23.04.10 10:51 Uhr
 284
 

EU-Kommissar: Hilfe für Griechenland wird binnen zwei Wochen benötigt

EU-Wirtschafts- und Währungskommissar Olli Rehn geht aufgrund der prekären Finanzlage in Griechenland davon aus, dass finanzielle Hilfen innerhalb der nächsten zwei Wochen abgerufen werden. Indes wurden die Verhandlungen Griechenlands für Kredite nahezu abgeschlossen.

Nachdem das griechische Haushaltsdefizit im vergangen Jahr nicht bei 12,7, sondern bei 13,6 Prozent gelegen hatte, scheint die finanzielle Hilfe der EZB und der EU-Staaten mittlerweile unausweichlich. Die Risikoaufschläge für Staatsanleihen waren jüngst auf 8,5 Prozent gestiegen.

Deutschland würde sich nach bisherigen Planungen mit ca. acht Milliarden am Hilfspaket beteiligen, wobei der FDP-Politiker Frank Schäffler davon ausgeht, dass es letztendlich wohl auf das Doppelte hinaus laufen könnte. Schäffler geht davon aus, dass Griechenland insgesamt 130 Milliarden Euro brauche.


WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Griechenland, Hilfe, Schulden, Finanzkrise, Kredit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2010 10:51 Uhr von Bildungsminister
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle ist vom "Fass ohne Boden" die Rede, was es wohl am Besten umschreibt. Ich befürchte das es genau so aussehen wird, immer neue Hilfen und am Ende ändert sich nichts. Ein wenig wie einst Holzmann, man investiert und letztendlich bleibt doch nur die Pleite. Wenn ich sehe wie sich die Griechen gegen die Sparpläne stellen wird mir ganz anders, denn von diesen muss es eigentlich ausgehen. Das es anders geht zeigt übrigens Lettland, einfach mal bei Google nachlesen.
Kommentar ansehen
23.04.2010 10:57 Uhr von :raven:
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird wohl zu spät sein! Gestern sind die Zinsen für kurzfristige griechische Staatsanleihen auf über 10 Prozent gestiegen, bei einem Tagesplus von knapp zweieinhalb Prozent. Das sind eigentlich schon Panikverkäufe, den solche Zinssätze kann sich Griechenland mit Sicherheit nicht leisten. Die Spirale nach unten gewinnt immer mehr an Geschwindigkeit.

Schade nur, dass Deutschland bereits im dreistelligen Milliardenbereich mit drin hängt. Und dann sollen nochmals 30 Milliarden nachgeschoben werden. Das versteht wahrscheinlich auch nur Merkel....
Kommentar ansehen
23.04.2010 11:14 Uhr von maki
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
*hust*: Was passiert eigentlich ohne die Hilfe (und mit Hilfe halt etwas später) mit Griechenland und den anderen Pleitestaaten?
Kommentar ansehen
23.04.2010 12:05 Uhr von Canay77
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte: Merkel nach bekanntwerden des Disaster nicht gesagt von Deutschland gibt es kein Geld? Die sollen/müssen da alleine raus?
Kommentar ansehen
23.04.2010 12:28 Uhr von instru14
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel: sagt viel wenn der Tag lang ist und an Idiotie sind die Aussagen kaum! zu uebertreffen.
Kommentar ansehen
23.04.2010 14:01 Uhr von panicstarr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natuerlich: erst schummeln sie sich in die eu und jetzt helfen wir diesen schummlern..

das heisst, jeder hat zur zeit auf der welt einen freibrief zu tun und lassen was man will

israel rottet die palaestinenser aus
griechenland sackt milliarden almosen ein
ueberall wird zensiert zensiert verboten usw.

es is doch einfach zum kotzen.. :(
Kommentar ansehen
23.04.2010 14:01 Uhr von Semper_FiOO9
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wir werden alle sterben, haltet euch bereit. Die Zeichen sind eindeutig...bald ist es soweit.....

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
23.04.2010 20:55 Uhr von selphiron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
....vielleicht beim Zähneputzen, vielleicht beim Abendbrot, wir werden alle sterben, traurig aber wahr..

So @topic^^ :

Ok geben wir den Griechen paar Milliarden.Sie sind ja auch unglaublich wichtig für die EU.
Achja bevor ich wieder angemozt werde:

IRONIE OFFFFFFFFF

[ nachträglich editiert von selphiron ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?