25.04.10 16:26 Uhr
 1.600
 

Katholische Kirche: Austrittszahlen zum Teil verdreifacht

Das Bekanntwerden von Missbrauchsskandalen innerhalb der katholischen Kirche hat offenbar bei viele Katholiken dazu geführt, aus der Kirche auszutreten.

Laut "Frankfurter Rundschau" soll es in einigen Bistümern zu doppelt bis dreifach so hohen Austrittszahlen gekommen sein. Alois Glück, Präsident des Zentralkomitees der Katholiken, beklagte dieses Verhalten als "Vertrauensverlust".

Glück fordert vom "Ständigen Rat der Deutschen Bischofskonferenz" ein "deutliches Signal".


WebReporter: news-desk
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Religion, Katholische Kirche
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2010 16:30 Uhr von HansZ
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Vertrauensverlust: Was beschwert er sich darüber? Sind ja wohl selbst Schuld.

Jeder darf seine eigene Suppe auslöffeln
Kommentar ansehen
25.04.2010 16:32 Uhr von anderschd
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Die schönste News heut. Aktive Meinung sagen. Cool.
Kommentar ansehen
25.04.2010 16:34 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, bald hat man ja auch den Eindruck, dass mindestens jeder Dritte da vergewaltigt wurde...xD
Kommentar ansehen
25.04.2010 16:46 Uhr von NordPoeler
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
Endlich: wird dieser Sekte der Mantel der Verschwiegenheit und Scheinheiligkeit runtergerissen und man erkennt, was für ein Dreckspack sich da als Kirche tarnt.
Kommentar ansehen
25.04.2010 16:48 Uhr von Seelenspiel
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Leider wird dieser heuchler Verein dadurch trotzdem nicht untergehen.

Die meisten Religionen sind doch für geistig zurückgebliebene... Wer glaubt den tatsächlich das was da in den Büchern steht.
Kommentar ansehen
25.04.2010 17:15 Uhr von Muu
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
*jubel Jubel*: *freu Freu*
Kommentar ansehen
25.04.2010 17:54 Uhr von Red-Star
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hoffe dass dies der Beginn der Zerfall der katholischen Kirche wird und dass alle anderen Kirchen dem folgen. Kirchen und Religionen braucht niemand, sie sind pures Gift für die Globale Gesellschaft. Erst wenn es keine Kirchen und Religionen mehr gibt ist der Mensch fähig ein neues Zeitalter einzuläuten...
Kommentar ansehen
25.04.2010 18:12 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Der größte Skandal ist in meinen Augen der, dass der Staat für die Kirche die Kirchensteuer eintreibt. Warum schicken die Kirchen ihren Mitgliedern nicht einfach Rechnungen, wie jede andere Weltanschauungsgemeinde (Amnesty International, Greenpeace ... ) auch?! - Was hat der Staat damit zu tun?

Und noch schlimmer: Kirchensteuer bezahlt JEDER! Egal, ob Christ oder nicht. Hier die Zahlen von 2003 (aktuellere habe ich leider nicht) 8,630 Milliarden Euro Kirchensteuer für beide Kirchen, davon trägt der Staat ca. 41,7 %.

Jetzt könnte man natürlich entgegenhalten, dass die Kirche soziale Einrichtungen (Kindergärten, Krankenhäuser...) am Laufen hält, weshalb es gerechtfertigt sei, sie auch steuerlich zu unterstützen. Hier klafft wieder eine riesige Ungerechtigkeit: Angenommen eine Stadt hat 3 Krankenhäuser: Ein katholisches, ein evangelisches und ein städtisches Krankenhaus. Jemand, der Atheist ist und eine Ausbildung als Krankenpfleger anstrebt, hat nur eine 1/3-Chance im Ggs. zu einem gleichqualifizierten Christen.
Wo bleibt da die Chancengleichheit???

Meine Forderung: Religion ja (steht ja dedem zu) - kirche ja (warum sollten Christen sich nicht organisieren dürfen?!) - Verflechtung von Staat und Kirche - NEIN. Wir leben doch nicht im Mittelalter!
Kommentar ansehen
25.04.2010 19:05 Uhr von grueneWelle
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Austeiger: anno 2003
Kommentar ansehen
25.04.2010 20:04 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Katholik: Ich weiss nicht welches Leid die meisten Kirchenkritiker durch die Katholische Kirche erfahren haben, so dass sie derart auf diese Kirche als Teil deutscher Kulturgeschichte und Identität einschlagen, doch muss ihnen etwas sehr ernsthaftes passiert sein.
Ich hoffe eure verletzten Seelen finden Heilung, auf dass euer Hass irgendwann mal verschwinden und Harmonie in eure Seele einkehren wird. Ich fühle mit euch.
Kommentar ansehen
25.04.2010 22:15 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist einzig und allein die Schuld von Emanzen aus den 68igern. mit schwulem Schäferhund der von Juden trainiert wurde ....

:d
Kommentar ansehen
25.04.2010 23:43 Uhr von Karma-Karma
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Brav! Weiter so!
Kommentar ansehen
26.04.2010 08:02 Uhr von Asyxx
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
zur News: und wen wunderts? Ich war bisher nur zu bequem, zum Amt zu gehen, den Wisch zu unterschreiben und die (völlig unrechtmässige und unsinnige) Austrittsgebühr zu bezahlen. Aber diese Woche hab ich ja Urlaub.... ;)
Kommentar ansehen
26.04.2010 09:28 Uhr von zimBow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ja wundern: braucht sich die katholische kirche da ja wohl nicht...
Kommentar ansehen
27.04.2010 18:49 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Yoshi25: Ja, da ist die Vergewaltigung von Kindern wenigstens legal wie das Beispiel mit Aisha und Mohammed zeigt.
Kommentar ansehen
28.04.2010 12:57 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rech so

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?