20.04.10 16:10 Uhr
 5.387
 

Münster: 29-Jähriger fährt mit Handy am Ohr durch Ampelblitzer

In Münster wurde ein Polizeibeamter Zeuge von gleich mehreren Verkehrssünden beim selben Fahrzeug. Ein 29-jähriger Mann kam dem Polizisten im Auto entgegen - mit dem Handy am Ohr.

Dies veranlasste den Polizeibeamten umzukehren und den Fahrer zu verfolgen. Doch damit nicht genug, der Mann fuhr zusätzlich noch durch einen Rotlicht-Blitzer.

Den Verkehrssünder erwartet nun zugleich ein Bußgeldbescheid und eine Strafe wegen des Überquerens einer roten Ampel.


WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Handy, Münster, Blitzer, Ampel, Verkehrsdelikt
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2010 16:14 Uhr von -RockyTR-
 
+38 | -4
 
ANZEIGEN
sorry aber was daran ist jetzt ne NEWS??? Ist doch weder was neues, noch was besonderes, noch was interessantes.
Kommentar ansehen
20.04.2010 16:20 Uhr von derSchmu2.0
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Mann ey betrunken mit ner Geschwindigkeitsuebertretung von 100Km/h, weil einem vor lauter Dope im Blut alles so langsam vorkommt dazu...das waer ja fast ne News aber das???
Kommentar ansehen
20.04.2010 16:23 Uhr von oralke
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Deutsches Recht: Ich dachte wenn ich unangeschnallt, mit Handy am Ohr, geblitzt werden, kann man mich, nach deutschem Recht, nur für eine der Übertretungen belangen. Irre ich mich da ?
Kommentar ansehen
20.04.2010 16:29 Uhr von Cone
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Wayne?!?!?!
Kommentar ansehen
20.04.2010 16:46 Uhr von Muckelchen89
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
super: ich bin letztes jahr auch mit handy am ohr geblitzt worden und jetzt ?? wo ist meine news ? -.-
Kommentar ansehen
20.04.2010 17:09 Uhr von gofisch
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und mein nachbar hat gerade auf dem balkon gefurzt. immer diese terroristen. schlimm so was. O_O

was alles so in den news landet... *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
20.04.2010 17:57 Uhr von Schreiraupe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Cool ich steig jetz au glei in mein auto un mach mir meine News !
Kommentar ansehen
20.04.2010 18:30 Uhr von Philippba
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wäre ich das gewesen: hätte ich sofern meinen angestellten entlassen und einen Inder eingesetzt. Aber mir passiert so was nicht, da ich 1. nicht während der fahrt telefonieren und 2. vor einer roten Ampel warte. Aber wenn mir die Polizei oder Staat irgendwas will, kostet es Arbeitsplätze.

Wenn vor mir ein Penner fährt und ich komme 5min Später ins Büro und verpasse somit einen Millionen Auftrag der Arbeitsplätze kostet. Wer hat Schuld? Eigentlich doch ich, weil ich nicht überholt habe? Oder hätte man den Penner am Steuer bestrafen müssen, weil er zu langsam fährt?
Kommentar ansehen
20.04.2010 18:43 Uhr von mario_o
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@oralke: So ist es - der schlimmste Verstoß zählt.
Kommentar ansehen
20.04.2010 20:05 Uhr von Zwiebeljack
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wie kann man denn durch n´ ampelblitzer fahren ? dagegen oder vorbei geht ja aber durch?
Kommentar ansehen
20.04.2010 20:58 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@oralke: Das dachte ich auch gerade.
Kommentar ansehen
20.04.2010 22:02 Uhr von MarvInd
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
krass: und in china is´n sack reis umgefallen! wen interessiert der scheiß?
Kommentar ansehen
20.04.2010 22:32 Uhr von flokiel1991
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Passiert heufig auch häufig, dass sie auch noch zu schnell über die Ampel fahren.
Kommentar ansehen
20.04.2010 22:45 Uhr von fallobst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
oh mein gott ich bin entsetzt wie lächerlich der autor dieser news ist...
Kommentar ansehen
21.04.2010 07:55 Uhr von maretz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
whow: jemand mit telefon am ohr? DAS ist wirklich selten - sieht man nur so alle paar 100 Meter mal jemanden. Und das da mal einer geblitzt wird - auch nicht soo selten.

Das einzig gute daran: Er kann wohl kaum behaupten das ihn das Telefon nicht abgelenkt hat...
Kommentar ansehen
21.04.2010 09:23 Uhr von Aratie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn hier jetzt stehen würde, dass er von einem anderen Mitbürger Fotografiert und deswegen angezeigt worden wäre, hätte es interessant sein können... so aber nicht...
Kommentar ansehen
21.04.2010 09:33 Uhr von FETTLORD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@oralke: du kannst nur einmal für den selben verstoß belangt werden, aber wenn du 3 verschiedene sachen machst kannste dafür auch belangt werden...
Kommentar ansehen
21.04.2010 10:12 Uhr von Ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irre, was die Westfälischen Nachrichten da wieder zu Tage gefördert haben. Da ist wohl jemand scharf auf den Pulitzer Preis.
Kommentar ansehen
21.04.2010 16:12 Uhr von Schreiraupe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eben das wär ja in manchen fällen schlimm wenn man nur für eine sache bestraft wird..denn man hört doch auch oft..dass leute angeklagt werden wegen, mord+vergewaltigung+freiheitsberaubung usw..müsste doch dann im straßenverkehr auch nicht anders sein.
Kommentar ansehen
22.04.2010 14:18 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tateinheit ist nicht so ganz einfach.
Nicht NUR der schlimmste Verstoß zählt. Es geht eher um Ursache und Wirkung, ob eine Tat auf einer vorhergehenden aufbaut oder ob man sie getrennt betrachten muß.

Durch das Handy abgelenkt die rote Ampel übersehen ist Tateinheit, der schwerere Verstoß zählt.
Nicht angeschnallt über ne rote Ampel ist keine Tateinheit, weil das "nicht anschnallen" nichts mit dem Übersehen der Ampel zu tun hat, also zwei getrennte Verstöße.

Blöd wirds, wenn der Fahrer angibt die rote Ampel gesehen zu haben. "Hab die rote Ampel schon gesehen, isch dachte aber, isch schaff dat noch." Dann gibt er zu, daß das Handy am Ohr nichts mit dem Überfahren der roten Ampel zu tun hatte und es wäre dann keine Tateinheit mehr und folglich zweimal Strafe...!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?