24.04.10 20:02 Uhr
 749
 

Ungarn lädt türkische High-Tech Firmen zur Investition ein

Der ungarischer Generalkonsul in Istanbul hat türkische High-Tech Firmen nach Ungarn eingeladen. Dadurch hofft er, dass die wirtschaftlichen Beziehungen der beiden Länder gefördert werden.

Vor allem erwartet Ungarn türkische Investoren mit Spitzentechnologien in den Bereichen der Industrie wie Elektronik, Chemie und Maschinenbau.

Rund 2.000 Türken leben in Ungarn. Davon sind etwa 400 Geschäftsleute. Türkische Unternehmer arbeiten meist in den Bereichen Bau, Heimtextilien, Möbel-, Service- und Automobilbranche.


WebReporter: onay_77
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Ungarn, Investition
Quelle: www.hurriyetdailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2010 20:10 Uhr von Maku28
 
+31 | -24
 
ANZEIGEN
Fake es gibt kein türkisches High-Tech !
Kommentar ansehen
24.04.2010 20:31 Uhr von McArt
 
+18 | -10
 
ANZEIGEN
Der: ungarischer Generalkonsul...

Werden news hier noch gecheckt?


Türkische Unternehmer arbeiten meist in den Bereichen...

Aha, die arbeiten da also, ich dachte, das tun ihre Angestellten. Oh, verstehe, Ein-Mann-Betriebe...bringt der Wirtschaft aber nichts.


Rund 2.000 Türken leben in Ungarn.

O felix Hungaria....
Kommentar ansehen
24.04.2010 21:02 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
Nur 2000 Türken: die Ungarn sind zu beneiden :)
Kommentar ansehen
24.04.2010 22:01 Uhr von Baerenpils
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.04.2010 22:21 Uhr von Perisecor
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Tja die Deutschen fahren in die USA, nach Brasilien, Israel, Indien und China.

Und die Türken nach Ungarn.

Danke für die News, onay.
Kommentar ansehen
24.04.2010 22:42 Uhr von DtSchaeferhund
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
"türkische High-Tech Firmen": Warum musste ich dabei jetzt an den Schafhirten denken, der als einziger im Dorf eine elektrische Scheermaschine hat... er hat mit den Schafen und dieser Maschiene, dass was ich mir unter einer türkischen High-Tech Firma vorstelle ;)
Kommentar ansehen
24.04.2010 23:01 Uhr von selphiron
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Onay wir habens ja kapiert, dass die Türkei was auf dem Kasten hat.Aber wen interessiert es bitte, wen Ungarn alles einlädt?Wenn Andorra Firmen aus Luxemburg einlädt ist es dir doch auch wurscht.
Kommentar ansehen
24.04.2010 23:05 Uhr von DtSchaeferhund
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
@onay_77: "über die hälfte aller Fernseher in Deutschland ist in der Türkei gebaut worden."
Wo hast Du denn diesen Mist her? Ich denke mind. 90% kommen aus Asien, und damit meine ich nicht den asiatischen Teil der Türkei... womit wir wieder bei den Schafen wären.

[ nachträglich editiert von DtSchaeferhund ]
Kommentar ansehen
24.04.2010 23:09 Uhr von G_DNA
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Mein Tipp: # über die hälfte aller Fernseher in Deutschland ist in der Türkei gebaut worden.

Mein Tipp : schaut euch die Beschreibung ganz genau an und informiert euch im Internet das euch ja nicht solche Waren untergejubelt werden.
Kommentar ansehen
24.04.2010 23:28 Uhr von G_DNA
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
News inhaltlich zusammengefasst / optimiert: Der chinesische Generalkonsul in Peking hat koreanische Reissackträger nach China eingeladen. Dadurch hofft er, dass die wirtschaftlichen Beziehungen der beiden Länder gefördert werden.

Vor allem erwartet China Träger mit hoher leistungsfähigkeit bzgl. tragen hoher Gewichte sowie hohe Laufgeschwindigkeit.

Rund 200.000.000 Reissackträger leben in China. Davon sind etwa 400.000 Reissack Zähler. Koreanische Träger transportieren meist in den Bereichen Reis, Haselnüssse, Baustoffe(Zementsäcke), Mehl, Kartoffeln unnd Zwiebeln.
Kommentar ansehen
25.04.2010 00:55 Uhr von Das_Kommentar
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@onay_77: In the days when CRT was the dominant TV display technology, more than half of the TVs sold in Europe were built in Turkey, even though they may have been sold under other brands.
Quelle: http://www.displayforum.de/...

So wie ich das jetzt verstanden habe, hat die Türkei mehr als die Hälfte der CRT-Fernsehern(Röhrenbildschirmen) verkauft.

Aber wie sieht es bei LCD,Plasma etc. aus?
Kommentar ansehen
25.04.2010 01:17 Uhr von GLOTIS2006
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Down under: Sagt mal, hat eure Selbsteinschätzung komplett versagt? Entweder ihr seid noch ziemlich jung, absolut unbelesen, erschreckend ungebildet oder aber alt und dumm. Wie lächerlich sind denn bitte diese Diskussionen hier?
Kommentar ansehen
25.04.2010 01:28 Uhr von Bibi66
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Chipgesteuerte: Dönerspieße?

Warum kaufen die dann HighTech in Deutsche Land und (noch) in Israel (wobei das wohl schon bald Geschichte sein könnte), zumindest rüstungstechnisch?
Kommentar ansehen
25.04.2010 03:03 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich ich wusste das hier dumme Kommentare a la Döner stehen. Und ganz ehrlich, jetzt weiss ich wieso Fachkräftemangel in Deutschland herrscht und die Bild so einen regen anklang findet.
Kommentar ansehen
25.04.2010 10:21 Uhr von Extron
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Interesant. *Kannst so sehen wie ein Hund, vor dem du mit einem Knochen wedelst und dann den Knochen wirfst...Der Hund wird nachrennen....

Mit diesem Gesindel ist es ähnlich, wobei halt der Knochen bei dene halt einfach etwas über Türken oder Islam ist...*
----------------

Wenn ich jetzt den Knochen oben in deiner Aussage, durch einen Türken unten in der Aussage ersetze ist das schon sehr grenzwertig, deine Aussage.

Ansonsten, langweilig.
Kommentar ansehen
25.04.2010 10:23 Uhr von Mui_Gufer
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
ach kaan wie recht du doch hast...
Kommentar ansehen
25.04.2010 10:49 Uhr von Fischgesicht
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ja stimmt: schaut hier:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
25.04.2010 13:57 Uhr von Taure
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
lol: hightech und türkei - ein widerspruch in sich selbst......
Kommentar ansehen
25.04.2010 14:27 Uhr von OttomanEmpStrikesBck
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
unterschicht und denken= widerspruch: "hightech und türkei - ein widerspruch in sich selbst...... "

das glauben alle die zum prekariat gehören. schlaft ruhig weiter während die türkische wirtschaft jedes jahr weiter wächst. was besseres kann der türkei nicht passieren.
die konkurrenz schläft, und die türkei holt immer weiter auf.

lol
Kommentar ansehen
25.04.2010 15:35 Uhr von hi2010
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
ich frage mich: Warum glaubt ihr Deutschen das andre Länder, in Technologie nie so weit kommen werden wie ihr!

zu Info!
Als ihr Europäer euch mit Puder und Parfüm, bestreut habt damit ihr nicht so stinkt, haben wir uns Türken gewaschen.

[ nachträglich editiert von hi2010 ]
Kommentar ansehen
25.04.2010 16:11 Uhr von OttomanEmpStrikesBck
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
deutsche leitkultur ? kommende woche gibts wieder stütze. da können unsere hartzer und hater ihren kühlschrank mit bier wieder vollstellen und weiter ihre gehirnzellen abtöten.
naja wenn man selbst im leben versagt hat, gönnt man anderen halt nichts, besonders nicht wenn es türken sind.

lol
Kommentar ansehen
25.04.2010 16:48 Uhr von hi2010
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@OttomanEmpStrikesBck: Du ich werde mein Porsche mit Hartz 4 Geld auffüllen. und ein Weltreise machen, ich bin mir sicher das du das glaubst kannst ja Morgen in dein Firma erzählen die Arbeitslosen haben Porsche und machen Weltreise.


Armes Deutschland was ist mit dein Bürgern passiert.
Kommentar ansehen
25.04.2010 17:14 Uhr von OttomanEmpStrikesBck
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das glaub ich erst wenn es in der bild zeitung steht.
ja ja die bild zeitung... war und ist immernoch die
koryphäe des deutschen journalismus.
das oberpeinliche ist jedoch, es ist die mit abstand meistverkaufte tageszeitung europas.
wenn ich jetzt von der bild zeitung eine brücke zur bildungslage deutschlands schlagen würde...
...ich lass es lieber.

lol

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?