23.04.10 13:58 Uhr
 1.014
 

Griechenland stellt offiziell Antrag auf Hilfe über 45 Milliarden Euro

Nach Tagen der Ungewissheit hat Griechenland nun auch offiziell Finanzhilfen für das finanziell gebeutelte Land beantragt. In einer Fernsehansprache an das griechische Volk sagte Regierungschef Giorgos Papandreou, dass es wichtig sei, den "Rettungsmechanismus" zu aktivieren.

Währungskommissar Olli Rehn bestätigte den Eingang des Antrags und bemerkte, dass nun alles Weitere automatisch ablaufen würde. Griechenland will die derzeit durch die Europäische Union in Aussicht gestellten 30 Milliarden in Anspruch nehmen.

In den letzten Tagen hatte es zwischen den Griechen, dem Internationalen Währungsfonds (IWF) und der EU Verhandlungen über Hilfen mit einer Gesamthöhe von 45 Milliarden Euro verhandelt, wobei das nur die Aufwendungen für dieses Jahr seien. Dabei würde der IWF für 15 Milliarden Euro aufkommen.


WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Griechenland, Hilfe, Finanzkrise, IWF, Antrag, Finanzhilfe
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2010 13:58 Uhr von Bildungsminister
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Nun ist es also so weit, und Frau Merkel wird früher als erwartet erklären müssen wie sich Deutschland seinen Beitrag an den 30, bzw. 45 Milliarden im Detail vorstellt. Es ist aber zu erwarten das sie sich nicht mehr an ihre Worte, das Hilfen eher unwahrscheinlich seien erinnern wird. Fairerweise muss aber auch sagen das Griechenland in den letzten Wochen durch Spekulanten quasi zu diesen Hilfen genötigt wurde. Diese Leute sollte man ebenso belangen und beteiligen.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
23.04.2010 14:15 Uhr von gurkeaufkreuzzug
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
oha: ich sollte auch mal einen Antrag auf Hilfe stellen

aber wir haben das Geld ja :D machen wir 8 millarden schulder mehr um bei den Griechen 8 Milliarden Schulden zu tilgen

lol

einfach raus aus der EU, wer einmal lügt dem kann man nicht mehr trauen

und besser wäre es für den Euro auch

[ nachträglich editiert von gurkeaufkreuzzug ]
Kommentar ansehen
23.04.2010 14:15 Uhr von DichteBanane
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
toll: sollen wir nicht gleich all unser Geld der EU schenken .... wann hört das endlich auf
Kommentar ansehen
23.04.2010 14:20 Uhr von Muay_Boran
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Mal gucken: wer uns helfen wird :)
Kommentar ansehen
23.04.2010 14:59 Uhr von memo81
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
Wohin geht das Geld? An amerikanische Banken.

Woher kommt das Geld aus Deutschland?
Von den deutschen Bürgern und wahrscheinlich noch mehr geliehenes Geld von amerikanischen Banken.

Wie siehts nächstes Jahr für Griechenland und Deutschland aus?
Noch mehr Schulden durch Zinsen und Zinses-Zinsen, die wieder zu den amerikanischen Banken fliegen.

Und DANN kommt Obama der Heilige und macht zwischendurch "Du Du Du" zu den Banken, wo denen doch quasi alles gehört?? (Amerikanischer Dollar gehört der FED, nicht den Amis bzw. dem Staat!!)

Was soll die scheiß Pyramide mit dem allsehenden Auge auf der Dollar-Note?

Langsam sollte man echt jedem eine klatschen, der bei jedem Scheiß der nicht in den Medien vorkommt "Verschwörungsspinner" ruft!

ES MUSS WAS PASSIEREN!
Nicht die Politiker, sondern WIR müssen handeln!

Das sag ich als Türke in Deutschland!!! Da ist es mir kackegal, ob es hier welche gibt, die mich hassen, weil ich Türke bin oder eine andere Kultur habe, aber genau dieser Umstand ist es, der die Menschen nicht vereint aufstehen und was unternehmen lässt! Das Wasser wird immer heißer in dem wir uns befinden, Merkel und Konsorten haben uns verraten und verkauft.

[ nachträglich editiert von memo81 ]
Kommentar ansehen
23.04.2010 15:06 Uhr von Mr.Shot
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
finde ich den Antragbogen ? Will auch !!! Ich werds auch fleißig ausgeben und über meine verhältnisse leben. Bilanzen fälschen kann ich auch, so das Ihr euch richtig verarscht fühlt. Mir doch egal ob bei euch alles zusammenfällt, hauptsache ich bekomme die Hilfe ... also ... wo ist der Antragsbogen ?
Kommentar ansehen
23.04.2010 15:10 Uhr von Mr.Shot
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@memo81: Als Türke in Deutschland ?
Danke, gerade das zeigt doch wie arm deutschland schon ist !
Das sag ich als Deutscher ;-)

P.S. nicht falsch verstehen, das kann man 2 deutig lesen.
Gemeint ist... wenn schon unsere Zugewanderten Mitbürger unzufrieden sind ... dann haben wir echt ein Problem hier in Deutschland... ABER wir lassen ja alles mit uns machen.

Ich bin eine Kuh auf der Weide... jeder darf mal Melken !
Kommentar ansehen
23.04.2010 16:27 Uhr von GPSy
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Schmeißt die Griechen aus der EU wer lügt & betrügt um "reinzukommen" soll zusehen wo er bleibt !!!

[ nachträglich editiert von GPSy ]
Kommentar ansehen
23.04.2010 16:45 Uhr von BSEspecial
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich! In einem Land in dem es üblich ist Schmiergeld in kleinen Umschlägen mit sich herumzutragen,in dem 1/4 aller Einwohne Beamte sind und das sich durch Lug und Trug in die EU gemogelt UND DAS AUCH NOCH JAHRE LANG verheimlicht hat,DIESEM LAND ZAHLEN WIR NUN 8 Mrd EURO.
Man hätte diese 8Mrd hier in Deutschland besser anlegen können.
Danke das wir diesem,von Korruption verseuchten Land,unser Geld in den Rachen schmeissen dürfen ohne das auch nur ein Fünckchen Einsicht seitens der griechischen BEvölkerung gezeigt wird.

Danke!
Kommentar ansehen
23.04.2010 16:47 Uhr von gehirntumor001
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Der anfang vom ende Ernsthaft ... das ist der anfang vom langsamen ende der euro staaten...

Ich finde es auch bezeichnend das man über dieses thema so wenig in den medien hört, obwohl es uns auch im großen maße direkt betrifft...

Auch die naivität und inkompetenz der politiker geht mir schon lange gegen den strich! Am ende wird es die schuld der politiker sein das die euro staaten den bach unter gegangen sind...

Hier mal die schlimmsten fehler die begangen wurden:
- Keine ausreichenden kontrollen bei aufnahme der staaten (ergo länder wie griechenland konnten mit falschen zahlen in die eurozone kommen)
- Regeln werden nicht konsequent genug umgesetzt (Italien ist zB seit anfang an weit über die 60% staatsverschuldungsgrenze, trotzdem passiert nichts!); Wie oft hat deutschland den euro stabilitätspakt nicht gebrochen und es folgen keine wirklichen konsequenzen...
- Jedes euro-land und seine politiker haben ein riesen ego und wollen ihr eigenes ding durchsetzen, möglichst kompromislos, anstatt zusammen zu arbeiten!
- Schlechte kommunikation! Erst sagt merkel das es keine hilfen gibt (ist auch vertraglich so festgelegt), dann gibt es doch hilfen...
- Naivität! Erst sagt griechenland, wir sind nicht auf hilfen angewiesen und werden es alleine schaffen... Wenige wochen später (heute) braucht griechenland jede hilfe die es bekommen kann und die schulden sind noch höher als erst gedacht!

WOW... Wie unglaubwürdig muss man denn noch rüberkommen? Warum lässt man nicht gleich Kermit den bundeskanzler und president europäischen zentralbank sein? Wahrscheinlich macht er einen genauso guten job!

Und wie schon einige sagten, es ist ja nicht nur griechenland und jetzt muss man schließlich jedes land helfen wenn man griechenland schon hilft!

Länder wie England, Schweiz, Norwegen und Schweden sind die lachenden dritten das sie nicht beigetreten sind!

EIN RIESEN DANKE AN DIE INKOMPETENTE POLITIK!
Kommentar ansehen
23.04.2010 16:51 Uhr von gehirntumor001
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: euro = huge fail !!!!!
Kommentar ansehen
23.04.2010 16:55 Uhr von Equilbirium
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
memo81: Gründe eine Partei mit mir - hab einen namen DNA - Demokratie, nichts anderes!
Kommentar ansehen
23.04.2010 17:00 Uhr von Jepi123
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
15-16 Milliarden: nach aktuellem Stand der Verbindlichkeiten der Griechen, der sich ja bekanntermaßen jederzeit ändern kann, kann man in Deutschland z.Zt von einer Zahlung zwischen 15 und 16 Millarden ausgehen. Unvorstellbar viel Geld, für mich zumindest. Aber das ist das Geld und nicht nur das, was uns fehlen wird. Überall....... In der Wirtschaft, der Bildung unserer Kinder, Krankenkassen etc.... Wie also wieder reinholen.....Von den Griechen können wir nichts erwarten. Und Ziegen verhökern reicht nicht. Auch nicht wenn wir alle 5 Jahre umsomst in Griechenland Urlaub machen dürften. Was auch nicht schlecht wäre. Spass beiseite:

In schlechten Zeiten haben sich Adel und Politik das Geld IMMER wieder geholt! Fakt! Und das wird passieren durch: Maut-Gebühren für PKWs(Wegelagerei), höhere Grundabgaben (der Staat geht in die Grundbücher) höhere Kommunalbelastungen, Senkung der Investitionen, Absenkung von Sozialleistungen und viele mehr! Hoffentlich nicht durch Krieg.........

Irgendwo muss ich froh sein, dass ich schon im zweiten Lebendrittel bin. Ein ungutes Gefühl habe ich für meine Kinder.
Kommentar ansehen
23.04.2010 17:17 Uhr von sv3nni
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das ganze system is eh bald hin: tauscht euer geld gegen rohstoffe oder sonstwas ein solange es noch was wert is - die inflation is schon unterwegs.
Kommentar ansehen
23.04.2010 17:25 Uhr von think_twice
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bei 16 milliarden: sind es ca 400 € pro erwerbstätigen wenn man von 40 millionen sozialversicherungspflichtigen jobs ausgeht.

[ nachträglich editiert von think_twice ]
Kommentar ansehen
23.04.2010 17:28 Uhr von ROBKAYE
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist der Anfang vom Ende... wer glaubt, dass man mit dem Prinzip von Zins und Zinseszins eine gerechte Gesellschaftsform aufbauen kann, der irrt sich gewaltig, denn die Schere zwischen Arm und Reich wird immer weiter auseinandergehen, bis irgendwann einer alles hat und der Rest der Welt Nichts.

Ich empfehle jedem den das interessiert die wirklich interessante "Aha-Effekt"-Präsentation des ehemaligen Finanzprofi Andreas Popp, der das Prinzip wunderbar verständlich erklären kann:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
23.04.2010 17:39 Uhr von chewy2k
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wie wärs mit einer flash-demo: in berlin? man kann und darf sich das nicht länger bieten lassen.

demokratischer widerstand - jetzt!!
Kommentar ansehen
23.04.2010 17:46 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wie gut dass Deutschland eine GmbH ist http://www.deutsche-finanzagentur.de (Macht euch mal Gedanken über den Begriff Personalausweis) und bei einer Pleite nur mit 25.000€ haften muss! Wenn Deutschland dann zahlungsfähig ist, wird das Land unter den Gläubigern aufgeteilt und das, liebe Freunde, sind private Banken...

...der Tag wird kommen...
Kommentar ansehen
23.04.2010 19:02 Uhr von Otto von Bismarck
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@autor: "Fairerweise muss aber auch sagen das Griechenland in den letzten Wochen durch Spekulanten quasi zu diesen Hilfen genötigt wurde. Diese Leute sollte man ebenso belangen und beteiligen."

Spekulanten sollen daran schuld sein? andere schreiben Zins und ZinesZins seien schuld?
Blickt ihr nicht durch??

Nicht derjenige der Geld verleiht ist das Problem, sondern derjenige der meint, sich Geld leihen zu müssen und es dann konsumiert und nicht investiert!
Die Griechen haben ihr Geld verbrannt so einfach ist das.
Und weil sie nunmal ihre Gläubiger bedienen müssen, weil es sonst Diebstahl wäre, müssen Sie sich wieder Geld leihen. Weil aber niemand einem Geld leiht, wenn mit dem geliehenen Zwacken der Taxifahrer zur Tanke geschickt wird um ne Dose Ravioli zu holen, muss man schon ein bisschen was oben drauf legen, wenn man noch was kriegen will.
Das nennt man dann Zins und dieser Zins bildet im Idealfall das Risiko ab bei dem bereit ist einem anderen noch Geld zu leihen. Wenn die Zinsen rauf gehen ist nicht der Gläubiger schuld weil raffgierig, sondern der Schuldner weil nicht vertrauenswürdig.

Aber es ist ja nicht nur in Athen so - Europa wird beherrscht von Sozialisten, die meinen man könne Geld drucken. Die Regierungen überfluten die Märkte mit billigem Geld um ihre Schulden zu verstecken und wundern sich dann, dass der Markt mit dem Geld Unsinn veranstaltet! Typisch Sozialismus! Nicht der böse Kapitalist macht das Geld, unsere sozialistischen Staaten in Europa sind schuld an dem Desaster!
Abschließend zum Thema Konsum:
schaut euch mal die Zinslast im Bundeshaushalt an, stellt dann die Neuverschuldung gegenüber und schaut euch den Rest an, ob der so sinnvoll investiert ist. Ich denke nicht - wir konsumieren unsere Zukunft wie die Griechen, nur dass die schneller waren als wir.

Grüße

[ nachträglich editiert von Otto von Bismarck ]
Kommentar ansehen
23.04.2010 19:15 Uhr von certicek
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Otto von Bismarck: Wenn sich niemand Geld leihen würde, dann gäbe es kein Geld.
Denk mal drüber nach. Ein Geldschein ist nichts anderes als ein Schuldschein.
Kommentar ansehen
23.04.2010 19:16 Uhr von HansiHansenHans
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In Thailand: gibs Bürgerkrieg. Die haben nen korrupten Präsident aus dem Land gejagt. Und bei uns?
Kommentar ansehen
23.04.2010 19:37 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Otto von Bismarck: Du redest Schwachsinn... Europa wird regiert von Sozialisten... hahaha! Das Dilemma der immensen Staatsverschuldung kannst du nicht an den letzten 4 Jahren abmachen, sondern musst zurück in die Zeit nach dem 2. Weltkrieg! Ob Sozialisten oder Konservative... alle haben diesen Karren innerhalb von 60 Jahren in den Dreck gefahren, weil Geld einfach nicht gerecht verteilt wurde!

Beim Kapitalismus ist es wie beim Monopoly... Irgendwann bekommt einer alles und der Rest geht leer aus... und in diesem Fall ist es immer die Bank die gewinnt!

Und solange es keine Gerechte Verteilung beim Geld gibt, und so lange das Geld angehäuft und gespart werden kann, solange wird es das Problem geben.

Aber da kommst du auch noch hinter...
Kommentar ansehen
23.04.2010 20:22 Uhr von gehirntumor001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Otto von Bismarck: Absolut richtig! Es gibt leider zuviele politiker in europa die sich nicht wirklich für die langfristige zukunft des landes interessieren, sondern wie er die nächsten wahlen gewinnen kann! Solange das so weitergeht wird es irgendwann gewaltig krachen... Anstatt mal anzupacken und aufzuräumen lässt man sich von den politikern einlullen und wählt das wo man selber am besten bei raus kommt...

Das ergebnis wird schon früh genug kommen! Was sich leider niemand realisiert ist das griechenland sich mit dem heutigen schritt faktisch pleite erklärt hat... Dabei ist griechenland in absoluten zahlen nicht so extrem verschuldet! Wenn man nur mal als beispiel die zinsen anschaut die deutschland jedes jahr zahlen muss, betragen die bereits 10-15% von griechenlands GESAMTSCHULDEN... Noch erschreckender ist das deutschland alle 3-5 jahre um die 300 milliarden euro an zusätzlichen schulden anhäuft... Das bedeutet, alle 3-5 jahre eine griechenland-pleite!

Was meint ihr wie lange deutschland braucht bis sie sich selber pleite erklären muss? Ich schätze das es spätestens 2020 soweit ist und dann glaubt mir, dann ist die kacke so richtig am dampfen! Weil dann ist das was guido westerwelle jetzt machen will gegenüber das was uns/euch bei einer staatspleite drohen wird, ein kinderspiel!

Gott sei dank wander ich nächsten monat aus...

@certicek:
>> Wenn sich niemand Geld leihen würde, dann gäbe es kein Geld.
Denk mal drüber nach. Ein Geldschein ist nichts anderes als ein Schuldschein.<<

Welch ein schwachsinn! Es gibt genug länder die absolut schuldenfrei sind! Schau dir zum beispiel china an, die haben soviel überschuss wie deutschland schulden hat!
Kommentar ansehen
23.04.2010 21:39 Uhr von Otto von Bismarck
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
blablabla: @certivcek
"Wenn sich niemand Geld leihen würde, dann gäbe es kein Geld. Denk mal drüber nach. Ein Geldschein ist nichts anderes als ein Schuldschein."

na super, und Schulden sind böse? Geld ist böse?
Schulden sind ne super Sache, wenn man Sie zu Investition nutzt, brechen einem aber das Genick, wenn man sie zum Konsum aufnimmt. Kleines Beispiel:
Wenn ich für 2000€ Kredit einen Fernseher kaufe, oder ne Playstation, oder zu Macdoof gehe, habe ich mir gut die Zeit vertrieben. Wenn ich aber für 2000€ Maschinen kaufe, die mein wirtschaftliches Schaffen um x% verbessere, dann nehme ich mehr ein, kann meine Schulden zurückzahlen und stehe nach dem Kredit besser da, als wenn ich versucht hätte ohne Investition zu wirtschaften. SChulden sind nichts anderes als die Verlagerung eines zukünftigen Gewinns in die Gegenwart. Und das ist nicht böse sondern mehrt den Wohlstand.
Im Übrigen, wenn es kein Geld gäbe, gäbe es ein anderes System um gegenseitig erbrachte Arbeitsleistung miteinander zu verrechnen. Alternative hieße "Steinzeit", denn da gab es noch keine großartige Arbeitsteilung. Und selbst damals war es nicht möglich ein Reiskorn gegen einen Bullen zu tauschen.

@ROBKAYE
"Das Dilemma der immensen Staatsverschuldung kannst du nicht an den letzten 4 Jahren abmachen, sondern musst zurück in die Zeit nach dem 2. Weltkrieg! "
Bis in die siebziger Jahre war Deutschland schuldenfrei. Nach dem Krieg wuchs der Wohlsand stetig, Reserven wurden aufgebaut, der Bevölkerung ging es super. Immer besser und besser. Ich kann Deine Komplimente also gerne an Dich zurücksenden.

"Ob Sozialisten oder Konservative... alle haben diesen Karren innerhalb von 60 Jahren in den Dreck gefahren, weil Geld einfach nicht gerecht verteilt wurde!"
Der Karren wurde mit der Ausweitung des Sozialstaats und der allstaatlichen Zuständigkeit beginnend in den 70 Jahren in den Dreck gefahren. Konservative, waren da schon Nazis und nicht Mehrheitsfähig. Und selbst damalige Linke wie Brandt und Schmidt würden heute wohl als Nazis
verunglimpft. Seid damals ging es nur den sozialistischen Jauchefluss hinunter.

"Beim Kapitalismus ist es wie beim Monopoly"
Und beim Monopoly ist es so, dass das Spiel vorbei ist, wenn einer gewonnen hat. Was hätte denn die Bank davon, wenn Sie einen ganzen Keller von Bargeld, oder heutzutage auch ne ganze Serverfarm voll Bits und Bytes Nullen hätte? Nichts! Geld an sich ist kein Wert! Geld steht für einen Wert. Man muss den Wert halten um von ihm zu profitieren, sprich man muss ein Haus besitzen oder seine eigene Arbeitskraft. Und da Sklaverei in D verboten ist, kann keine Bank der Welt, mit noch so vielen Festplatten in Luftschutzbunkern, nach Aufsaugung allen Geldes etwas anderes damit machen als puff zu machen und pleite zu gehen.
Im übrigen solltest Du Dich mal dafür interessieren wie das staatlich Bankenkartell inklusive sogenannter "Privatbanken" funktioniert. Da ist unser Staat ganz dick mit drin und führt vorneweg. Die Schuld liegt beim Staat.

"Und solange es keine Gerechte Verteilung beim Geld gibt, und so lange das Geld angehäuft und gespart werden kann, solange wird es das Problem geben."
Und zum Schluss: blablabla
Du bist einer jener der heute schon seine Ration für morgen ist. Und morgen hast Du dann Hunger, und musst Dir von andern was leihen. Du bistn Sozialist. Freu Dich, Du bist ne aussterbende Spezies. Denn wenn ihr in 20 Jahren Europa zu Grunde gerichtet habt, kann der Rest von uns damit anfangen eure Scherben aufzukehren.
Verteilen, verteilen, verteilen, das ist alles was ihr könnt. Wann vertielt und verwaltet ihr mal nicht sondern fangt an zu erwirtschaften?!

@gehirntumor001
Freu Dich, ich würd auch gern... Der bequemste und vernünftigste Weg zugleich dem Elend aus dem Weg zu gehen.

Beim Thema Schulden, fällt mir noch was ein:
Die deutsche Staatsverschuldung, wird ja gerne mit 1,5 Bio € beziffert. Das sind aber nur die direkten Schulden des Bundes. Rechnet man noch die Schulden der Länder und Kommunen, also aller öffentlichen Haushalte mit ein und Anwartschaften aus Renten und Pensionen, die zu zahlen der Staat sich verpflichtet hat, kommt man wohl angeblich bei 7.500.000.000.000€ raus. (BILLIONEN!!!!!)
Da sind de Griechen ja gradezu vorbildlich gewesen!

Abschließend an die Sozen hier:
Ihr habt alle nie irgendeinen Kapitalismus erlebt, kennt nur die schwachsinnige Sowjetpropaganda. Der Kapitalismus war gleich nach der Freiheit das zweite Opfer des zweiten Weltkriegs. Damals starb die liberale Idee freier Märkte und kapitalistischer Produktion. Ersetzt wurde sie durch jenen semisozialistischen Staatsinterventionismus, dem wir die heutige Krise zu verdanken haben.

Grüße

[ nachträglich editiert von Otto von Bismarck ]
Kommentar ansehen
23.04.2010 23:28 Uhr von TheKingmitdemDing
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@memo81: hört hört . . . ich muss sagen dein kommentar hat mir gefallen!!

Ich frage mich nur, was soll man machen?
Wir deutsche sind zu faul um alle auf die straße zu gehen
in anderen ländern schafft man es sogar die regierung zu stürzen, wir schaffen es dafür tatenlos zu zuschauen

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?