22.04.10 20:27 Uhr
 427
 

Äußerungen über den Islam: US-Evangelisten droht Ausladung vom Pentagon

Am 6. Mai soll im Pentagon ein Gottesdienst zum nationalen Tag des Gebets stattfinden. Dazu eingeladen ist auch der Evangelist Franklin Graham. Dessen Äußerungen über den Islam bewogen Militärangehörige jedoch dazu, in einem Brief an US-Verteidigungsminister Robert Gates die Ausladung Grahams zu fordern.

Graham selbst hält an seinem Äußerungen weiterhin fest. Er behauptet unter anderem, Moslems seien Sklaven ihrer eigenen Religion und müssten sich davon befreien. Gegenüber Reportern erklärte er, "Gott würde auch Moslems lieben, gerettet werden könnten sie jedoch nur durch Jesus Christus".

Nach den Anschlägen 2001 bezeichnete er den Islam als boshafte Religion. Solche Aussagen würden nicht nur die muslimischen Mitarbeiter im Pentagon beleidigen, sondern gleichzeitig die Gefahr von Anschlägen durch Extremisten auf das US-Militär erhöhen, so Mikey Weinstein, einer der Briefeschreiber.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Islam, Pentagon, Religionsfreiheit, Robert Gates
Quelle: www.foxnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2010 20:35 Uhr von eXeCo
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
Um ganz ehrlich zu sein Stimme ich Grahams Äußerungen vollkommen zu. Wenn man diese Religion mit der unsere vergleicht und dabei mal auf die Straßen schaut wird es einem doch schon etwas klarer.
Kommentar ansehen
22.04.2010 20:40 Uhr von Butter-Milch
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Ach: Immer das gleiche. Sagst du was kritisches über den Islam wetzen die eine das Messer und die anderen das Maul. Du kannst heute über alles und jeden was kritisches sagen aber kommt das Thema Islam... dann lieber schnell in Deckung. Siehe jetzt South Park. Zensiert ohne Ende ( zumindest in Englischer fassung, selbst das Wort Mohammed wurde Zensiert. Und jetzt drohen radikale Islamisten den Machern von der Serie mit den Tod. Wenn ich jetzt jemanden bedrohen würde weil er Jesus als Wein saufenden Zimmermann titulieren würde bekomme ich eine Anzeige und Leute lachen mich aus. Ok was der Herr da gesagt hat ist schon ein wenig komisch, geb ich zu aber müssen wir uns den Mund verbieten weil irgendwelche Leute in irgendeinen Land dann Flaggen verbrennen oder irgendwelche Leute im eigenen Land mit der Nazi-Keule kommen und dich als Rassist abstempeln und gegen dich Hetzen ? Tze da bin ich lieber ein Rassistischer Nazi als ein feiger Lump der sich fügt und feige die Klappe hält. Das mit dem Nazi Teil nicht zu ernst nehmen liebe Genossen ;)
Kommentar ansehen
22.04.2010 20:40 Uhr von weg_isser
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
schwaffelt ein "Sklave" über den Anderen. Achnee sorry sind ja "Schäffchen"...
Kommentar ansehen
22.04.2010 20:41 Uhr von M123
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Tja: Recht hat er.
Kommentar ansehen
22.04.2010 21:50 Uhr von Rechthaberei
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Es gibt kein Gott außer Staub: Und der Urknall ist der Prophet

Demnach hat der Mann mit seiner Sklavenaussage recht.
Oder nicht?
Kommentar ansehen
23.04.2010 08:07 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sklave ihrer Religion ? JEDE Religion ist ein Gefängniss für den Verstand ........

also von daher hat er wohl recht - aber man soll natürlich auch nichts von sich auf Andere schieben :)
Kommentar ansehen
23.04.2010 09:48 Uhr von gerndrin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Müßig: darüber zu kommentieren.
Vielleicht einfach mal den Koran lesen, dieses blutrünstige von Verboten durchzogene Buch, das das Leben eines Mohammedaners "vom Aufstehen bis zum ins Bett gehen die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festsetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken vorschreibt. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache".
Stammt übrigens nicht von mir sondern von dem berühmten Kemal Atatürk, dem Gründer und ersten Präsidenten der Türkei...
Kommentar ansehen
23.04.2010 12:04 Uhr von psycoman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@gerndrin: Quelle für das Zitat?

Naja, die Bibel ist auch nicht unbedingt zimperlich und strotzt nur so vor Blut. Eigentlich dürfte man die erst ab 18 Jahren lesen.

@Nes:
Natürlch denkt der Mann, dass die moslems nur durch Jesus gerettet werden können. Jede Religion hält sich selbst für die einzig wahre und errettende, sonst würde man ja nicht daran glaben.

Wenn man den Imam von nebenan fragt, wird der sicher auch sagen, dasss Allah alle Menschen liebt, natürlich auch Christen, sie aber nur durch den Islam gerettet werden könnten.
Kommentar ansehen
29.04.2010 08:20 Uhr von edi.edirne
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant ist ja, es war nicht der Islam, der die Kreuzzüge 7 Mio tote) gestartet hat
es war nicht der Islam, der die Weltkriege 70 Mio. tote) gestartet hat
es war nicht der Islam, der Kolonialisiert 20 (?) Mio tote) hat
es war nicht der Islam, der in Jugoslavien gemordet hat
es war auch nicht der Islam, der für Rohstoffe andere Länder angegriffen hat.

Also von welchem Islam sprechen wir?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?