21.04.10 14:33 Uhr
 292
 

Twitter: User haften für Links

Die Richter des Landgerichts Frankfurt a.M. gaben einem betroffenen Unternehmen in erster Entscheidung recht. Ein ehemaliger Vertragspartner hatte auf seiner Profilseite bei Twitter rechtswidrige Forenbeiträge verlinkt.

"Durch die bewusste Linkssetzung hat sich der Antragsgegner die Inhalte zueigen gemacht", verkündetet der Rechtsanwalt Dr. Hajo Rauschhofer in einer Pressemitteilung. Als "massiv geschäftsschädigend" wurden die Beiträge in den Foren bewertet.

Der Twitter-User, welcher genau wusste, dass seine Beiträge nicht der Wahrheit entsprechen, kennzeichnete diese Links außerdem noch mit dem Hinweis "sehr interessant". Der Twitter-User kann aber gegen dieses Urteil noch Berufung einlegen.


WebReporter: BK
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Twitter, User, Link, Haftung
Quelle: meedia.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2010 14:33 Uhr von BK
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na da bin ich mal Gespannt, wenn die erste Abmahn Welle auf Twitter zukommt. Schöne neue Welt sag ich da nur ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?