25.04.10 10:16 Uhr
 4.711
 

Microsoft: Bundesgerichtshof bestätigt FAT-Patent

Nachdem das Bundespatentgericht ein Microsoft-Patent auf das Dateisystem File Allocation Table (FAT) zurückgewiesen hat, wurde diese Entscheidung nun vom Zehnten Zivilsenat des Karlsruher Bundesgerichtshofs wieder revidiert. Das Patent bezieht sich auf ein Problem kurzer Dateinamen unter Systemen wie MS-DOS mit dem Dateisystem FAT.

Hier sind nur Dateinamen mit maximal acht Zeichen zulässig. Programme, die mit diesen Dateinamen arbeiten, müssen aber auch auf Computersystemen eingesetzt werden können, die beliebig lange Namen zulassen.

Vom Bundespatentgericht war dieser Patentanspruch 2007 zurückgewiesen worden, weil er "nicht auf erfinderischer Tätigkeit" basiere. Das Verfahren sei bereits in den Ausführungen zum Rock Ridge Interchange Protocol vorweggenommen worden. Das Bundesgericht sah diesen Zusammenhang nun aber nicht.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Microsoft, Patent, Bundesgerichtshof
Quelle: www.heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2010 10:43 Uhr von JesusSchmidt
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
dass unfug patentierbar ist, ist leider nichts neues. eine eher traurige nachricht.
Kommentar ansehen
25.04.2010 12:14 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Es geht nicht um die Erfindung der FAT sondern um den zusätzlichen Speicherbereich, um 8.3-Namen mit den langen Namen in Programmen kompatibel und konvertierbar zu machen.
Ich benutze heute noch Programme, die einen langen Dateinamen mit abcdef~1.wav aufrufen, aber beim Speichern den langen Dateinamen nicht zerstören. Das ist das Patent.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?