21.04.10 11:37 Uhr
 813
 

Iran führen mehrtägige Kriegsmanöver durch

Die iranischen Revolutionsgarden werden ab Donnerstag für drei Tage Kriegsmanöver in der Straße von Hormus und im persischen Golf abhalten, um ihre militärische Stärke zur See zu demonstrieren. An den Manövern sollen auch Einheiten der Luftwaffe und Bodentruppen teilnehmen.

Laut Brigadegeneral Hossein Salami geht es bei den "Kriegsspielen" vor allem um die Aufrechterhaltung der Sicherheit in den für die Weltwirtschaft wichtigsten Energieversorgungsrouten. Dieses Spiel sei keine Bedrohung für irgendein befreundetes Land, so der General gegenüber der Agentur Fars weiter.

In letzter Zeit kam es zu neuen Spannungen zwischen dem Westen und dem Iran, weil sich das Land weigert, einer Forderung des UN-Sicherheitsrats nachzukommen und seine Nuklearaktivitäten zu stoppen. Die sunnitischen arabischen Länder sind ebenfalls besorgt über das iranische Atomprogramm.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Militär, Marine, Manöver, Übung, Revolutionsgarde
Quelle: www.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2010 11:55 Uhr von usambara
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
das einzig Nenneswerte der iranischen Marine sind ihre relativ modernen Seeminen und
See-Raketen der chinesischen Typen CS-801 und CS-802.
Kommentar ansehen
21.04.2010 12:13 Uhr von Arschgeweih0815
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Newschecker: Wenn man den Titel schon ändert, dann bitte so ändern, dass er zumindest grammatikalisch richtig bleibt!
Kommentar ansehen
21.04.2010 13:03 Uhr von supermeier
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Wozu Manöver? Dass die Revolutionsgarden durchaus in der Lage sind Unschuldige zu hetzen, zu prügeln, sie in Gefängnissen zu vergewaltigen und zu foltern sowie reihenweise zu ermorden haben sie doch unlängst hinlänglich bewiesen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?