21.04.10 15:59 Uhr
 524
 

Zu unansehnlich für den Konzern - Modehersteller Prada feuert Mitarbeiterin

Rina Bovrissa will gegen ihren ehemaligen Arbeitgeber, das Modeunternehmen Prada, gerichtlich vorgehen, weil sie aus ihrer Sicht unberechtigt entlassen worden ist.

Der Personalleiter in der Tokioer Dependance des Modeunternehmens, soll die Angestellte angehalten haben ihre Haare zu schneiden, Diät zu machen und Sport auszuüben. Die Hässlichkeit der Angestellten sei beschämend für den Personalchef, so Bovrissa in einer französischen Zeitung.

Zwei weitere ehemalige Angestellte von Prada wollen mit Bovrissa gegen das Unternehmen klagen. Auch sie fühlen sich zu unrecht gekündigt.


WebReporter: Supi200
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Konzern, Kündigung, Prada
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2010 16:16 Uhr von __x
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich bekommt sie Recht! Schade das Oberflächlichkeiten dieser Firma anscheinend wichtiger sind als Leistung..
Kommentar ansehen
21.04.2010 16:21 Uhr von iRead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klarer Fall: den sie gewinnen wird, wenn nicht ausdrücklich die Fitness und das Ausehen des Mitarbeiter Teil des Vertrags ist.
Hier hat der Chef seine eigenen Kompetenzen überschritten und wird sicherlich nicht einfach so davon kommen. Beschämend ist für mich eher die Tatsache das sich jemand für so Wichtig hält das er sich nur mit schönen Mitarbeiterinnen umgeben muss auch wenn es sich hier um eine Modemarke handelt.

Ist aber immer noch besser als Kinderarbeit.
Kommentar ansehen
22.04.2010 16:23 Uhr von a_gentle_user
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist sie das auf den bild? Hat was natürlich schönes, und jetzt will ich die Visage ihres Vorgesetzten sehen, vielleicht wird ja noch eine Stelle bei Prada frei!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?