23.04.10 08:37 Uhr
 998
 

Microsoft - Zehn Prozent aller PCs laufen mit Windows 7

Im Zuge der Verkündung der Ergebnisse des dritten Quartals gab Microsoft bekannt, dass mehr als zehn Prozent aller weltweiten PCs mit Windows 7 liefen. Damit sei Windows 7 zugleich das am schnellsten verkaufte Betriebssystem aller Zeiten.

Microsoft konnte als weltweit operierender Konzern seinen Quartalsgewinn auf vier Milliarden US-Dollar steigern, wohingegen im Vergleichszeitraum des letzten Jahres nur drei Milliarden erwirtschaftet wurden. Das entspricht einem Umsatz von 14,5 Milliarden US-Dollar, und einer Steigerung von 6,3 Prozent.

Neben Windows 7 erwiesen sich auch Produkte wie Xbox Live, die Suchmaschine Bing, oder die "Cloud Services" als Motor für das Wachstum. Im Konzernbereich Client, dem auch Windows angehört, stieg der Gewinn um 28 Prozent, während die Onlinesparte ein Umsatzplus von 12 Prozent erwirtschaften konnte.


WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Umsatz, 7, Betriebssystem, Windows 7
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2010 08:37 Uhr von Bildungsminister
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nachdem Microsoft ein paar Jahre eher die Kehrseite des Geschäfts kennen lernen musste, wobei sie dabei nicht arm wurden, im Gegenteil, scheint es nun wieder rapide nach oben zu gehen. Was Windows 7 angeht meiner Meinung nach auch berechtigt, vor allem im Vergleich zu Ausartungen wie Vista. MS hat übrigens vor kurzem das Touch Pack für Touch Screens zum Download frei gegeben, das bisher nur via OEM zu beziehen war.
Kommentar ansehen
23.04.2010 08:42 Uhr von midn8
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.04.2010 09:26 Uhr von vmaxxer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
nunja: Also zum einem: Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.

Zum anderem: Der größte Teil an neuen PCs und Laptops hat Windows vorinstalliert. Da das (fast) immer die aktuellste Version ist sind die neuen Rechner halt mit Win7 ausgerüstet.

Bei Vista hat ein recht großer Widerstand dazu geführt das man oft zwischen Vista und XP wählen konnte; Wer möchte jetzt zwischen Vista und 7 wählen???

Zuguterletzt haben die mit 7 eine bessere Entwicklungsstufe von Vista herausgebracht. Jetzt funktioniert es wenigstens.

Mac wäre eine alternative, setzt aber gleichzeitig auch entsprechende Hardware voraus (ok, geht auch anders, aber nicht für den einfachen Anwender).

Vor Linux scheuen die meisten noch zurück, obwohl das für die meisten Heimanwendungen reichen würde.
Die vorinstallierten Linux installationen fallen einigemale auch MS Kopien, oder Volumenlizensen "zum Opfer".
Kommentar ansehen
23.04.2010 09:46 Uhr von muppler5
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.04.2010 09:51 Uhr von Seelenspiel
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@muppler: Ich wette du gehörst zu den Menschen die rumschreinen bevor sie was probiert haben...
Ich benutzt Win7 seit der Beta und hab seitdem nich 1 einziges schwerwiegendes Problem gehabt... außer natürlich selbst verschuldete...

Das was meist nicht ausgereift ist sind die lausigen Treiber der Hersteller... dafür kann Microsoft aber nichts.
Kommentar ansehen
23.04.2010 10:30 Uhr von EvilMoe523
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ muppler5: Du hast sicher auch noch auf Windows95 bzw. 98 geschworen als es WinXP schon in der SP1 Variante gab. Erstmal freundete sich Niemand damit an und später schwor komischerweise nahezu JEDER drauf :)

Und wenn du auf dein Vista schwörst, dann kann ich nur sagen, du hast ja keine Ahnung ;)
Kommentar ansehen
23.04.2010 10:34 Uhr von midn8
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich nutz auch W7: und bin ganz zufrieden. Wobei, das war ich mit 98SE und 2000 auch, auch mit XP. Nur Win 95, ME und Vista waren für mich nicht so der Bringer. Wobei ich auch mit denen kein Problem hatte. Habs nur nicht mögen.
Kommentar ansehen
23.04.2010 10:48 Uhr von Mario1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Bildungsminister solltest du wirklich werden........ Dann haben wir in der Pisa studie einen platz an der sonne(wenn man die tabelle umdreht) Die Ergebnisse sind die Ergebnisse des letzten Quartals, das heißt es ist das 1. Quartal.............
Kommentar ansehen
23.04.2010 11:19 Uhr von Freedom_
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Microsoft versucht sein Betriebssystem noch einfacher zu machen, geht aber meiner Meinung nach den falschen Weg, zumindest was die GUI betrifft. Statt Funktionen sinnvoller zu machen, werden grundlegende Elemente, wie Menüs, standardmäßig ausgeblendet.

>"Das was meist nicht ausgereift ist sind die lausigen Treiber der Hersteller... dafür kann Microsoft aber nichts."

Sagt der richtige Profi, was? Es ist schwer Treiber für ein Betriebssystem zu entwickeln, das sich ständig ändert, unausgereifte Rechteverwaltung hat, Signaturen für Treiber benötigt und eine derart große Variation an unterschiedlichen Geräten unterstützt(en muss). Dazu kommt die Dummheit der User vor dem Rechner selbst...

[ nachträglich editiert von Freedom_ ]
Kommentar ansehen
23.04.2010 11:20 Uhr von GulfWars
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich werde erst auf Win7 umsteigen wenn: ich mir ne SSD hole. So lange bleibe ich bei Vista, da weiß ich wenigstens wo was ist und muss nicht lange suchen.
Kommentar ansehen
23.04.2010 11:28 Uhr von iamrefused
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
woher wissen die: das? ich hab min. 2-3 rechner zu hause die nicht im netz sind, sind die auch schon mit in die tolle statistik eingeflossen?
Kommentar ansehen
23.04.2010 12:35 Uhr von Falkone
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und ich warte Netzwerke in Firmen (KMU): von denen hat noch nicht mal EINER VISTA....

Da ist zum Teil noch Windows2000 drauf....

Und das langt sogar! Ist doch klar, das diese Firmen ihr Geld lieber wo anders investieren, als alle 2 Jahre in ein Neues Betriebssystem.
Kommentar ansehen
23.04.2010 13:05 Uhr von omar
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@muppler5: Windows 7 IST das ausgereifte Vista...
Basiert auf der gleichen Architektur (Betriebssystemkern (Kernel) von Windows 7 basiert auf Vista).
Kommentar ansehen
23.04.2010 14:32 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Windows 7 läuft tagelang auf meinen Audio-Rechnern unter Schwerstarbeit gnadenlos durch. Ohne jede Ermüdungserscheinung. Das war aber schon bei Vista der Fall. Und auch XP war hier gut.
Jedoch erfüllt Windows 7 die Anforderungen an die Software mit Mehrkern-Auslastung usw. und ist auf aktuell neuen Rechnern, bei angepasster Software schneller als Vista oder XP.
Kommentar ansehen
23.04.2010 15:25 Uhr von muppler5
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was habt ihr denn? Vista ist mittlerweile ausgereift und läuft perfekt. Keine Abstürze, hohe Performance, angenehm zu bedienen.

Windows 7 ist auf Vista aufgebaut mit ein paar wenigen Änderungen. Solche Änderungen bringen aber gerne Fehler welche dann mit dem SP1 bzw. 2 behoben werden.

Ich glaub du bist derjenige der keine Ahnung hat. Also einfach mal die Fresse halten. Danke!
Kommentar ansehen
25.04.2010 23:32 Uhr von flokiel1991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was habt ihr denn alle gegen: windows vista? Es kann doch nichts dafür, dass es sch***e ist ;-)

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?