23.04.10 12:52 Uhr
 1.163
 

"Mücke": Neuartiges "Elektrobike" auf der Hannover Messe vorgestellt

"Mücke", so heißt das von den Designern Tom Mudra und Hans-Tobias Schicktanz entwickelte Gefährt, das irgendwo zwischen Fahrrad und Elektromotorrad angesiedelt ist. Die Erfinder nennen es selbst "Elektrobike", wobei es im Gegensatz zum Fahrrad auf Pedale verzichtet.

Elektrofahrräder gäbe es laut Mudra genug auf dem Markt. "Mücke" selbst besteht aus einer Mischung aus Holz- und Stahlelementen. So verbirgt sich der Akku in einem Mahagoni-Gehäuse, das aus dem Holz alter Boote gewonnen wird. Kosten wird das Rad gute 5.000 Euro.

Derzeit wird das Elektrobike durch einen 0,8 kW starken Motor angetrieben, der aber später durch einen mit doppelter Leistung ersetzt werden soll. Damit seien Geschwindigkeiten von bis zu 45 km/h erreichbar. Daher benötigt das Fahrzeug ein Versicherungszeichen und der Fahrer muss einen Helm tragen.


WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Hannover, Messe, Motorrad, Fahrrad, Designer, Elektrofahrzeug
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Porsches neuer Straßenrennwagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2010 12:52 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eine durchaus interessante Konstruktion. Fraglich bleibt ob es sich im alltäglichen Einsatz wirklich durchsetzen kann, da der Unterschied zum Fahrrad, oder zum Roller / zur Mofa doch zu gering ist. Einzig der platzsparende Faktor könnte einen Vorteil darstellen, wobei 5000 Öre auch nicht gerade wenig sind.
Kommentar ansehen
23.04.2010 12:57 Uhr von Rick-Dangerous
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Der Preis: ist etwas übertrieben.

Sooo teuer sind die Akkus auch wieder nicht und recht viel mehr ist an dem Ding auch nicht dran.

Der Preis für so was wird mit Sicherheit noch fallen. Und wenn die Chinesen intervenieren müssen.
Kommentar ansehen
23.04.2010 14:01 Uhr von Feuerfaenger
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn solche Bikes erst mal in Großserie gehen fällt auch der Preis. Ich habe zwar selbst einen Motorroller, würde aber sofort auf so eine E-Bike umsteigen. Allein schon um das Geknatter loszuwerden. In ein paar Jahren werden die Dinger zum normalen Stadtbild gehören und ich finds gut.
Kommentar ansehen
23.04.2010 15:09 Uhr von -RockyTR-
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wie ich das nich leiden kann Da versucht man dann schon ein e-rad zu bauen und dann ist es eine fette MTB Dirt Bike mischung. Das ist fast wie ein Panzer mit e Antrieb. Total auf Offroad und Gelände gamacht, aber da wirst du damit keine change haben.
Ich hab schon Videos von Eigenbauten mit LiPo Akkus aus dem Modellbau gesehen, welch schneller als 45 fuhren, besser aussahen, billiger waren und man sogar noch normal mir Pedalen fahren kann.
Auserdem schautdas Bike von der Seite echt bescheiden aus.
Kommentar ansehen
23.04.2010 19:34 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Super, züchtet noch mehr Verkehrshindernisse.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?