Ware, die man kaufen und zurückgeben kann.

10 Jahre und dann zurück? Unfassbar ....

Eine Adopion ist wie eine Geburt zu sehen. Das Kind kann vom Jugendamt übernommen werden, wenn die Eltern Totalversager sind und das Kind unter Schutz gestellt werden muss.
Kommentar ansehen
26.04.2010 15:11 Uhr von Atarix777
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass das Kind nicht in der Lage ist zu begreifen, was seine "RABENMUTTER" da gerade vorhat...
Kommentar ansehen
26.04.2010 19:28 Uhr von Jack_Sparrow
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Werden: Kinder abgetrieben wird das von der Gesellschaft weitesgehend toleriert. Aber wenn man ein Kind weggibt ist man eine Rabenmutter. Das ist doch krank.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?