22.04.10 17:18 Uhr
 4.793
 

Facebook: Fans werden abgeschafft

Facebook plant wieder Änderungen. User können dann nicht mehr Fan eines Produkts, einer Firma oder einer Person werden, sondern sie zeigen ihr Wohlwollen, indem sie erklären, dass das Produkt, die Firma oder die Person gefällt.

Auf der Entwicklerkonferenz F8 wurde aber auch dargestellt, dass man zukünftig von Facebook aus auf jede gewünschte Internetseite gelangen kann. Es sind zahlreiche neue Widgets geplant.

Doch das Hauptziel von Facebook dabei ist es, Daten über die User zu sammeln. Bauen Webseitenbetreiber den "Like"-Button in ihre Seite ein, dann wird alles, was man dort mag, als Newsfeed bei Facebook angezeigt.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Fan, Daten, User, Abschaffung, Newsfeed
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2010 17:31 Uhr von eXeCo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Facebook: musste in letzter zeit schon oft zurückstecken
wie z.b. die datenschutzerklärung für angemeldete User
Kommentar ansehen
22.04.2010 17:57 Uhr von skriptkiddie
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man überlegt, dass Facebook früher so harmlos ausgesehen hat: http://www.yourimage24.de/...
Kommentar ansehen
22.04.2010 18:51 Uhr von Faeebe
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch schon so nicht?

Man beachte auch das:

"Ist ein Facebook-Nutzer eingeloggt und besucht gleichzeitig eine andere Website werden diverse Informationen an bestimmte Partner von Facebook gesendet. Zu den Informationen gehören Name,Profilbild, Geschlecht, Userid und Inhalte, die man mit anderen geteilt hat."
Kommentar ansehen
22.04.2010 19:39 Uhr von Bluti666
 
+12 | -14
 
ANZEIGEN
Ich warte eher sehnsüchtig auf die Nachricht: FACEBOOK WIRD ABGESCHAFFT!

(Dann würden auch solch sinnlose "News" verschwinden!)
Kommentar ansehen
22.04.2010 20:00 Uhr von ae2006
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"...indem sie erklären, dass das Produkt, die Firma oder die Person gefällt. "

Wenn mir eine Person, z.B. ein Musiker, gefällt dann bin ich ein??....achtung, jetzt kommts....Fan. Und jetzt? Steht halt ein anderes Wort da, was bringts?

Zum Thema Facebook empfehl ich eh die South Park Folge 14/4, steckt viel Wahrheit drin.

[ nachträglich editiert von ae2006 ]
Kommentar ansehen
22.04.2010 20:01 Uhr von Schaumschlaeger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@bluti666: Solange Leute sich dort freiwillig offenlegen wird sowas nicht passieren. Aber mehr als mit Freunden, Bekannten und Familie reden und ihnen sagen was sie da von sich preisgeben und wem diese Daten in die Hände fallen könnten kann man wohl nicht tun.
Kommentar ansehen
22.04.2010 22:04 Uhr von phal0r
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@WakaWakka: Firmen suchen bei Bewerbungen den Namen in diesen Netzwerken. Wenn du dann Sufffotos oder Als Hobbies halt n bissl kreativ bist, kommt das nicht gut an. Und ja, es wurden deswegen bereits Leute abgelehnt, gab auch schon diverse Reportagen drüber.

Aber man muss ja nicht Originalnamen etc. angeben und kann sein Profil sperren. Das entschärft die Sache natürlich gewaltig ;)
Kommentar ansehen
22.04.2010 23:28 Uhr von BK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Facbook wird völlig überbewertet ! Es gibt weit besseres im Internet als diese Community.
Kommentar ansehen
22.04.2010 23:29 Uhr von elknipso
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@WakaWakka: Lol. Ist doch immer wieder erstaunlich wie weit manche scheinbar nur denken können...
Kommentar ansehen
23.04.2010 01:40 Uhr von 23Risiko
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@phal0r: so wird man aber nicht mehr gefunden von anderen. und ich glaub das wollen die meisten. finden und gefunden werden. wer fakeangaben verwendet, hat den sinn solcher netzwerke nicht verstanden und es würde auch nicht sogut funktionieren.
Kommentar ansehen
23.04.2010 08:19 Uhr von Slingshot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Facebook gehört zu den SocialNetworks und ist somit Teil einer Pest der Gegenwart.

Wer auch nur glaubt seine Daten wären bei so einem Anbieter sicher, hat eine Schraube locker. Und wie schon andere gesagt haben, holen sich Firmen zuerst Infos über Ihre zukünftigen Mitarbeiter von da. So ein Laden wie Schaeffler bekommt sicher Zugriff auf die Daten oder Auskunft wenn sie diese haben wollen. Da sollte sich niemand falschen Illusionen hingeben, wenn er glaubt, dass seine Daten bei einem SocialNetwork sicher sind.
Kommentar ansehen
23.04.2010 12:29 Uhr von Derjenigewelche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unfug. Ich kann sogar ganz ohne Facebook Fan diverser Gruppen und Sachen sein.
Kommentar ansehen
25.04.2010 14:06 Uhr von aphexZero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klar, als nächstes verbreitest du hier noch dass man auch ohne das Internet Freunde finden kann...oO

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?