20.04.10 19:30 Uhr
 3.231
 

Adolf Hitler wollte mit Radiopropaganda Araber gegen Juden aufhetzen

Kürzlich sind Radiosendungen aus dem arabischen Raum aufgetaucht, in denen Adolf Hitler gezielt Hetze gegen Juden propagieren ließ. Die Bandaufnahmen umfassen rund 6.000 Stunden. Per Kurzwelle übermittelte "Die Stimme des freien Arabiens" am 7. Juli 1942 Hetz-Botschaften von Tunesien bis Syrien.

"Eure einzige Hoffnung auf Rettung ist die Vernichtung der Juden, ehe sie Euch vernichten", so tönte es um Beispiel aus den Radios - Eine unmissverständliche Botschaft. Vermutlich haben das mehrere hunderttausende Araber gehört, auch wenn es in der Region damals nur rund 90.000 Kurzwellenempfänger gab.

Ziel der Propaganda war wohl, in Ägypten ein antisemitisches Pogrom zu erzeugen. Doch die Rechnung, wie es Hitler wohl geplant hatte, ging nicht ganz auf. Denn exzessive Gewaltausbrüche gab es nicht, zu groß war vermutlich der Respekt der arabischen Bevölkerung vor der Ordnungsmacht Großbritannien.


WebReporter: inmusic
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Adolf Hitler, Radio, Jude, Propaganda, Hetze, Araber
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Erykah Badu sieht selbst in Adolf Hitler Gutes: "Wundervoller Maler"
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2010 19:30 Uhr von inmusic
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Wen Zeitgeschichte interessiert, dem kann ich nur empfehlen, die Quelle zu lesen, die ist sehr lang. Ein sehr interessanter Artikel aus der grausamen NS-Zeit. Das Bild zeigt den damaligen Großmufti von Jerusalem, Amin al-Husseini, nebst Hitler, mit dem er paktierte. Wer über al-Husseini mehr wissen möchte, kann das hier tun. http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
20.04.2010 19:34 Uhr von darmspuehler
 
+23 | -24
 
ANZEIGEN
Son Schwein: sofort verhaften den Hitler, und das an seinem Geburtstag ... tzüüü


NOCH MEHR MINUSSSEEEEE BÜDDEEEEE

[ nachträglich editiert von darmspuehler ]
Kommentar ansehen
20.04.2010 19:39 Uhr von supermeier
 
+32 | -7
 
ANZEIGEN
Aber die hatten doch gar kein Radio: aber vielleicht kann man die Bänder gewinnbringend in den Iran verkaufen, spart kostenintensive Neuproduktionen.
Kommentar ansehen
20.04.2010 19:44 Uhr von hofn4rr
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
arabisch: konnte hitler arabisch?

m. w. n. konnte das nur rudolf hess.

aber vielleicht, oder so wie immer, langt die "news" meist völlig daneben mit dem was die wirklichkeit angeht.
Kommentar ansehen
20.04.2010 19:54 Uhr von Rechthaberei
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.04.2010 20:06 Uhr von Dusta
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
hofn4arr: "konnte hitler arabisch?

m. w. n. konnte das nur rudolf hess.

aber vielleicht, oder so wie immer, langt die "news" meist völlig daneben mit dem was die wirklichkeit angeht."

Quelle lesen hilft.

Glaubst du wirklich der Gröfaz hat persönlich 6000 Stunden am Mikro gesessen?
Kommentar ansehen
20.04.2010 20:30 Uhr von hofn4rr
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Dusta: >> Glaubst du wirklich der Gröfaz hat persönlich 6000 Stunden am Mikro gesessen? <<

schon mal was von ironie gehört?

>> Quelle lesen hilft. <<

um diesbezüglich meinen sarkasmus zu unterdrücken empfiehlt sich die quelle mit sicherheit nicht.

einen schönen 20. april auch noch =>
Kommentar ansehen
20.04.2010 20:43 Uhr von inmusic
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
onay_77: Ja, hier kennen sich viele mit unserer Geschichte aus, dazu gehört leider auch das Wissen über NS-Größen, denn nur so kann man seine Vergangenheit bewältigen.

Wer mal wieder keine Ahnung hat, bist offensichtlich du.

"Im Judenhass stand der Großmufti seinen Gastgebern wenig nach. "Sie werden stets ein zersetzendes Element auf Erden bleiben, denen daran gelegen ist, Ränke zu schmieden, Kriege anzuzetteln und die Völker gegeneinander auszuspielen", erklärte er 1942 bei der Eröffnung des "Islamischen Zentral-Instituts" in Berlin.

Über den Holocaust soll er nach Angaben eines SS-Mannes frühzeitig unterrichtet worden sein. Kurz nach seinem Treffen mit Hitler besuchte er Adolf Eichmann. Der SS-Obersturmbannführer soll dem arabischen Freund dabei detailliert die "Lösung der europäischen Judenfrage" erläutert haben.

Mit Heinrich Himmler traf sich Husseini öfters zum Tee. Der Reichsführer SS soll ihm dabei Mitte 1943 von einer Atombombe erzählt haben, die in drei Jahren den Endsieg bringen werde. Er berichtete ihm auch über den Judenmord: "Wir haben bis jetzt ungefähr drei Millionen von ihnen vernichtet." "

http://www.spiegel.de/...

"Dann schickte Allah Adolf Hitler"

http://www.welt.de/...

Und das hier ist auch sehr interessant:

"Die unheimliche Allianz -
Wie radikale Moslems mit Hitler paktierten

Autoren: Mike Lingenfelser, Stefan Meining
report MÜNCHEN, Bayerischer Rundfunk
Sendung vom 17.07.2006"

http://www.antikriegsforum-heidelberg.de/...

Aber es war klar, dass von dir wieder nur Müll kommt. Statt pausenlos sinnfreies Gesabbel von dir zu geben, solltest du lieber mal ein paar gute Bücher lesen.

Und jetzt?
Kommentar ansehen
20.04.2010 20:57 Uhr von darkdaddy09
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Er hat damals seine Interessen vertreten: und auch das Recht auf Meinungsfreiheit!
Kommentar ansehen
20.04.2010 21:48 Uhr von Floppy77
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mahmud Ahmadinedschad: kann die 6000 Stunden Hörmaterial bestimmt auswendig aufsagen...
Kommentar ansehen
20.04.2010 21:55 Uhr von Dusta
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
hofn4arr: "schon mal was von ironie gehört?"

Allerdings, nur in deinem Kommentar war sie nicht zu finden.

Dir auch noch einen schönen 20. April und feier schön.
Kommentar ansehen
20.04.2010 22:02 Uhr von einsprucheuerehren
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ach Adi: 121 Jahre isser jetzt schon alt und immernoch jeden Tag im Fernsehen, in den Radios und in den Zeitungen. Der ist einfach nicht totzukriegen, der Adolf.
Kommentar ansehen
20.04.2010 22:44 Uhr von nostre2008
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alles gute: araber /muslime haben durch den westen den faschischmus kennen gelernt
Kommentar ansehen
20.04.2010 23:14 Uhr von HardLuckHero
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Ohne Adolf läuft heute nichts mehr"....(wie zbs. solche news..)

JEDER weiß das Er alle auf die Juden hetzen wollte...

PS: Wenn wir schon in der Vergangenheit sind, dann erinnere ich mal an Nero... (überlegt mal wieso ein Brennprogramm "Nero burning Rom" heißt ;) )
Kommentar ansehen
21.04.2010 00:27 Uhr von Lornsen
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
was würde: die gleichgeschaltete Medienlandschaft nur machen, wenn es
Herrn Hitler und seine Nazis nicht gegeben hätte? Die
Propagandamaschine läuft immer noch. Wie geschmiert.

Übrigens, auf N24 habe ich schon 5mal den Kampf der Bismark
gegen das englische Schlachtschiff Hood gesehen. Gut gemachter Trickfilm. 3000 englische Seeleute sind abgesoffen.
Und ein Ende ist nicht in Sicht. Weil es nicht sein darf.
Kommentar ansehen
21.04.2010 07:55 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
solche Hetze egal welches Völkchen es betrifft ! Fruchtet nur , wenn dieses Völkchen irgendwie auffällt , sei es Negativ oder Positiv ........ und die Juden müssen sich auchmal gedanken machen Wieso das nicht endet ?

Zentralrat der Juden ! ist ein Verein der diesen Hass sehr gut Fruchten lässt , allein wie die sich zur einigen Themen äussern , verursacht nur noch mehr Unruhen ! die gehen gerne in die Geschichte zurück , und dann heisst es ja Ihr könnt nicht , ihr habt doch .... das aber die Religion zu 99% schuld daran ist , das keine Ruhe eintritt bei unserer Weltbevölkerung würden die nie zugeben ! die Kirchen u.Co GmbH ( alles was mit Religion zu tun hat ) ist eine Organisation ! die auf Kosten Gläubiger (Träumer) ohne den Finger zu heben ( Nasenbohren ist erlaubt ) Geld verdient und das auch noch Legal ! überlegt doch , Menschen zahlen Gelder für etwas das garnicht jeder muss ! aber verstreut man Schuld und Sünde und irgendwelche anderen doch so schlechten Dinge , und eine Mixtur aus Angst schlechtes Gewissen , und schon Klingeln die Kassen ! Auch heute noch Funktioniert es , der Heilige Krieg den einige Religionsfanatischen Schwachmatten führen , bekommen ihre unterstützung durch Gläubige ! Ölscheich´s sind auch bestimmt vertreten !
Daher ist es egal auch heute noch gibt es kleine . Hitler´s die das gleiche tun . hat sich nicht viel geändert ! ... ich sage es immer wieder Religion ist Gift !
Kommentar ansehen
21.04.2010 08:18 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ xlibellexx: "und die Juden müssen sich auchmal gedanken machen Wieso das nicht endet ? "

Das tun wir seit Jahrhunderten, seit Jahrtausenden!

Nützt aber nichts, weil es nie an uns gelegen hat. Wie ist es zu erklären das Juden von Leuten gehasst werden die NIE einen Juden gesehen haben? Wie ist Judenhass zu erklären in Ländern in denen es keine Juden gibt?
Erklär Du mir mal wieso die Nazis elf Millionen (von damals achtzehn Millionen) Juden ermorden wollten?

Viele meinen ohne den ZdJ gäbé es keinen Judenhass in Deutschland, verblendeter gehts kaum. Ohne Strafgesetzbuch gäbe es demnach auch keine Verbrechen, genauso unsinnig.

Auch Du, nur Vorwürfe weil der ZdJ etwas offen sagt was sonst schön unter der Oberfläche bleiben würde.

Auf die allgemeine Religionshetze braucht man nicht weiter einzugehen, da spricht der Frust und die masslose Enttäuschung.

"Hitler´s die das gleiche tun . hat sich nicht viel geändert ! ... ich sage es immer wieder Religion ist Gift ! "

Hitler war kein Christ, obwohl er in der katholischen Kirche war. Das war reine Berechnung und keine Überzeugung.
Hiterl hat auch niemanden wegen der Relgion verfolgt, ihm ging es um die Rasse! Es wurden auch getaufte Juden verfolgt.

Ich weiss das mein Kommentar nichts bringt, ich will sowas nur einfach nicht so stehen lassen.
Kommentar ansehen
21.04.2010 08:23 Uhr von Herr_Gott
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte er sich sparen können: die Araber mögen die Juden von Haus aus nicht besonders...
Kommentar ansehen
21.04.2010 09:26 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: ---seit Jahrhunderten, seit Jahrtausenden! --

das ist es ja , jede Epoche ist mit Verfolgung und Vertreibung , und in keiner Epoche hat das Volk ruhe haben können ! und wenn überhaupt nur wenige Epochen , dann ging es von vorne wieder los , Vertreibung oder Verfolgung !

Und Warum ???..........

und zu Hitler weil er nur eine bestimmt Rasse haben wollte -
Wieso dann die Juden ? es ist äusserst schwer dieser Frage selbst eine Antwort zu finden ! Nicht nur Juden- halb Juden , andere Nationen wurden auch getötet !

Aber Global ist es so das das Volk der Juden sich mit dieser Abneigung auseinander setzen muss / musste !

Meine Antwort es ist die Religion ..... die den Menschen von vielem trennt !

Genauso die Asiatischen Völker , in keinem Land wird Zeitlich aus der Geschichte positiv berichtet ! Das Volk der Juden war nie gerne irgendwo gesehen ? was mich........ wenn ich immer wieder die Geschichte lese , immer ein Fragezeichen festsetzt ! weil immer die Berichte fast gleich ausfallen !

Kann es sein das die Tora einiges euch bzw .dem Volk der Juden einiges erschwert ! so in etwa das nur das Volk Juden als Mensch bezeichnet werden , und die anderen Spezien ( auch Mensch ) nur Gottes fehltritt ist ? auch der Islam prägt einige dieser Züge ! alles was dem Islam nicht angehört ist Teufel´s saat ? sorry aber ich bin gegen eine Religion , weil durch die Religion wird etwas für sich beansprucht ! das aber in meinen Augen falsch ist . Ob Christ -Katholik- und Islamist ...u.Co .......ist für mich nicht´s als an etwas klammern das es nicht gibt !

Ist jetzt auch nicht anders ! Multi Kulti ist in vielen der Köpfe der Menschen , aber wenn ein miteinander nicht geht ! und eine Seite mit der anderen Seite nicht mitzieht , entsteht das was jetzt in Deutschland laut ausgesprochen wird ! es war im 2 .Weltkrieg nicht anders ...!
Und das geschieht in anderen berreichen der Erde genauso , Türkei mit den Armeniern , Ex-Jugoslawien hat es uns auch bewiesen , und Rumänien macht es auch ! der Mensch kann vielfältig sein , aber Duldet einiges nur solange , bis es etwas findet was ihm an den Kragen geht ! und wo gehobelt wird fallen auch Spähne ...lbg
Kommentar ansehen
21.04.2010 10:15 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@xlibellexx: "Und Warum ???.........."

U.a. weil wir auf die Gnade anderer Nationen angewiesen waren und keinen Staat hatten.

"Wieso dann die Juden ? "

Weil der Begriff Jude für viele eine Leinwand ist auf der sie ihren Hass malen können wie es ihnen passt, zu reich, zu arm, zu klein zu gross, zu klug, zu dumm, wie die Antisemiten wollen.

"Meine Antwort es ist die Religion ..... die den Menschen von vielem trennt ! "

Von unserer Seite aus nicht, wir drängen niemandem unseren Glauben auf und missionieren auch nicht.

"so in etwa das nur das Volk Juden als Mensch bezeichnet werden , und die anderen Spezien ( auch Mensch ) nur Gottes fehltritt ist ?"

Nein, das ist eine grobe Fehleinschätzung und schlichtweg falsch. Ich MUSS von Nichtjuden den gleichen Respekt haben wie vor einem Juden und genauso helfen wenn er in Not ist. Ich darf auch einen Nichtjuden nicht betrügen oder bestehlen, das wird ebenso geahndet.
In Israel kommt der Krankenwagen ohne Ansehen der Person und der Religion, genauso in Krankenhäusern.


Ich kenne solche "Zitate", die findet man auf rechtsradikalen Seiten.

"Das Volk der Juden war nie gerne irgendwo gesehen ?"

Ja, weil wir uns eben nicht so angepasst haben wie manche es gerne gehabt hätten. In Deutschland hat man es dann doch getan, sich assimiliert. Das Ergebnis ist bekannt, mindestens 6 Millionen Ermordete, Männer, Frauen und Kinder.
Man kann noch so kritisch über den Staat Israel denken, für uns ist er eine Zuflucht vor neuerlichen Pogromen und Übergriffen. Aber DAS passt Antisemiten auch nicht! Nein, sie wollen wieder das Juden in ihren Ländern leben, abstruser gehts nicht. Warum?
Weil sie neidisch sind auf etwas was SIE nicht mehr haben, eine Identität.
Kommentar ansehen
21.04.2010 11:22 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: @LoneZealo :Das Volk der Juden war nie gerne irgendwo gesehen ?"

@LoneZealo :; Ja, weil wir uns eben nicht so angepasst haben wie manche es gerne gehabt hätten. In Deutschland hat man es dann doch getan, sich assimiliert.........

Assimilation ?? haaa das war aber ganz anders , nach Spanien´s rauswurf und Portugal , wurde Europa nächstes Ziel , Handeln und Wirtschaftziel !! --------- .-----------<<<< angepasst ? du siehst das so ? aber ich vermute es muss anders gewesen sein ! die Bilder einst von Damals zeigen Menschen ( Juden ) die allein Ihrer kleidung erkenntlich sind wer Sie sind und was Sie sind ! -----
>>>>
@LoneZealo ; Man kann noch so kritisch über den Staat Israel denken, für uns ist er eine Zuflucht vor neuerlichen Pogromen und Übergriffen. Aber DAS passt Antisemiten auch nicht! Nein, sie wollen wieder das Juden in ihren Ländern leben, abstruser gehts nicht. Warum?
Weil sie neidisch sind auf etwas was SIE nicht mehr haben, eine Identität. ---->>> ?

du sagst es , weil Sie sich nicht Angepasst haben ! ähmm wieso haben wir jetzt in Deutschland das gleiche Problem ! mit den anderen Ausländern , was wird den denen vorgeworfen ??? Rate mal !!

DAS WORT HEISST Anpassen ? ! und auch dies ! gleiches Bild im Islam , fügt sich eine andere Nation , ist es ein Bündnis das Lange funktioniert , macht es das Gegenteil gibt es Zoff !

Sorry aber was ich bemerkt habe , das gewisse Charakterzüge festverankert sind / ist , so wie jetzt deine Aussage ! aber auch die Charekteristischen eigenschaften gibt es in vielen bereichen die so rübergebracht werden , das jeder dann weiss um was es geht !

Beim Türken - sind es die Kayseri :) die Wissen schon was ich meine :)
In Rumänien sind es die Zigeuner :

Neid ... ? welcher Neid !
Es ist doch so , das gewisse Sachen einfach nicht mehr aus den Köpfen der Menschen zu entfernen sind , und das was ich meine weisst auch du sehr genau ! daher lassen wir es dabei ...es wird sich nicht viel verändern , weil es einfach so ist !

Ist viel zu Breit .......und einiges muss auch vom Opfer zugegeben werden , damit der Täter auch verstanden wird .!
ein Zitat das auch die Juden kennen !
Kommentar ansehen
21.04.2010 11:29 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Judas II: Vielleicht zeigst Du mir mal wo der ZdJ diese öminöse Nazikeule schwingt?
Was genau soll das eigentlich sein, Nazikeule?

Ja, mir sind natürlich auch diverse Bildchen bekannt, darum geht es mir nicht.

Wieso setzt ihr Kritk automatisch mit Nazikeule oder Nazivergleich gleich?

"sich jedoch zu sämtlichen verfehlungen israels dezent zurück hält."

Weil der ZdJ eine innerdeutsche jüdische Organsation ist deren Aufgabe darin besteht die jüdischen Gemeinden politisch zu vertreten. Aussagen zur Politik Israels kann man bei Bedarf bei der israelischen Botschaft anfordern.

"abgesehen davon, sogar viele juden sind ja mitlerweile der meinung, das der zdj mal lieber die fresse halten sollte, also muss ja doch was dran sein."

So primitiv drücken sich sicher nur wenige aus, das vorweg. Sicherlich gibt es Juden die die Arbeit des ZdJ nicht gutfinden, das ist normal. Es gibt immer Gegenstimmen.
Das kann auch daran liegen das diese Leute Angst haben das die nichtjüdische Umwelt eines Tages richtig böse wird und man dann wieder selbst Ziel antisemitischer Aggressionen wird.

"beziehungsweise, zeig mir mal ne nachricht darüber, das der zdj was postives abgelassen hat, was nicht darauf ausgelegt hat, dem deutschen volk ein schlechtes gewissen zu machen. "

Du wirst naturgemäss immer mehr Kritik finden als für Dich positive Meldungen. Was könnte man denn positiv hervorheben? Fällt Dir da was ein?

Ein schlechtes Gewissen hat mit Sicherheit noch niemand durch die Arbeit des ZdJ bekommen, das ist auch nicht Ziel. Vielleicht wurden aber einige Leute sensibler was Rassimus und Antisemitismus angeht. Das ist doch etwas Positives, oder nicht?
Kommentar ansehen
21.04.2010 11:39 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ xlibellexx: "aber ich vermute es muss anders gewesen sein ! die Bilder einst von Damals zeigen Menschen ( Juden ) die allein Ihrer kleidung erkenntlich sind wer Sie sind und was Sie sind ! "

Jüdische Kleidung hat sich eigentlich immer an der landesüblichen Kleidung orientiert.

"du sagst es , weil Sie sich nicht Angepasst haben !"

Das hast Du vielleicht missverstanden. Als Juden hat man unter sich gelebt, Konatakte nach aussen gab es natürlich. Hinzu kam die Ghettoproblematik, Juden wurden bestimmte Wohngebiete zugewiesen.

"gleiches Bild im Islam , fügt sich eine andere Nation , ist es ein Bündnis das Lange funktioniert , macht es das Gegenteil gibt es Zoff ! "

Das kann man so nicht vergleichen, als Jude hat man IMMER versucht möglichst unauffällig zu leben, bis heute.
Man hat seine Religion möglichst verdeckt gelebt, selbst heute tut man das ausserhalb grösser jüdischer Anteile, auch in Deutschland. Ansonsten geht man jedem Beruf nach den es gibt und hält sich an die bestehenden Landesgesetze.

"Sorry aber was ich bemerkt habe , das gewisse Charakterzüge festverankert sind / ist , so wie jetzt deine Aussage ! "

Ich glaube nicht das man festverankerte .Charakterzüge hat, man kann an sich selbst arbeiten.

Was soll man mehr sagen? :)

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
26.04.2010 22:03 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Judas II: "mit nazikeule mein ich, das bei jedem thema sofort die bresche zum dritten reich und der angeblichen erbschuld geschlagen wird, und das geht 95%"

Das liegt in der Natur der Sache, wer wird schon gerne an die (möglichen) Verbrechen des lieben Opas erinnert?

"du musst ja nur mal hier bei shortnews zentralrat der juden eingeben."

Solche News bringen nunmal richtig viel Klicks und ich mache da auch noch mit, sollte ich mir längst abgewöhnt haben.

Der ZdJ hat nie von Erbschuld oder Kollektivschuld geredet, beides gibt es nicht.
Vielleicht guckst Du Dir mal an wie bei SN über Juden und Israel geredet wird, da bekommt man schnell den Eindruck das ein Rückfall nicht ausgeschlossen sein muss.

"man lässt sich nunmal nicht gern schuld für etwas einreden, an dem man keinerlei verantwortung trägt."

Richtig, aber die heutige Generation trägt die Verantwortung für das Hier und Jetzt, das verstehen einige nicht. Die meinen, sie haben einen Freifahrtschein weil sie mit der NS-Vergangenheit ja direkt nichts zu tun haben, weit gefehlt.
Kommentar ansehen
01.05.2010 23:00 Uhr von IngloriousBastards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist: doch nichts neues!!! heutzutage hetzen die genauso gegenandere(siehe Runada,Kongo Hutus gegen Tutsis ,Kaukasus Georgien gegen Rußland ,Iran gegen Israel ,Türkei Armenien ,Afghanistan,Sudan...................

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sängerin Erykah Badu sieht selbst in Adolf Hitler Gutes: "Wundervoller Maler"
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?