20.04.10 09:48 Uhr
 573
 

Aschewolke: Weit überdurchschnittliche Feinstaubwerte in Deutschland gemessen

Messungen des Bundesumweltamtes ergeben derzeit drastisch erhöhte Feinstaubwerte in der Luft in Deutschland.

Am höchsten waren die Werte auf dem höchsten deutschen Berg, der Zugspitze. Hier überstiegen die Werte das langjährige Mittel um ein Vielfaches.

Neben vielen anderen Messtationen registrierte die Station auf dem Schauinsland ebenfalls außergewöhnlich hohe Werte. Laut dem Amt könnten diese mit der Aschewoke über Europa zusammenhängen.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aschewolke, Feinstaub, Umweltbundesamt, Messstation
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2010 09:54 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sollten eine zweite Umweltplakette einführen: ich hätte noch Platz an der Windschutzscheibe...
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:57 Uhr von ted1405
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Bekommt der Vulkan nun auch Punkte in Flensburg?
Und wenn der das täglich macht ... muss er dann auch bald zur MPU?

und zu ....
"drastisch erhöhte Feinstaubwerte" ...

Arrrrgh!!! Wir werden alle sterben !!!!
*panik schieb*

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:57 Uhr von borgworld2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hexenmeisterchen: Aber bitte diesmal noch grösser und noch etwas hässlicher.
Man soll ja schliesslich was von haben.
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:59 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube die meisten haben sich eingestellt..
Kommentar ansehen
20.04.2010 10:17 Uhr von rubberduck09
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und wer muß wieder dafür ´bezahlen´? Der Autofahrer...

Denn dadurch werden noch mehr nutzlose Umweltzonen gemacht obwohl nachgewiesen ist, daß es andere Ursachen hat.

Keiner denkt an so triviale Dinge wie Pollenflug, Sahara-Staub, Vulkane, Zigarettenasche (auf der Staße und schön atomisiert von den Autos die darüberfahren), ...

Zensula würde da wohl am liebsten ein STOP-Schild vor den Vulkan stellen...
Kommentar ansehen
20.04.2010 11:07 Uhr von HeinzHaraldGay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach eine große Umweltplaktte über den Vulkan kleben. Kanns ja nich sein, dass der Feinstaub einfach so in die "Umweltzonen" eindringt :D
Kommentar ansehen
20.04.2010 12:05 Uhr von lina-i
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ HeinzHaraldGay: Die Plakette am Vulkan nützt nichts, da dieser ja nicht in die deutschen Umweltzonen rein will. Es ist der Wind, der die Asche (-wolken) in die Städte trägt.

Interessant dürfte es werden, was die Politik nun unternimmt, wenn die Feinstaubwerte über längere Zeit weiter überschritten werden. Die Umweltzonen sollten doch garantieren, dass die Anwohner in diesen Zonen vom Feinstaub entlastet werden.

Damit ist wieder einmal bewiesen, dass die hohen Feinstaubwerte in den Städten nicht in den Städten produziert werden, sondern von außen eingeschleppt werden. Der ganze Plakettenschwachsinn soll nur den Bürger, hier speziell den Autofahrer, unauffällig melken, um mehr Geld ins Staatssäckel rollen zu lassen.

[ nachträglich editiert von lina-i ]
Kommentar ansehen
20.04.2010 12:06 Uhr von Skymaster100
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mein Diesel erzeugt: weitaus weniger Feinstaub und darf nicht mehr nach Berlin in die Umweltzone ... wo bleibt da die Gerechtigkeit
Kommentar ansehen
20.04.2010 12:15 Uhr von korem72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Konsequenz für: uns Bürger in D: wir bezahlen demnächst eine "Luftsteuer" und zwar jeder der atmet... es ist noch nicht ganz geklärt wie die Patienten in den Krankenhäusern, die am Sauerstoffschlauch hängen, abgerechnet werden aber für alle anderen gilt: Je Atemzug Frischluft 0,01 Euro....^^
Kommentar ansehen
20.04.2010 14:54 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die max Anzahl für Feinstaubtage schon im April: überschritten - Diesel werden komplett verboten um der Katastrophe Herr zu werden. Dreiviertel des Feinstaubs an solchen Tagen ist natürlichen Ursprungs (z.B. Pollen), wird aber wie die Asche nicht aus den Messwerten herausgerechnet. Und wenn Städte wie Hannover feststellen, dass die Umweltzonen nix bringen - wie auch, Blütenpollen, Vulkanasche, etc. bremsen nicht vor Umweltzonen - dann müssen halt noch härtere Gesetze her !
Kommentar ansehen
20.04.2010 17:17 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wind verbieten: damit die Asche bleibt wo sie ist.
Frechheit unsere sauberen und mühsam erkämpften Umweltzonen zu belasten.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?