21.04.10 16:09 Uhr
 352
 

Prozessauftakt in Wien: Polizisten sollen türkischen Sportler rassistisch beleidigt haben

Vor einem Wiener Strafgericht hat am Dienstag der Prozess gegen fünf Polizisten wegen Amtsanmaßung begonnen. Den Männern wird vorgeworfen, einen türkischen Sportler, der eine Anzeige erstatten wollte, rassistisch beleidigt und die Anzeige abgelehnt zu haben. Der Vorfall wurde vertuscht.

Bei dem Geschädigten handelt es sich um den türkischen Taekwondo-Spitzensportler Tuncay Caliskan, Vierter bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney. Der 32-Jährige war auf der Wache erschienen, weil ihn ein Betrunkener mit einem Baseballschläger attackiert hatte. Die Polizisten verweigerten Hilfe.

Anstatt die Anzeige wegen Bedrohung aufzunehmen, sei der Sportler als "Tschusch" und "Scheißkanak" beleidigt worden. Der Hauptverdächtige, ein 30-jähriger Polizist, ist inzwischen frühpensioniert.


WebReporter: mkrispien
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Wien, Anzeige, Rassismus, Sportler
Quelle: www.wienerzeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus - Pfarrer wurde erschlagen
Koh Samui: Tschechischer Tourist stürzt Wasserfall hinunter und stirbt
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2010 16:25 Uhr von 1gnt23
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was heißt frühpensioniert? Ist er dadurch Frührentner geworden. So mit Rentenzahlung und so.

[ nachträglich editiert von 1gnt23 ]
Kommentar ansehen
21.04.2010 16:51 Uhr von xoost
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@1gnt23: Ja genau so ist es.
Kommentar ansehen
21.04.2010 16:53 Uhr von Darrkinc
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
haha! als ob man als deutscher in der tuerkei von der polizei anders behandelt werden wuerde! da kann man von gleuck sagen, das man nicht direkt hinter gitter gesteckt wird.
Kommentar ansehen
21.04.2010 17:36 Uhr von Ccoast
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
@Darrkinc: Sprechen Sie aus Erfahrung, oder wieso behaupten Sie, dass es in der Türkei genau so sei?

Wenn Sie aus Erfahrung sprechen, schildern Sie Ihre Erfahrung, ansonsten unterlassen Sie solche Äußerungen!

Zudem kann ich bestätigen, dass mir sowas in der Türkei nicht passiert ist!
Kommentar ansehen
21.04.2010 20:32 Uhr von bangemann
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der Beamte: sollte angemessen bestraft werden.
Was sonst?
Kommentar ansehen
22.04.2010 08:47 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wie gut dass es in der Quelle gar nicht: um Deutschland sondern um Österreich geht :)

Aber sehr schön wie schnell wieder auf die ach so ablehnende Haltung der Deutschen gegenüber Ausländern gezeigt wird.

Konnte gestern am Bahnhof wieder erleben wie freundlich die Ausländer doch sind und dass sie nur Opfer sind.

Fahre täglich mit der Bahn und muss miterleben dass sowohl Deutsche als auch Migranten offensichtlich die größten Rauchverbotsschilder weder lesen noch die Grafik erkennen können. Eine ältere Dame bat darum die Zigaretten auszumachen. Natürlich keine Reaktion,was will so ne alte Dame auch schon. Dann kamen 2 Wachleute hinzu und die deutschen machten die Zigaretten aus. Ein paar Migranten rauchten fröhlich weiter oder steckten sich erstmal eine an. Als sie aufgefordert wurden diese auszumachen, sagtens ie freundlich aber bestimmt "Verpiss dich du Schwuchtel"

Als es dann ein Bußgeld gab wurden die kleinen Stinker glatt ausfallend und pöbelten noch ein bissl mehr herum. Naja sie wurden bestimmt genötigt so zu reagieren :)

Ich mein sicherlich sind sie auch mal Opfer aber längst nciht so oft wie sie es gerne hätten und mit ein wenig mehr Integrationswillen von allen (bei vielen ist er ja glücklicherweise vorhanden) würde es Ihnen mit Sicherheit leichter gemacht werden

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?