23.04.10 19:50 Uhr
 77
 

Boston: Taktstöcke und Utensilien des Komponisten Richard Wagner kommen zur Versteigerung

Aus dem einstigen Besitz des deutschen Komponisten Richard Wagner (1813-1883) werden jetzt vom US-Spezialauktionshaus Schubertiade Music neben zwei Taktstöcken und einem an Wagner adressierten Briefumschlag auch ein vom ihm benutzter Zigarrenabschneider versteigert.

Die Dirigentenstäbe werden voraussichtlich zum Schätzpreis von 65.000 US-Dollar (Knapp 50.000 Euro) aufgerufen. Die Gebrauchsgegenstände wurden nach Aussagen des Auktionshauses nach Wagners Tod von seiner Witwe Cosima Wan den Dirigenten Anton Seidl übergeben.

Der Brief aus dem Todesjahr Wagners (1883) wurde von Seidl an Wagner abgeschickt. Die wechselvolle Geschichte der Taktstöcke setzte sich dann fort, als sie aus dem Besitz von Seidl in die Hände eines Berufskollegen und Freund übergingen, der wiederum als Dirigent in New York arbeitete.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Versteigerung, Richard Wagner, Taktstock
Quelle: aktuell.klassik.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2010 19:50 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da es damals noch keine Artenschutzabkommen gab, nehme ich an, dass die Taktstöcke aus Elfenbein gefertigt waren. (Symbolfoto)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?