22.04.10 15:42 Uhr
 1.157
 

Konzern lässt riesigen YouTube-Channel sperren - User wehrt sich

Mehr als 7.000 Videos befanden sich auf dem YouTube-Account "DarkSydePhil". Viele der hochgeladenen Daten hatten mehr als 30.000 Aufrufe. Jetzt wurde der Kanal auf Drängen eines Konzerns geschlossen.

Angeblich habe der Betreiber das Urheberrecht verletzt, weil er das Computerspiel "Splinter Cell: Conviction" aufnahm und kommentierte. Zuvor traten bereits zwei weitere Konzerne an YouTube heran, denen der Channel ein Dorn im Auge war.

Der User weiß sich allerdings zu wehren und reichte Einspruch ein. YouTube gibt den klagenden Firmen nun bis zu 14 Tage Zeit für eine Reaktion. Sollte keine erfolgen, werden die Videos wieder online gestellt.


WebReporter: hermann_otto
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: YouTube, User, Konzern, Sperrung, Kanal, Account
Quelle: www.pcgames.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2010 16:02 Uhr von Rinok
 
+26 | -9
 
ANZEIGEN
richtig so: am ende kaufen die leute die spiele nicht mehr, weil sie sich kostenlos bei youtube angucken können.
die spielehersteller gehen dann alle pleite, menschen werden arbeitslos, familien werden zerstört usw!!!

da muss echt jemand langsam einen riegel vorschieben.

gute aktion von youtube und ubisoft !!!
weiter so !!!
Kommentar ansehen
22.04.2010 16:20 Uhr von Azureon
 
+6 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.04.2010 16:30 Uhr von atrocity
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Azureon: ironie ist auch en Fremdwort für dich, oder?
Kommentar ansehen
22.04.2010 16:30 Uhr von Hirnfurz
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Rinoks Kommentar: war wohl ironisch gemeint, ansonsten ist das ein harter Fall für den Psycho-Doktor!
Kommentar ansehen
22.04.2010 16:38 Uhr von ReflexBlue3009
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
In der ersten: Zeile der Quelle steht, dass es sich um Ubisoft handelt. Warum steht davon nichts in der News. SOLL man sich vielleicht die Quelle ansehen?
Kommentar ansehen
23.04.2010 15:02 Uhr von Azureon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Atrocity: Rinok labert zu 90% nur Müll, siehe jüngste News zum Tod der russischen Olympiasiegerin.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?