26.04.10 06:24 Uhr
 10.313
 

Angeblicher Meteorit brennt an israelischem Strand

Ein unidentifiziertes Objekt, welches für ein Fragment eines Meteoriten gehalten wird, landete gestern am Strand von Israel.

Die israelische Polizei hat nun eine Handyaufnahme von Zeugen freigegeben, die etwas Brennendes nahe der Stadt Bat Yam zeigt.

Diese Zeugen behaupten, dass das Objekt Feuer gefangen hätte, als es den Boden berührte. Für weitere Untersuchungen wurde es nun vom Ort weggebracht.


WebReporter: DeeRow
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Israel, Brand, Strand, Meteorit, Fragment
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2010 06:24 Uhr von DeeRow
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist sicherlich als seriös anzusehen, die bisherigen Berichte sind leider nicht viel ausführlicher. Ich wollte nur schon mal drüber berichten. Das Video ist interessant, nur frage ich mich eines: Wenn ein Objekt aus großer Höhe herunterfällt, müsste es doch kleine Aufprallspuren geben, oder? Das kann ja nun hier diskutiert werden. Viel Spaß.
Kommentar ansehen
26.04.2010 06:56 Uhr von Daishi
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
Phosphor? Soweit ich weiß, beginnt Phosphor zu brennen, wenn er trocken wird, kann mich aber auch irren.

Vor allem denke ich, dass in Israel weit mehr palästinensische Raketen vom Himmel fallen als Meteoriten =)
Kommentar ansehen
26.04.2010 08:18 Uhr von kurzvor12
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Daishi: Nein ist schon richtig mit dem Phosphor. Und so klingt es für mich auch. Man hat uns schon als Kinder gesagt, dass wir nichts in unsere Tasche stecken sollen was wir am Strand finden.... - lieber in eine Metall-Dose usw. - Na ja.
Kommentar ansehen
26.04.2010 08:58 Uhr von Keltruzad1956
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
nicht falsch, aber: phosphor brennt sobald er mit sauerstoff in berührung kommt. :)

zumindest sagts auch Wikipedia

Phosphor wird übrigens in der Regel (Gelber und Weißer Phosphor) in Wasser aufbewahrt, habsch eben gelesen.
Also könnte ich mir gut vorstellen, dass es Phosphor ist der angeschwemmt wurde und dann getrocknet und Feuer gefangen hat.


Das das im Land der Religiösen für einen Meteroiten gehalten...tzetzetze :)
Kommentar ansehen
26.04.2010 12:06 Uhr von Dennis112
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht wars ja auch nur ein Krebs mit ner Muschelallergie.
Kommentar ansehen
26.04.2010 12:14 Uhr von Freezenjung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Nebeltöpfe sehen ähnlich aus.
Kommentar ansehen
26.04.2010 12:15 Uhr von dEEkAy2k9
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Phosphor: So etwas kommt öfter vor.
Hab vor etwas längerer Zeit mal nen Bericht von ner Frau gesehen. Die war am Strand mit Mann und Kind spazieren, hat einen vermeintlichen "schönen" Stein gefunden und den in die Hosentasche gesteckt. Irgendwann hatte sie Verbrennungen 3. Grades am Bein und irgend ne Vergiftung durch den "Stein" erlitten.
Kommentar ansehen
26.04.2010 12:19 Uhr von uhlenkoeper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
>>>Diese Zeugen behaupten, dass das Objekt Feuer gefangen hätte, als es den Boden berührte.<<<


Sorry, aber es fing erst Feuer, als es den (auf den Bildern steinigen) Boden erreichte ?
Was ist denn das für ein Hoax, auf den da alle reinfallen ? Versuchen die israelischen Behörden jetzt auszutesten, wieviel Unsinn sie ihren Leuten als real verkaufen können ?


Wenn ein Meteorit (also ein Gesteinsbrocken) in die Erdatmosphäre eintritt, glüht er durch die Reibungskräfte. Und er fängt nicht erst Feuer, wenn er auf einem steinigen Boden auftrifft. Und ist schon gar nicht so komisch flüssig-schleimig umgeben ...

Übrigens eine Ansicht, die nicht nur ich habe, sondern die auch von Geologen geteilt wird , u.a. vom Geologischen Institut in Jerusalem : http://www.haaretz.com/...
http://www.ynetnews.com/...

[ nachträglich editiert von uhlenkoeper ]
Kommentar ansehen
26.04.2010 12:27 Uhr von Xearo_xx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Das ding sieht eher aus wie nen stück brenndes teer die meisten Meteoriten beshen hauptsächlich nur aus verschiedenen metallen und die brennen nicht wirklich gut
Kommentar ansehen
26.04.2010 13:37 Uhr von Duncan76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dEEkAy2k9: Den Bericht hab ich auch gesehen dEEkAy2k9...

das Problem ist, das Phosphor aussieht wie Bernstein...und genau das dachte diese Frau damals...und ich denke, das das auch hier der Fall ist.
Kommentar ansehen
26.04.2010 13:42 Uhr von pdotd2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
gaza: aus dem Weltall? Wohl eher aus dem Gaza-Streifen
Kommentar ansehen
26.04.2010 17:48 Uhr von tsuyo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Phosphor Wird doch in Periphinöl gelagert. Oder nich´ ?
Kommentar ansehen
28.04.2010 10:11 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Æshættr: Es kann auch ein Überrest einer Rakete sein die die Arbaer verwenden um den Holocaust an den Juden Israels voranzutreiben.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?