26.04.10 10:19 Uhr
 2.526
 

Ist Muttermilch die neue Wunderwaffe im Kampf gegen Krebs?

Forscher aus Schweden verfolgen eine neuen Ansatz im Kampf gegen Krebs. Sie fanden heraus, dass menschliche Muttermilch der Schlüssel für einen erfolgreichen Wirkstoff gegen die Krankheit sein kann.

Muttermilch versorge Neugeborene nicht nur mit Nahrung und anderen lebenswichtigen Stoffen, sie enthalte darüber hinaus Substanzen, die Babys vor über 40 unterschiedlichen Krebsarten schützen. Die Forscher schufen hieraus ein künstliches Mittel, das in ersten Versuche erfolgreich Krebszellen tötete.

Hamlet, so der Name der Substanz, werde momentan erstmals am Menschen getestet - mit großen Erfolgen bei Tests mit Blasenkrebs-Patienten. Unklar ist weiterhin die genaue Wirkungsweise der künstlichen Substanz und ob die Substanz auf natürliche Art und Weise produziert werden kann.


WebReporter: Bonnt
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kampf, Krebs, Muttermilch
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2010 11:17 Uhr von iamrefused
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.04.2010 11:21 Uhr von Bender-1729
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Es wäre fantastisch wenn es der Wissenschaft endlich gelingen würde, diese Geißel der Menschheit zu bekämpfen.

Hier scheint ein Schritt in die richtige Richtung gelungen zu sein. Weiter so!
Kommentar ansehen
26.04.2010 11:26 Uhr von Suse.Meier
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
meine Schwiegereltern: haben mir mal erzählt das er ihre Muttermilch (morgens eine kleine Tasse) getrunken hat als er Magengeschwüre hatte und es soll sehr gut geholfen haben. ich fand das damals sehr befremdlich aber mitlerweile (ich hab selbst 3Kinder gestillt) glaub ich das Muttermilch das gesündeste ist was es irgendwo gibt - schon fast wie ein kleines Wunder :-)
Kommentar ansehen
27.04.2010 05:45 Uhr von Win7
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gegen: Brustkrebs hilft es anscheinend nicht ;-)
Kommentar ansehen
27.04.2010 08:43 Uhr von Schnedderdeng
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch gegen Brustkrebs hilft Muttermilch: Ein Jahr zu stillen senkt das Brustkrebsrisiko drastisch!
Kommentar ansehen
27.04.2010 11:03 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und auch dieses mittel wird wieder in den schubfächern der pharma verschwinden...
Kommentar ansehen
27.04.2010 11:25 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
es ist doch immer das gleiche. seit jahren hört man immer wieder von angeblichen revolutionären erkenntnissen und durchbrüchen in der krebsforschung. es wird in den medien immer darüber berichtet, aber danach hört man nie wieder was davon. und wenn das von einem patienten bei seinem arzt angesprochen hat, weiß der nichts von all den neuen methoden oder winkt ab und/ die staatlichen kassen weigern sich, die behandlung zu bezahlen. letztendlich bleibt der patient dann doch wieder auf der herkömmlichen chemo sitzen und krepiert jämmerlich wie ein tier. währenddessen werden die richtigen heilmittel, die bereits entdeckt wurden, in den safes der pharmakonzerne unter verschluss gehalten und den patienten vehement verweigert. hier findet organisierter massenmord statt und keiner merkts.
Kommentar ansehen
27.04.2010 19:29 Uhr von napster1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nennt scih: "colostrum"

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?