20.04.10 11:26 Uhr
 1.261
 

Negativwerbung für Italien: Silvio Berlusconi kritisiert Anti-Mafia-Literatur

Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat kritische Mafia-Bücher und deren Autoren attackiert: Diese seien Schuld, dass Italien ein mieses Image habe. Roberto Savianos Bestseller "Gomorrha", aber auch Fernsehserien trügen dazu bei, dass man weltweit vor allem die italienische Mafia wahrnehme.

Berlusconi verweist darauf, dass die chinesische, japanische und lateinamerikanische Mafia mächtiger als die italienische seien. Abgesehen davon, habe man in letzter Zeit viele Mafia-Bosse festnehmen können. Die Opposition betont jedoch, dass das allein der Verdienst der Polizei sei.

Den Appell Berlusconis, Schriftsteller sollen in Zukunft über die Mafia schweigen, findet Roberto Saviano "absurd". Schließlich habe die Mafia 100 Milliarden Umsatz im Jahr, mehr als jedes andere italienische Unternehmen. Schweigen sei genau das, was die Mafia wolle.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Italien, Kritik, Silvio Berlusconi, Mafia, Literatur
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi: Migranten sind eine "Bombe, die bereit ist zu explodieren!"
Silvio Berlusconi muss wegen Bestechung im Rahmen seiner Sexpartys vor Gericht
Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2010 11:26 Uhr von mozzer
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, wenn man angeblich selbst gute Kontakte zur Mafia hat, dann sind solche Bücher natürlich ärgerlich...
Kommentar ansehen
20.04.2010 12:01 Uhr von Schmitty1969
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Dieser: Typ ist einfach nur widerwärtig! Nur noch an der Macht, weil sämtliche Gesetze geändert hat, die verhindern das er wieder an die Macht kommt, oder bleibt...ekelhaft!!!!
Kommentar ansehen
20.04.2010 12:12 Uhr von Rechthaberei
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Berlusconi selber hatte Anfang der Neunziger: der Mafia Aufträge gegeben gehabt seine Gegner zu ermorden (Siehe Wikipedia).
Kommentar ansehen
20.04.2010 12:29 Uhr von kingoftf
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wird: der etwa zu häufig namentlich erwähnt in dem Buch?
Kommentar ansehen
20.04.2010 12:29 Uhr von Scare4t2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
...das sagt "Der Pate" persönlich:-)
Kommentar ansehen
20.04.2010 13:17 Uhr von Linie_R
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
italien: hat so und so ein mieses image.

mit so einen ministerpräsident...^^
Kommentar ansehen
20.04.2010 13:26 Uhr von Loom24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schmitty1969: Sorry, aber dein Satz ergibt für mich keinen sinn. ;-)

Spätestens mit dem Paten muss ich sagen, dass ich ein eher positives image (fälschlicherweise) von der Mafia habe.

Im Gegensatz zu Berlusconi, der für mich das ganze Ansehen Italien mit runterreißt. Schon geil wenn man dann bedenkt, wer hier die Klappe aufreißt :D
Kommentar ansehen
20.04.2010 17:21 Uhr von Inc.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Silvio deinen Boulevard-Mist bekommt auch die ganze Welt mit.
Da frägt man sich schon woher das miese Image kommt!

[ nachträglich editiert von Inc. ]
Kommentar ansehen
21.04.2010 09:37 Uhr von Derjenigewelche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Getroffene Hunde bellen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi: Migranten sind eine "Bombe, die bereit ist zu explodieren!"
Silvio Berlusconi muss wegen Bestechung im Rahmen seiner Sexpartys vor Gericht
Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?