23.04.10 12:24 Uhr
 634
 

St. Augustin: Polizei entdeckt Drogenplantage und stellt 43 Kilo Marihuana sicher

In Sankt Augustin in der Nähe von Bonn hat die Polizei eine Drogenplantage entdeckt und 43 Kilo Marihuana sichergestellt, nachdem eine Anwohnerin ungewöhnliche Arbeiten in einer Lagerhalle festgestellt und die Polizei benachrichtigt hatte.

Dort waren dann gerade zwei Frauen und ein Mann im Alter von 29, 31 und 50 Jahren damit beschäftigt, das frisch abgeerntete Marihuana zu verladen. Bei einer genaueren Durchsuchung der Halle fanden die Polizisten dann 43 Kilogramm der Droge.

Durch den Verkauf hätten die Tatverdächtigen circa 400.000 Euro verdient. Erst im Februar hatte man zwei Täter beim Verkauf von Marihuana festgenommen und vermutet jetzt, dass das damals gefundene Marihuana von dieser Plantage stammte.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Droge, Fund, Razzia, Marihuana, Kilo, Rauschgift
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2010 12:47 Uhr von Worldgrea
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Tja, auf ehrliche Weise würde ich mein Geld in diesem Staat auch nicht verdienen wollen!
Kommentar ansehen
23.04.2010 14:24 Uhr von Mario1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: dann lass die 2€/Gr bekommen..... dann sind das aber immer noch 86.000Euro, und das ist nicht grad wenig geld.....
Kommentar ansehen
27.04.2010 14:09 Uhr von panicstarr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mist: nu ist mein dealer komplett ohne gras, muss ich die woche wohl saufen gehn oder ich probier mal andere drogen aus...

legalize it omfg

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?