25.04.10 12:14 Uhr
 127
 

Stalking: Nur fünf Prozent der Täter werden angeklagt

Trotz des erst kürzlich in Kraft getretenen Stalking-Gesetzes werden lediglich fünf Prozent der Täter angeklagt. Stalking-Opfer werden per SMS, Fax oder Telefon dauerbelästigt. Manchmal hagelt es auch ungerechtfertigte Anzeigen durch den Ex- Partner.

Da wird auch schon mal mitten in der Nacht die Polizei wegen angeblicher Kindesmisshandlung zu einem in die Wohnung geschickt, obwohl es keine Anhaltspunkte dafür gibt. Das, was die meisten Opfer in erster Linie wollen, ist Ruhe. Schon aus diesem Grund schrecken Opfer oftmals vor einer Anzeige zurück.

Seit 2007 gibt es ein Gesetz, durch das Stalking mit drei Jahren Haft bestraft werden kann. Allerdings gibt es in dem Gesetz so viele Hürden, dass nur sehr wenige Täter angeklagt werden. Von der Justiz werden teilweise sogar Ermittlungen der Polizei nicht ernst genommen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gesetz, Anklage, Justiz, Stalking
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?