24.04.10 12:41 Uhr
 464
 

Deutsche Mietnomadin narrt Hausbesitzer in Österreich und Schweiz

Die 53-jährige Sylvia H. sitzt in Wien im Gefängnis, weil sie Mietschulden in immenser Höhe angehäuft hat. Die Frau hatte in Schweizer Wohnungen für bis zu 8.000 Euro im Monat gelebt, anscheinend ohne zu zahlen. Sie soll hunderttausende Franken Schulden haben.

Im Februar flüchtete Sylvia H. nach Österreich, wo sie eine Villa für 6.000 Euro im Monat anmietete und Möbel für 95.000 Euro bestellte, wiederum ohne dafür zu zahlen.

In Österreich ist es strafbar, Zahlungswillen vorzutäuschen. Deshalb wurde die Angeklagte zu einem Jahr Haft und zwei Jahren Bewährung verurteilt. Sie entschuldigte sich damit, blind vor Liebe gewesen zu sein. Ihr türkischer Verlobter hätte für die Schulden aufkommen wollen.


WebReporter: infected
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Österreich, Luxus, Hausbesitzer, Mietschulden
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2010 13:21 Uhr von Muay_Boran
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Mistvieh: weniger :)
Kommentar ansehen
24.04.2010 16:13 Uhr von TrangleC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In diesem Fall, bei diesen exorbitanten Dimensionen, kann man wohl davon ausgehen dass da eine psychische Störung vorliegt. Der durchschnittliche Mietnomade ist zwar prinzipiell nicht besser, aber versucht auch die Sache möglichst lange durchzuziehen und ist schon deshalb etwas vorsichtiger.
Kommentar ansehen
28.04.2010 13:20 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zahlungswillen: Vortäuschen ist nicht nur in Österreich einen Straftat, hier ebenso, nennt man eingehungsbetrug

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?