23.04.10 18:07 Uhr
 383
 

Bielefeld: Klage gegen den Bau eines Minaretts abgewiesen

Ein Bielefelder hatte eine Klage gegen den Bau eines Minaretts in seiner Nachbarschaft eingereicht (ShortNews berichtete).

Das Verwaltungsgericht in Minden urteilte jetzt, dass das über 16 Meter hohe Minarett keine "nachbar-schützenden baurechtlichen Vorschriften" verletzen würde.

Ausschlaggebend sei, dass das Minarett nicht zum "Muezzinruf" zugelassen sei. Darüber hinaus wird es auch keine Lautsprecheranlage geben, die weder beantragt noch genehmigt worden war.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Bau, Bielefeld, Minarett, Muezzin
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2010 18:40 Uhr von handyandy
 
+28 | -16
 
ANZEIGEN
wann: wird in diesem Land endgültig die türkische Flagge gehisst???
Das kann doch alle net mehr normal sein, was hier abgeht.
Kommentar ansehen
23.04.2010 18:55 Uhr von Natoalarm
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
In diesem Land: Muss man sich selber helfen!
Auf Gerichte Partein Politiker kann man sich nicht mehr verlassen-AUßER du hast Vermögen,oder bist Lobbyist eines Unternehmens!
Kommentar ansehen
23.04.2010 19:05 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
DAGEGEN.....
Kommentar ansehen
23.04.2010 19:06 Uhr von Vorschlaghammer
 
+6 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.04.2010 20:02 Uhr von claeuschen
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Vorschlagshammer: So sehr ich Deinem Urteil zustimme. Aber Lautsprecheranlagen mit dem Muezzinruf zur Frühzeit sind in diesem Land schlichtweg verboten. Schau mal ins Baugesetzbuch.

Auch ich finde persönlich, es wäre des "guten" zu viel.
Basta!
Kommentar ansehen
23.04.2010 20:08 Uhr von mueppl
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@claeuschen: >>..Schau mal ins Baugesetzbuch...<<

Religionsfreiheit steht über allem. Dieses Grundrecht bricht jedes andere Recht und erst recht irgendwelche Bauvorschriften.

Laßt ihn gröhlen den Muezzin!
Kommentar ansehen
23.04.2010 20:13 Uhr von flatbox
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.04.2010 20:36 Uhr von Hartz4User
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@flatbox: Ich denke der User "ImmerNurIch" meint eine bauartbedingte Veränderung des Gebäudes :) Sprengmeister sind ja auch keine Terroristen. C4 könnte ja alles mögliche bedeuten. z.B. beim Spiel "Schiffe versenken" nutzt man auch solche Bezeichnungen... ach halt, das wäre in deinen Augen ja auch schon wieder Terrorismus.

Scherz beiseite, in unserem Land herrscht Religionsfreiheit, das sollten wir so akzeptieren. Alles andere wäre Bürgerkrieg.
Kommentar ansehen
23.04.2010 21:39 Uhr von wombie
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Gleichbehandlung, bitte. Wenn schon, denn schon: Das scheiss Kirchengebimmel geht genauso aufn Keks.

Ob da nun ein Turm steht oder ne Kirche, wo ist der unterschied? Entweder beides verbieten, oder beides erlauben.
Kommentar ansehen
24.04.2010 10:24 Uhr von flatbox
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ich finde es übrigens interessant dass der User ImmerNurIch bisher in keinster Weise klargestellt hat, er meine mit dem "Argument C4" etwas anderes als das Sprengen des Gotteshauses mit dem Plastiksprengstoff C4.

Damit ist glaube ich in dieser Diskussion alles gesagt.



P.S.:
Oh, eines hab ich da doch noch, weil ich gerade interessante Literatur lese.

"Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
- Isaac Asimov

[ nachträglich editiert von flatbox ]
Kommentar ansehen
25.04.2010 22:41 Uhr von Lawelyan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Von mir aus Solle sie ihre Türme bauen, wir haben auch genug Kirchen hier...
Eine Buddah Statue wäre auch ganz nett...

Aber BITTE, stoppt diese Lärmbelästigung.. egal ob von irgendwelchen Lautsprechern oder Glocken...
Kommentar ansehen
26.04.2010 20:35 Uhr von darkdaddy09
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst schuld! Von anderen Ländern viel erwarten und fordern, aber wenn es um Religionsfreiheit geht, wird in Deutschland alles getan, um dies so weit wie möglich einzuschränken!!!

Bei meiner früheren Wohnung standen überall Kirchentürme mit Glocken. Keine Sau hat sich beschwert.
Kommentar ansehen
30.04.2010 23:33 Uhr von Muay_Boran
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was solls, wen stört so ein Scheiß Turm?
Es behindet euch nicht, es schadet euch nicht es ist ein Minarett, das nicht mal einen Muezzinruf hat, ist doch sowas von scheiß egal, das hat keinen Nachteil das es ein Minarett mehr gibt.
Kommentar ansehen
24.05.2010 01:51 Uhr von edi.edirne
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Muay_Boran: Nein mein Lieber. Es ist ein Minarett. Also eine muslimische Einrichtung. Somit darf es nicht erlaubt werden. Wir haben die Grundgesetze nicht für Ausländer geschaffen, sondern für Deutsche. Daran halten müssen sich wiederum Ausländer und nicht wir. Religionsfreiheit gilt nur für Deutsche. Meinungsfreiheit für die.

Falls du eine gewisse Ironie in meinem Text findest, darfst du es aber nicht weiter sagen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?