21.04.10 08:28 Uhr
 2.531
 

Gedankenexperiment: Neutronenstern mit "Schwarzem Herz" aus Dunkler Materie

Arnaud de Lavallaz und Malcolm Fairbairn vom King´s College in London interessierte die Frage, was passieren würde, wenn die Dunkle Materie in das Gravitationsfeld eines Neutronensterns gerät. Die Dunkle Materie konnte bisher nicht direkt nachgewiesen werden, daher ist das Experiment rein hypothetisch.

Gängige Theorien ziehen die Existenz verschiedener Arten von Dunkler Materie in Betracht: Teilchen, die gleichzeitig als ihr Antiteilchen fungieren und sich bei Kontakt gegenseitig auslöschen, sowie Teilchen, auf die das nicht zutrifft. Die beiden Forscher beschränkten sich auf den letzteren Typ.

Den Berechnungen zufolge würden sich die Teilchen der Dunklen Materie im Kern des Neutronensterns sammeln, bis die kritische Grenzmasse erreicht ist. Danach würde ein Schwarzes Loch entstehen, das den Neutronenstern verschluckt. Solch ein Ereignis könnte dann einen messbaren Gammablitz verursachen.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Experiment, Dunkle Materie, Neutron, Schwarze Herz
Quelle: www.newscientist.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronomin Vera Rubin (88) gestorben
USA: Wissenschaftler entdecken auf unserem Körper virale "Dunkle Materie"
Dark Energy Survey macht Unsichtbares sichtbar - Kartographierung Dunkler Materie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2010 08:28 Uhr von alphanova
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Interessantes Gedankenexperiment. In der Quelle stehen noch weitere Details, beispielsweise über ein Experiment in Italien, welches Partikel aus Dunkler Materie nachweisen soll. Wie auch immer: Ohne einen direkten Nachweis dieser hypothetischen Teilchen bleiben solche Gedankengänge bloße Theorie - aber dadurch nicht weniger spannend.
Kommentar ansehen
21.04.2010 08:51 Uhr von Rootmachine
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hab ich mir das auch schon immer vorgestellt x)
Kommentar ansehen
21.04.2010 09:07 Uhr von Carle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sehr vage: grenzmassen, gerade bei neutronensternen beziehen sich auf einen atomaren aufbau der materie, sonst würde grade bei neutronensternen das pauliprinzip nicht greifen. da man sich da bei dunkler materie fast schon sicher sein kann, dass dem nicht so ist kann man nicht mal wirklich vermuten wie groß die "grenzmasse" dunkler materie ist geschweige denn, wie sich dunkle materie unter den druck und den gravitationsverhältnissen eines neutronensterns verhält. bisher kann man höchstens beobachten wie sich sichtbare materie unter gravitationsverhältnissen der dunklen materie verhalten.
Kommentar ansehen
21.04.2010 09:35 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dabei ist noch nicht mal bewiesen dass es dunkle Materie überhaupt gibt. Viele Wissenschaftler sprechen sich gegen sie aus oder vermuten andere Kandidaten und Ursachen für die fehlende Masse. Spannend ist es allemal.
Kommentar ansehen
21.04.2010 12:17 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Ich hab mir gerade überlegt ob ich heute Pfannkuchen mache und was wohl passiert, wenn ich anstatt Eier - ein paar Kokusnüsse drin aufschlage .......

Zählt das auch als hypotetisches Gedankenmodel, oder nur wenn ich davor eine Highschool besucht habe ?

nur mal so - rein hypothetisch :)

:)

Gottchen ...... wenn man keine Probleme hat, schaft man sich halt welche :)
Kommentar ansehen
21.04.2010 12:49 Uhr von ReflexBlue3009
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Danke alphanova: Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Informationen man in so wenigen Zeilen verstauen kann. So müssen News aussehen! Großes Plus
Kommentar ansehen
21.04.2010 12:59 Uhr von Leeson
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Götterspötter: Yes... danke für die Aufheiterung...
hab köstlich gelacht ;)
Kokusnüsse wie Eier aufschlagen :)

Schöne News aber ich glaube auch nicht so recht daran.
Wobei ja Dunkle Materie nicht mit baryonischer Materie
wechselwirken soll.

Wenn die Gravitation die D.Materie anziehen soll,
müssten normale Sterne und Planeten genauso sammeln.

[ nachträglich editiert von Leeson ]
Kommentar ansehen
21.04.2010 14:53 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz einfach: man nimmt viel mehr raumdimensionen an als wir mit den augen sehen dann geht das doch alles auf.
gammablitze dieser art zeigen halt dass interstellare raumfahrt in der inflationären frühphase des universums möglich war denn einmal in den hyperraum und blitz! schliesslich war da auch die lichtgeschwindigkeit höher

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronomin Vera Rubin (88) gestorben
USA: Wissenschaftler entdecken auf unserem Körper virale "Dunkle Materie"
Dark Energy Survey macht Unsichtbares sichtbar - Kartographierung Dunkler Materie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?