20.04.10 15:22 Uhr
 406
 

Raumsonde "Swift" zeichnet 500. Gammablitz auf

Gammablitze oder auch Gamma Ray Bursts (GRB) sind hochenergetische Strahlungsausbrüche, wie sie beispielsweise bei einer Supernova entstehen. Die Raumsonde "Swift" wurde vor fünf Jahren ins All gebracht, um solche Ereignisse zu registrieren und für eine schnelle Weitergabe der Daten zu sorgen.

Vor kurzem hat die Sonde ihren 500. Gammablitz entdeckt und damit die Erwartungen der internationalen Betreiber erfüllt. Der Jubiläumsblitz "GRB 100413B" fand im Sternbild Kassiopeia statt und war ein so genannter "langer Burst", wie er bei der Explosion eines massereichen Sterns entsteht.

Neben den langen Bursts gibt es auch kurze Gammablitze, über deren Ursache man bisher aber nur vermuten kann. Möglicherweise entstehen sie durch Kollisionen sehr massereicher Objekte. Die Aufgabe von Swift besteht darin, die Position solcher Blitze an Beobachtungsteleskope weltweit zu melden.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Weltall, Raumsonde, SWIFT, Aufzeichnung, Gammablitz
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2010 15:22 Uhr von alphanova
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Glückwunsch. Durch die Untersuchung solcher Gammablitze können die Wissenschaftler einiges über die Entwicklung und den Tod von Sternen erfahren.
Kommentar ansehen
20.04.2010 16:20 Uhr von sub__zero
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
immer wieder ein Genuss, News von alphanova zu lesen.
Kommentar ansehen
08.05.2010 01:42 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich prophezeie: Leut, ihr werdet es noch sehen: bekannt ist doch schon heute dass die kosmologische Entwicklung eine inflatorische Phase hatte dh dass der Kosmos sich mit Überlichtgeschwindigkeit ausdehnte. Dh in der Frühzeit des Universums ging ein Raumschiff mit Aussendung eines hochenergetischen Gammablitzes in den Hyperraum und meldete somit seinen Reisebeginn in die Zukunft also zu uns. Man lernt zB auch dass die Information selbst eine Zeitreise in die Zukunft macht..... also das umgekehrte wie ein Positron das eigentlich eion Elektron ist das uns aus der Zukunft zugesandt wird. hmhmhm

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?