23.04.10 16:12 Uhr
 507
 

Berlin: Patientin stirbt an Schweinegrippe

In Berlin ist am Mittwoch eine Frau an der Schweinegrippe gestorben. Sie lag seit Anfang April mit einer durch das H1N1-Virus verursachten Lungenentzündung im Krankenhaus und ist das zwölfte Todesopfer in Berlin, das dem H1N1-Virus erlag.

Laut der Senatsgesundheitsverwaltung lagen bei der Patientin keine Risikofaktoren vor.

In Berlin gibt es immer noch vereinzelte Fälle von Schweinegrippeerkrankten, weshalb die Senatsgesundheitsverwaltung Risikopatienten zu einer Impfung rät.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Berlin, Schweinegrippe, H1N1
Quelle: www.apotheke-adhoc.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2010 16:12 Uhr von Susi222
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Besonders "schlau" ist der letzte Satz der Quelle: " In Berlin sei genügend Impfstoff vorrätig". Wer hätte das nicht gedacht!
Kommentar ansehen
23.04.2010 16:21 Uhr von Seelenspiel
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Jetz sollen nochmal die Idioten die Hand heben die immer Verschwörungstheorie geschrien haben wenn man die Wahrheit gesagt hat...

12 tote in Berlin bei einer Pandemie höchster Gefahrenstufe... Man sollte doch mal meinen in Berlin breitet sich sowas rasend aus.

Wer da immernoch nich glaubt das die WHO im sinne der Pharmaindustrie handelt um denen mehr Geld reinzuspülen is nich mehr ganz dicht. :o
Kommentar ansehen
23.04.2010 16:43 Uhr von kingoftf
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Die: ist doch an einer Lungenentzündung gestorben, nicht direkt an der SG.
So wie (fast) alle Patienten vorher auch.
Schwerer Raucher, extremes Übergewicht, Diabetes, Herzkrank, usw.
Aber Tod durch SG, na klar.

"Mann starb an Schweingegrippe, nachdem er vom Baugerüst im 30. Stock fiel."
Kommentar ansehen
23.04.2010 21:58 Uhr von Rinok
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
warum wird verschiwegen: dass die frau 87 jahre alt war??!?!
Kommentar ansehen
23.04.2010 22:15 Uhr von Prachtmops
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ rinok: vielleicht weil sie erst 44 war du held?

les dir mal die quelle durch:

"Die 1966 geborene Patientin" so jetzt rechnen wir mal:

1966 + 87 = 2053... mmmhhh haben wir schon 2053?

oder mal ganz einfach gerechnet:

1966 + 44 = 2010... wooow jetzt haben wir´s.


@ news

so so 12 sind in berlin gestorben... meine güte das is ne menge.
ich wette in berlin sind schon mehr an schlechten döner gestorben, und das zeug verkaufen se immernoch.

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?