22.04.10 23:49 Uhr
 198
 

Nordrhein-Westfalen: Güterzug prallt beinahe mit Schulbus zusammen

Der Unfall fand am Donnerstagabend auf dem Bahnübergang in Millingen in Rees statt. Ein Busfahrer wollte mit einem Bus, mit etwa 30 Kindern, einen Bahnübergang überqueren. Während er über den Bahnübergang überquerte, senkten sich die Bahnschranken. Der Bus blieb stecken.

Zu dieser Zeit war ein Güterzug auf dem Weg Richtung Wiesel und näherte sich dem Bus. Durch das Aufschlagen der Bahnschranke auf dem Bus, wurde ein Störungsalarm ausgelöst, welcher den Fahrdienstleiter über den feststeckenden Bus informiert hatte.

Dieser rief sofort den Lokführer des Zuges an und erzählte ihm vom Hindernis. Der Lokführer führte daraufhin sofort eine Schnellbremsung durch und verhinderte somit die Katastrophe. Der Zug kam 50 Meter vor dem Zug zum Stillstand.


WebReporter: DarkInvader
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Lokführer, Schulbus, Güterzug, Rees
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2010 00:24 Uhr von Wallmersbacher
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Yeah! 50m vor dem Zug kam der Zug zum Stillstand, nur n kleiner Fehler, aber lustig ;)

Gut zu wissen, dass die Bahnschranken doch nicht nur aus Metall und Lichtern bestehen sondern wie in diesem Fall wahrscheinlich Leben retteten.
Kommentar ansehen
23.04.2010 07:38 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Glück: für die Kinder und den Busfahrer.
Kommentar ansehen
23.04.2010 11:36 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt stellt euch das mal: bei so einer Halbschranke vor die erst wenige Sekunden bevor der Zug kommt runtergeht...
Kommentar ansehen
23.04.2010 18:49 Uhr von handyandy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unserem Bahnübergang vor der Haustür wäre es schief gegangen!!! Die Schranken wackeln noch, wenn der Zug da durch donnert! Zudem ist vor der Schranke eine Kurve, so dass der Lokführer nicht einen Hauch von ner Chance hat zu reagieren.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?