23.04.10 15:33 Uhr
 660
 

Drogenbeobachtungsstelle: 24 neue Drogen in 2009

Die Drogenbeobachtungsstelle der EU hat letztes Jahr ganze 24 neue Suchtmittel verzeichnet. Das ist ein bisheriger Rekord, im Jahr 2008 waren es zum Beispiel nur 13.

Alle neuen Drogen sind synthetisch hergestellt, so geht es zum Beispiel um synthetische Cannabinoide.

Immer mehr von diesen neuen Drogen werden als "legal euphorisierende Mittel" über das Internet vertrieben, wo man sie kaum kontrollieren kann.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rekord, Droge, Suchtmittel
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2010 15:38 Uhr von Seelenkleister
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.04.2010 15:58 Uhr von Seelenspiel
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@Seelenkleister: Naja die genießen ebend die schönen Dinge des Lebens statt sich Tag für Tag als Arbeitstier missbrauchen zu lassen...
Heutzutage lebt man doch nur noch zum Arbeiten. :p
Kommentar ansehen
26.04.2010 14:06 Uhr von Seelenkleister
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
ist das ein Grund Drogen zu nehmen
Kommentar ansehen
27.04.2010 12:50 Uhr von Lenhardt
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Seelenkleister: Das gehört zur Natur des Menschen. Faszinierend an den synthetischen Cannabinoiden ist aber folgendes: Verbietet man das alte Marihuana, kommen die künstlichen Imitate. Verbietest du davon eines, kommen 10 nach. Sehr löbliche Entwicklung, die Aufzeigt, dass ein Umdenken im Bereich Drogen stattfinden muss und wird. Nur weil das Konzept "Droge" nicht ins Bild deiner Arbeitstiergesellschaft die dem Mammon hinterrennt nicht passt, heißt das nicht dass diese schlecht sind.

Ich kann nachvollziehen warum Menschen in die Drogen fliehen, weil es Menschen wie dich mit einer primitiven subjektiven Meinung andere zu kriminalisieren versuchen.

Wenn es nicht dein Ding ist, dann lass es sein. Was kümmern dich die anderen die gern mal in einer netten Runde lieber geistreiche Gespräche mit einem Tütchen führen, als sich mit Idioten in einer Kneipe das Hirn mit Bier, Wein und Schnaps zu betäuben.

In diesem Sinne: Auf ein Ende dieser dekadenten Gesellschaft und einer Wiedergeburt in Liebe und Frieden. <3

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?