21.04.10 07:27 Uhr
 1.512
 

"Bestialischer Hass" auf Zeugen Jehovas - Rentner wegen mehrfachen Mordversuchs verurteilt

Ein 83-jähriger Rentner, der in einem Gebetssaal der Zeugen Jehovas einen Amoklauf durchführen wollte, wurde nun zu einer Haftstrafe von elf Jahren verurteilt.

Das Gericht befand, dass der Rentner sich mindestens für 39-Mordversuche zu verantworten hat, weil in den Magazinen der Waffen, die der Mann bei sich trug, 39 Patronen beinhaltet waren.

Als Tatmotiv sieht das Gericht "bestialischen Hass" auf die Glaubensgemeinschaft. Als Hintergrund für den Hass auf die Zeugen Jehovas wird der Beitritt der eigenen Tochter in der Glaubensgemeinschaft angesehen. Der Anwalt des Rentners will das Urteil anfechten.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Rentner, Hass, Mordversuch, Zeugen Jehovas
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland verbietet Zeugen Jehovas: Extremistische Vereinigung
Russland: Oberstes Gericht verbietet Zeugen Jehovas und zieht Vermögen ein
Greifswald: Angeblich zwei Buben "während religiöser Zeremonien" sexuell missbraucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2010 07:42 Uhr von Nico2802
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Beitritt der Tochter? Als ob. Bestimmt war der nur so angepisst weil die ihn immer morgens geweckt haben^^
Kommentar ansehen
21.04.2010 08:16 Uhr von jpanse
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hab auf Euch gewartet *muhahahaha*
Kommentar ansehen
21.04.2010 08:54 Uhr von Uyless
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ja nee iss klar ein 83 Jähriger Renter versenkt auch alle 39 Patronen direkt in den Köpfen von 39 Personen. Mich hätte es gewundert wenn er mehr als 10 getötet hätte. Naja aber schon ein bisschen durch der Typ.
Kommentar ansehen
21.04.2010 08:54 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wer schon was von dem Fall mitbekommen hat wird wissen das der Herr nicht ganz richtig tickt und wirklich so angepisst war weil seine Tochter nichtmehr auf ihn gehört hat und den Zeugen beigetreten ist und dann ihr eigenes Leben gelebt hat.
Kommentar ansehen
21.04.2010 13:08 Uhr von Noseman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wok! Hab in einer anderen Quelle gelesen, dass die Schußwaffe nicht funktioniert hat, er daraufhin flüchten wollte, daran aber gehindert und überwältigt wurde.
Kommentar ansehen
21.04.2010 13:16 Uhr von Alh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Heftiges: Urteil, total überzogen.
Hätte, wenn, Versuch, falls, blablabla.
Tatsache ist, dass dieser Mann nicht mal einen angeschossen hat und dafür elf Jahre in den Knast mit über achtzig Jahren soll? Nein, ich verstehe unsere Richter nicht.
Die sollten mal endlich die Augen aufmachen.
Btw, wieso hatten denn die Zeugen so Angst vorm Tod? Sie predigen doch, dass nur sie die Auserwählten sind und nur sie in das Paradies gelangen. Da hab ich doch keine Angst vorm Sterben...dubios. Dann siehts wohl so aus, dass sie das was sie sagen nicht mal selber glauben. Oh je oh je.
Kommentar ansehen
09.11.2010 12:44 Uhr von Raiauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verteidigung: Man muss nicht Sherlock Holmes sein um die Motive des 83 -jährigen zu erkennen....seine Verteidigung ist lächerlich

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland verbietet Zeugen Jehovas: Extremistische Vereinigung
Russland: Oberstes Gericht verbietet Zeugen Jehovas und zieht Vermögen ein
Greifswald: Angeblich zwei Buben "während religiöser Zeremonien" sexuell missbraucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?