23.04.10 14:20 Uhr
 10.775
 

Gymnastik-Olympiasiegerin Natalia Lawrowa wurde bei Unfall getötet

Die zweifache russische Olympiasiegerin in der Rhythmischen Sportgymnastik, Natalia Lawrowa, starb am heutigen Freitag bei einem Autounfall.

Die 25-Jährige hatte in den Jahren 2000 und 2004 mit der Mannschaft Gold bei Olympia geholt. Sie war aktuell Trainerin der russischen Gymnastinnen.

Auch die Schwester von Lawrowa starb nach Information der Behörden bei dem Unfall. Der Unfall ereignete sich nahe der Heimatstadt der Frauen.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Toter, Olympiasieger, Gymnastik, Natalia Lawrowa
Quelle: bazonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2010 14:33 Uhr von Mr.Teleprompter
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Herzlichen Glückwunsch: zum dämlichsten Kommentar des Tages.
Kommentar ansehen
23.04.2010 14:45 Uhr von patjaselm
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@Mr. Teleprompter: nicht des Tages - mind. der Woche
Kommentar ansehen
23.04.2010 14:50 Uhr von omar
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Beileid: Es ist immer traurig wenn junge Menschen sterben.
Dämliche Kommentare sind da fehl am Platz.
Kommentar ansehen
23.04.2010 14:53 Uhr von Mattusch
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@patjaselm: Ich erhöhe: Des Monats!

[ nachträglich editiert von Mattusch ]
Kommentar ansehen
23.04.2010 14:57 Uhr von One of three
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Mattusch: Des Jahres!
Kommentar ansehen
23.04.2010 15:44 Uhr von dapasdapro
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
gibt wirklich dämlichere Kommentare...
"Hodensack" ist mal ne Alternative zum chinesischen Sack Reis.
Kommentar ansehen
23.04.2010 16:26 Uhr von cherrymint
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist traurig, wenn junge Menschen sterben, aber noch schrecklicher muss es für die Eltern sein. Gleich zwei Töchter auf einmal zu verlieren ist ein herber Schlag. Mein Beileid an dieser Stelle, auch wenn sie es wahrscheinlich nie lesen werden :/
Kommentar ansehen
23.04.2010 17:06 Uhr von TimmTaler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wird die: nich Natalia Lavrova geschrieben?
Kommentar ansehen
23.04.2010 19:15 Uhr von SmileToday
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Timm: nach offizieller (internationaler) Transkription ja, die Schreibweise mit w ist aber nicht falsch

Zur News: einfach nur tragisch für die Eltern, zwei Kinder auf einmal zu verlieren
Kommentar ansehen
23.04.2010 21:47 Uhr von Rinok
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
schade, dass man hier die kommentare gelöscht bekommt, sobald man 200 grüne bewertungen kriegt....

;.............-( *heul*
Kommentar ansehen
24.04.2010 10:26 Uhr von Tech78
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mann, is das wichtig Hoffentlich kann ick heut nacht schlafen....

Bin richtig aufgeregt jetzt

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?