22.04.10 10:39 Uhr
 143
 

Karstadt: Übernimmt Goldman Sachs die Warenhauskette?

120 Karstadt-Warenhäuser stehen zum Verkauf. Bis zum morgigen Freitag, 17 Uhr, können Investoren beim Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg ein Angebot abgeben.

Medien berichten, dass auch das amerikanische Bankhaus Goldman Sachs über eine Übernahme von Karstadt nachdenkt. "Wir schauen uns das sehr ernsthaft an. Aber es gibt noch keine Entscheidungen", so heißt es von Goldman Sachs.

Goldman Sachs hatte bereits vor vier Jahren die Karstadt-Immobilien übernommen und das Essener Unternehmen hatte diese dann wieder zurück gemietet. Die Anteile an dem Goldman-Fonds Highstreet hat die Bank mittlerweile allerdings zu großen Teilen an Anleger veräußert.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Übernahme, Insolvenz, Karstadt, Goldman Sachs, Warenhaus
Quelle: www.wallstreet-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Wirtschaftsberater bekommt von Goldman Sachs 100 Millionen Boni
Prozess Goldman Sachs: Prostituierte wurden bezahlt, um Auftrag zu erhalten
"Süddeutsche Zeitung": Wladimir Putin entschuldigt sich für Goldman-Sachs-Vorwurf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2010 11:43 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schaun wir mal schlimm genug...
Kommentar ansehen
22.04.2010 12:29 Uhr von Pro-Contra
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ha, Goldman Sachs... das könnte böse enden wenn die Karstadt übernehmen...
Banken-Krise sag ich nur...

Schön daß die Jungs freiwillig nach Deutschland kommen, in die USA kommt man ja nicht mehr so leicht... :>

[ nachträglich editiert von Pro-Contra ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Wirtschaftsberater bekommt von Goldman Sachs 100 Millionen Boni
Prozess Goldman Sachs: Prostituierte wurden bezahlt, um Auftrag zu erhalten
"Süddeutsche Zeitung": Wladimir Putin entschuldigt sich für Goldman-Sachs-Vorwurf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?