22.04.10 08:16 Uhr
 5.477
 

Köln: 33-Jähriger zeigt Polizisten statt Personalausweis Drogen

Am vergangenem Dienstagabend hat ein 33-jähriger polizeibekannter Mann bei einer Polizeikontrolle statt eines Identitätsnachweises den Beamten einen Beutel mit Heroin gezeigt.

Zuerst suchte der Mann ohne Erfolg seinen Personalausweis. Als er angab, er hätte ihn gefunden, zog er aus seiner Jackentasche allerdings einen Beutel mit Drogen heraus.

Der Beutel enthielt 10,5 Gramm Heroin. Die Beamten leiteten direkt ein weiteres Ermittlungsverfahren gegen den Mann ein.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Kontrolle, Heroin, Ausweis, Verwechslung, Personalausweis
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2010 08:39 Uhr von midn8
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
jaja sag noch einer, dass Drogen nicht matt machen...

10.5 Gramm? Uiui, ich weiss nicht wie es in Kölle ist, aber hier würde er eine Weile einfahren. Zumal Polizeibekannt.
Kommentar ansehen
22.04.2010 09:03 Uhr von -ThugLife-
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Kingshit :)
Kommentar ansehen
22.04.2010 09:09 Uhr von DarkTranquillity
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@midn8:
Manche Drogen putschen auf, andere sedieren.
Wenn keine Fluchtgefahr besteht, warum soll er dann in den Knast?

In der Quelle steht übrigens, dass es ein weißes Pulver war. Scheint also ein ziemlich hoher Reinheitsgrad gewesen zu sein, da Heroin auf der Straße eigentlich (meines Wissens nach) eine bräunliche Färbung bzw. als dunkel braunes Pulver verkauft wird.
Kommentar ansehen
22.04.2010 09:11 Uhr von Uyless
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@midn8: Glaub ich nicht. Polizeibekannt kann auch nur ein Vermerk heißen, nicht direkt vorbestraft. Außerdem gibt es genug Leute die zig Anzeigen haben und dennoch andauernd Bewährung oder Geldbuße bekommen.

Story ist trotzdem sehr geil!^^
Kommentar ansehen
22.04.2010 09:12 Uhr von NK9000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
(epic)FAIL? Wenn ich manchmal lese wie dumm manche Menschen sind xD
Sowas gehört für mich mal wieder eindeutig in die Kategorie epicfail :D
Kann man aber wirklich nur sagen: Selber schuld! Vllt wird ihm das vor Gericht ja zugute Gehalten, so vonwegen freiwilliges Geständnis oder so =)
Kommentar ansehen
22.04.2010 09:16 Uhr von aby
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
immer wieder lustig zu lesen was es für selten blöde leute gibt x
Kommentar ansehen
22.04.2010 09:20 Uhr von midn8
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Dark & Uyless: Ja, ich weiss schon, aber Polizeibekannt reicht manchmal auch schon. Davon ausgegangen, dass er nicht wegen Falschparken bekannt ist.

Und wegen der Fluchtgefahr: glaub schon, dass die den einlochen. Wie gesagt, hier zumindest, denn bei über 10G rechnen sie die zu erwartende Strafe aus und Zack: Fluchtgefahr gegeben. Also... hab ich gehört... =)
Kommentar ansehen
22.04.2010 09:23 Uhr von DarkTranquillity
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@midn8: Wegen Falschparkens ist man nicht Polizeibekannt ;) Ich geh eher davon aus, dass er bereits wegen BTM-Delikten aufgefallen ist. Wahrscheinlich eher ein Kleindealer, der seine eigene Sucht finanziert.
Vielleicht hat die Polizei ihn auch wieder laufenlassen um an die Hintermänner (wie gesagt, scheint recht reiner Stoff gewesen zu sein) zu kommen, wie vor zwei Wochen mit den 1,5 Tonnen Kokain in Hamburg.
Mit den Hintermännern gelingt ein größerer Schlag gegen solche Organisationen als gegen einen Kleindealer, der mit dem nächsten Süchtigen ersetzt wird.

Die genauen Bewegründe kann man aber nur vermuten und somit bleibt alles spekulativ, da auch die Quelle nichts weiter sagt.l
Kommentar ansehen
22.04.2010 10:00 Uhr von iamrefused
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach kommt: er wollte es den bullen nur zeigen, ...ihr steht nicht über mir!
Kommentar ansehen
22.04.2010 10:59 Uhr von k.e.90
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
haha: ich glaube er wollte einfach die Polizeibeamten besänftigen mit einer kleinen Dosis Heroin xD
Vielleicht hat er ja noch andre Abnehmer bei der Staatsmacht, man weiß ja nie^^
Kommentar ansehen
22.04.2010 11:39 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhh: "....polizeibekannter Mann bei einer Polizeikontrolle statt eines Identitätsnachweises...... "

Nunja, so bekannt scheint er der Polizei denn ja nun doch nicht gewesen zu sein. Zumindest nicht den Beamten, denen er gerade gegenüber stand. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass der Ausweis plötzlich nur noch eine untergeordnete Rolle gespielt hat. :-)
Kommentar ansehen
22.04.2010 11:50 Uhr von aawalex01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie dumm kann man eigndlich sein.Solche Leute sollte man keine Drogen in die Hand drücken.Naja ich sags immer wieder dummheit muss bestraft werden.
Kommentar ansehen
22.04.2010 12:46 Uhr von ReflexBlue3009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sollte man: Polizisten überhaupt einen Personalausweis zeigen müssen?
Es gibt zwar hierzulande ein Gesetz, das festlegt, dass man einen Ausweis besitzen muss. Es steht aber nirgends geschrieben, dass man den auch immer dabei haben muss. Ausweispflicht ist nicht gleich Mitführpflicht, das scheinen unsere sogenannten Polizisten offensichtlich nicht zu wissen.
Es gibt sogar Ämter (meins eingeschlossen), die empfehlen, den Ausweis zu Hause zu lassen. Wer schonmal einen verloren hat, weiß, was man da für Rennereien hat.
Kommentar ansehen
22.04.2010 12:58 Uhr von Holy-Devil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffnung: Hoffentlich kriegt er keine Strafe, weil er keinen Ausweis bei sich führte...
Kommentar ansehen
22.04.2010 12:59 Uhr von DarkTranquillity
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ReflexBlue3009: @ReflexBlue3009:
"Ausweispflicht ist nicht gleich Mitführpflicht"
Richtig, aber wenn man nicht die Möglichkeit hat sich durch andere behördliche Ausweisdokumente (Führerschein, Reisepass) auszuweisen, verstößt man gegen die Ausweispflicht. Es liegt also deiner Pflicht dich mit einem Dokument immer entsprechend ausweisen zu können. Wenn du keine anderen, außer dem Perso, besitzt mußt du folglich deinen Perso mit dir führen und bei Verlangen vorzeigen!
So eine Art indirekte Mitführpflicht vielleicht ;)

Aber das ist nur meine Meinung und Interpretation, bin juristischer Laie.
Kommentar ansehen
22.04.2010 14:04 Uhr von DONTyouGETit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weißes Pulver wenn es Heroin war, kann es sich da zu hoher Wahrscheinlichkeit nur um "China White" oder "Thai-Shore" gehandelt haben. Hochpotentes Zeug, was auf der Straße normalerweise kaum zu bekommen ist.

Und was "polizeibekannt" betrifft:
Es reicht mittlerweile aus, wenn man mit jemandem bei einer Routine-Kontrolle angetroffen wird, der bei der Polizei schon aktenkundig ist. Somit ist man dann auch sofort "polizeibekannt" und wird überprüft und die Daten gespeichert..
Soviel zu "polizeibekannt" und Kontrollstaat.

In Hamburg reicht es auch schon aus, wenn man von der einen U-Bahn zur anderen S-Bahn geht und jemandem der aktenkundig ist, Feuer gibt und dabei kontrolliert wird, dafür eine Nacht in Haft zu verbringen - auch wenn man keine illegalen Substanzen bei sich führt und nicht breit ist!
Und da kann auch in dem Moment kein Anwalt etwas tun, denn da heißt es von Beamtenseite nur: Das muß überprüft werden..
Soviel dann zu Beamtenwillkür oder Beamtenfrust..
Kommentar ansehen
22.04.2010 14:13 Uhr von rolf.w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DarkTranquillity: "Richtig, aber wenn man nicht die Möglichkeit hat sich durch andere behördliche Ausweisdokumente (Führerschein, Reisepass) auszuweisen, verstößt man gegen die Ausweispflicht"

Mal davon abgesehen, dass der Führerschein kein amtliches Dokument zum Identitätsnachweis ist, ist es im Personalausweisgesetz/Gesetz über Personalausweise in einigen Bundesländern explizit vorgegeben, dass man zwar eine Ausweispflicht, in der Regel aber nicht die Pflicht zur ständigen Mitführung hat.
Will sagen, es genügt, einen gültigen Personalausweis im Nachtschränkchen zu haben, spazieren tragen muss man ihn nicht. Wer ihn unbedingt sehen will, auch auch Polizei, muss zu Dir nach Hause kommen oder Dich vorladen. Da die Polizei aber nicht berechtigt ist, jemanden vorzuladen, wird sie eine andere Lösung finden müssen. Nicht sicher bin ich mir, ob man zu jeder Zeit zur Vorlage des Personalausweises gezwungen werden kann. zB bei einer Kontrolle 50 KM vom Wohnort entfernt, wenn der PA zu Hause liegt.

Mitführpflichtig sind zB. Personen die eine waffenscheinpflichtige Waffe mitführen.
Kommentar ansehen
22.04.2010 14:32 Uhr von DarkTranquillity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rofl.w: Wie schon gesagt, bin juristischer Laie und es war nur meine schnelle (nicht großartig recherchierte) Interpretation aus Erfahrung und Gelesenem.
Bin jetzt schlauer ;) Danke für deinen Hinweis :)
Ich kann mir aber nur vorstellen, dass die Polizei dich nach Hause fährt, wenn dieses in unmittelbarer Umgebung ist. Eher wird es wohl so sein, dass sie eine Identitätsfestellung (per Funk oder auf dem Revier) ansteht, oder? Ich hab damit bisher noch keine Erfahrung gemacht bzw. mich damit großartig beschäftigt und das Mitführen des Persos erscheint mir zumindest weniger unbequem als das Prozedere und den Aufwand, der dann um die Identitätsfestellung betreiben wird.

Würde mich freuen, wenn jemand mir die "oder?"-Fragen vielleicht beantworten könnte (per PN oder Kommentar), interessiert mich jetzt nämlich doch ;) Zumindest was vielleicht die persönliche Erfahrung angeht.

@rofl.w: Nochmals danke für deinen Hinweis!

[ nachträglich editiert von DarkTranquillity ]
Kommentar ansehen
22.04.2010 15:23 Uhr von Herr_Gott
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mein lieber Schwan: mit Drogen scheinen sich hier sehr viele Leute auszukennen.
Das bestätigt meinen Verdacht.....

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?