25.04.10 18:44 Uhr
 7.537
 

Schnaps hat bei Halsschmerzen wenig Sinn

Viele Menschen nehmen bei Halsschmerzen Schnaps zum Gurgeln, um die Keime und Bakterien im Rachenraum abzutöten. Mediziner raten aber davon ab.

Michael Deeg vom Berufsverband der Hals-Nasen-Ohren-Ärzte sagte: "Der Desinfektionseffekt von Alkohol wird verkannt. Selbst ein 40-prozentiger Schnaps ist nicht stark genug, um Bakterien auf diese Weise abzutöten."

Auch würden die Schleimhäute durch den Alkohol angegriffen. Aus diesem Grund rät der Mediziner lieber mit Salbei- oder Kamillentee, aber auch mit Salzwasser zu gurgeln. Auch Lutschpastillen aus der Apotheke wären besser als jeglicher Alkohol.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Apotheke, Sinn, Schnaps, Halsschmerz
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2010 18:50 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Ach was Ach was... Wenn Charlie Sheen das macht, dann mach ich das auch so....
Kommentar ansehen
25.04.2010 18:52 Uhr von Butter-Milch
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Ich weiß wovon ich spreche. Lasst das mal Lieber sein.

http://de.wikipedia.org/...

Das zerfetzt früher oder später eure Speiseröhre. Eure Leber bekommt werte wie eine PLZ. Alkohol ist einfach Mist, wenn man mal ein-zwei Bierchen schlürft OK aber Schnaps ist generell für Popo.

Alkohol und Halsschmerzen...werd das gesagt hat war bestimmt ein Alkohol-Lobbyist xD

[ nachträglich editiert von Butter-Milch ]
Kommentar ansehen
25.04.2010 18:57 Uhr von Rinok
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@butter-milch: mit schnapps hab ich meinen pylori helicobacter besiegt.
der für gastritis und ösophagitis durch zu viel produzierte magensäure verantwortlich ist.

alles hat also zwei seiten, gibt immer vor- und nachteile!
Kommentar ansehen
25.04.2010 20:04 Uhr von joes-little-games
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich nehme billigen Whisky als Erkältungsmittel. Sonst trinke ich kaum Hochprozentiges.
Wenn es im Hals beginnt zu kratzen, nehme ich den Mund voll Schnaps und schlucke es in ganz kleinen Schlücken. Die Alkoholdämpfe atme ich ein bzw. durch die Nase aus. Wenn der Alk in Hals und Nase richtig beisst, wirkt es bei mir.
Ich mache das seit etwa 7 Jahren so. Vorher war ich öfters mal erkältet, seit 7 Jahren war ich dann kaum mehr krank.

Aber wen ich die News lese, kann ich nur sagen: bitte nicht nachmachen. Ich werde es aber weiter so machen :)
Kommentar ansehen
25.04.2010 20:08 Uhr von Daedalus1337
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich trink gern mal Absinth pur: wenn mein Hals verschleimt ist hilft mir purer Absinth (66 oder 77%) am besten. Das sollte dann schon ordentlich desinfizieren... immerhin ist das Zeug wegen dem Alkohol bereits brennbar.
Kommentar ansehen
25.04.2010 20:12 Uhr von Rinok
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@deadklaus: is er auch schon bei 35% und weniger, die flamme is nur extrem klein.
Kommentar ansehen
25.04.2010 21:15 Uhr von Pils28
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zumindest lindert Alk die Symptome: und viel mehr will man vorerst auch nicht! ;-)
Das mit dem Refluxösophagitis gehört hier aber echt nicht hin! Das ist eine chrinische Entzündung der Speiseröhre durch Mageninhalt, der immer wieder in die Speiseröhre aufsteigt und hat eher weniger mit Alk zu tun! ;-)
Kommentar ansehen
26.04.2010 10:49 Uhr von Derjenigewelche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Daedalus1337: Was soll 66%iger Absinth sein? Mich würde mal ein Link dazu interessieren.

Wenn 40%iger Schnaps nicht hilft - Stroh80 tut es bestimmt. ;)
Kommentar ansehen
26.04.2010 11:51 Uhr von ted1405
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Butter-Milch: Zitat:
"Schnaps ist generell für Popo."

Hast recht. :-)
Besoffen wird man davon auch, sogar schneller und länger anhaltend. Und eine Speiseröhre gibt es dort auch nicht, welche angegriffen werden könnte.
Ein wenig problematisch ist allerdings die Dosierung ... da kann schnell mal was in die Hose gehen ...

Und als ernsthafte Warnung: eine Alkoholvergiftung gibt es auf dem Weg auch deutlich schneller!
Kommentar ansehen
26.04.2010 13:58 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das beste mittel bei gerade beginnenden halsschmerzen: eisenphosphat
Kommentar ansehen
30.04.2010 16:41 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meistens saufen die Leute ja nicht, weil sie Halsschmerzen haben, oder?
Kommentar ansehen
15.10.2010 02:21 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mir geht es nach einem starken Grog, viel Wasser: und einer guten Hühnersuppe in der Regel wieder besser. Das hilft auch besser zu schlafen was ebenfalls zur Genesung beiträgt. Jedenfalls wenns nicht grad was Schlimmes wie Tuberculose oder sonst was ist.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?