20.04.10 09:07 Uhr
 11.155
 

Bundespolizist von zwei Jugendlichen zusammengeschlagen

Carsten S., seines Zeichens Polizeioberkomissar, war schon auf dem Heimweg, als er zwei Jugendliche in einem Zug auf das Rauchverbot aufmerksam machte. Nachdem er sich als Polizist ausgewiesen hatte, folgten massive Beleidigungen wie "Fick die Bullen!".

Die Tat ereignete sich anschließend am Bahnhof von Wesel (Niederrhein). Die beiden 16- und 21-Jährigen schlugen und traten auf ihr Opfer ein. Der Polizist erlitt schwere Verletzungen an Kopf und Unterleib.

Auf die Hilferufe des Polizisten reagierte zunächst niemand. Erst als Kollegen herbeigeeilt kamen, kam eine weitere Person zu Hilfe. Die beiden Schläger sind bereits früher auffällig geworden, der 16-Jährige sei sogar Intensivstraftäter.


WebReporter: Weird_Ed
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Jugendliche, Überfall, Bahnsteig
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

102 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2010 09:14 Uhr von Carle
 
+177 | -21
 
ANZEIGEN
und LOS! Muhammed A., 16, der mit Carsten S. bereits im Zug aneinandergeraten war, und Cantekin E., 21, traktierten den Polizeioberkommissar ersten Ermittlungen zufolge mit Schlägen und Tritten, bis dieser zusammenbrach.
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:18 Uhr von Rinok
 
+33 | -189
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:21 Uhr von Carle
 
+117 | -21
 
ANZEIGEN
ich sag ja garnicht, dass das keine deutschten waren O_ô
ich weise lediglich auf einen wahrscheinlichen migrationshintergrund hin. ich finde dass das durchaus in die news gehört. das häuft sich zunehmend.
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:22 Uhr von Klassenfeind
 
+47 | -15
 
ANZEIGEN
Es bringt "Null": einen auf Held zu machen..da ist man i m m e r auf der Verliererstraße ist..schon gar nicht,wenn es um´s rauchen in der Bahn geht..zu viele wurden wegen ihrem (über)Mut böse Verletzt..mit anhaltenden Behinderungen,,wärend die Täter mit ein paar Sozialstunden davon kommen..Der Staat hilft offensichtlich nur dann (danach),wenn das Opfer ein reicher Unternehmer war..

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:22 Uhr von tinagel
 
+93 | -10
 
ANZEIGEN
ganz: einfach.
Intensivstraftäter mindestens ein paar Jahre wegsperren mit den guten alten Erziehungsmethoden.

Scheiss antiautoritärer Erziehungsstil.
Früher hat man immer gesagt "Eine Watschn hat noch nie jemanden geschadet." Und ganz ehrlich wenn man sich die Entwicklung so ansieht , dann denk ich sie hatten recht.
Und jetzt her mit den Minus
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:25 Uhr von shane12627
 
+29 | -9
 
ANZEIGEN
@rinok: Bei deinem ACAB Kommentar kann ich wirklich nur den Kopf schütteln.
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:25 Uhr von BK
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
@RinoK: Schau dir die Quelle an: Carle zitiert nur aus der Quelle zu dieser News: Somit hat das was damit zu tun !

Gruß BK
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:27 Uhr von realdexter
 
+43 | -11
 
ANZEIGEN
unsere Polizisten liegen am Boden und müssen nach Hilfe rufen... Wenns nicht so traurig wäre, wäre es fast wieder lustig.


Warum hat er die zwei nicht schon im Zug festgenommen unter Zuhilfenahme seiner Pistole? (Beamtenbeleidigung)

Wie konnten die ihn dann überwältigen, hat er die nicht im Auge behalten?


Warum versauern die nicht im Knast? (Hier weiß ich die Antwort selbst es soll nur eine Kritik am Straf-System sein..)
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:30 Uhr von halloechen
 
+53 | -12
 
ANZEIGEN
War der Bundespolizist unbewaffnet? Ein Griff nach der Waffe und die beiden migranten hätten ihren Mund nicht mehr aufbekommen. Wenn doch, Warnschuss in die Luft.
Mit so einem Gesindel sollte man nicht Zimperlich sein.
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:31 Uhr von Alh
 
+40 | -4
 
ANZEIGEN
Wann: checkt es endlich unsere Gesetzgebung, dass das Mindestalter für Verurteilungen sofort herunter gesetzt werden muss?
[edit;wazzztl]
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:33 Uhr von Taure
 
+47 | -5
 
ANZEIGEN
ab nach sibirien ins arbeitslager, mit diesem drecksgesockse.....
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:35 Uhr von FirstBorg
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
@realdexter: Ich bin mir nicht sicher ob (Bundes)Polizisten nach Dienstschluss die Waffe nicht auch auf ihrer Dienststelle zurücklassen müssen. Und selbst wenn er die dabei gehabt hätte, ich denke, ein Waffeneinsatz wegen Beamtenbeleidigung dürfte etwas schwer zu verantworten sein.

Aber ich frage mich ja, sollte so ein Bundespolizist nicht eine Ausbildung im Nahkampf haben? Sollte doch ausreichen um zwei kleine spastis krankenhausreif zu prügeln.
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:36 Uhr von Jorka
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Für so einen Abschaum: sollte es eine zweistellige Strafe gebens wegen versuchten Mordes. Sowas widerliches manche Leute haben scheinbar nur noch Respekt vor sich selber... hoffentlich kriegen die im Knast gehörig einen aufs Maul.
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:40 Uhr von k.e.90
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Assoziale Jugend heutzutage Ich bin selbst erst 19, aber Frage mich wie man auf solche Ideen kommen kann?!
Es ist einfach eine Schande und ich muss mich für die Generation schämen in der ich Leben muss :(
Aber noch viel Krasser finde ich die Tatsache, dass einfach jeder in der Nähe bei solchen Fällen wegschaut...
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:44 Uhr von realdexter
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
@FirstBorg: Sich mit mehr als einer Person anzulegen ist immer sehr schwierig, ich war schon öfter in solch einer Situation und ich mache auch Kampfsport. Auch wenn sie erst 16 sind. Wie soll der Polizist denn beide festnehmen? Wenn er einen festhält, schlägt ihm der andere ins Gesicht. Das kann man auch mit Kampfsport nicht verhindern (bzw. es ist sehr schwierig), da spielt es auch keine Rolle ob der Schläger erst 16 ist.. Außerdem sind längst nicht alle Polizisten so fit wie man denkt, auch im Kampfsportsektor. Dazu kommt dass diese Schläger Erfahrung haben, auch nicht zu unterschätzen.

All das rechtfertigt für mich das einsetzen von härteren Mitteln, wenn sie ihm nicht folge leisten und ihn beschimpfen. Es kann nicht sein dass jmd einen Polizisten undbestraft beschimpfen kann.

Ich bin übrigens selbst kein Polizist und auch kein Fan davon, aber ich sehe ein dass wir eine solche Ordnungsmacht brauchen und dass sowas nicht geht.
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:45 Uhr von hertle
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@realdexter: Sowas wie Beamtenbeleidigung gibt es in Deutschland nicht. Das ist ein großer Irrtum der Allgemeinheit.

@halloechen:
Du hast zu viele Action-Filme gesehen. Ein Warnschuss in die Luft ist 1. Für den Polizisten nicht so einfach, weil er jeden Schuss protokollieren und begründen muss. 2. Kann das auch gefährlich sein, weil die Kugel zwangsläufig wieder runter kommt und auch dann noch Schaden anrichten kann. 3. Wie BastB schon erwähnte, hat der Mann in seiner Freizeit sicher seine Waffe überhaupt nicht dabei.

[ nachträglich editiert von hertle ]
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:49 Uhr von thor76
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Volle Jugendstrafe, aber: wahrscheinlich gibt es mal wieder ein DU DU vom Jugendrichter und das wars. Die armen. In den Kanst werden sie wohl nicht gehen und wenn dann wohl nur ne kleine Bewährungsstrafe.

Dies zeigt doch wieder mal wie wenig doch der Respekt vor Polizisten ist. Und Respekt hat nichts mit Angst zu tun.
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:50 Uhr von LoneZealot
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
@Rinok: An Deinem posting erkennt man nun eindeutig Deine Einstellung, Du hast sie ja schon zum Thema Kokain zum "Besten" gegeben.

Ich nenne so eine Einstellung moralisch verkommen und geistig degeneriert.
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:51 Uhr von Lustikus
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Waffe? Hat er die vorher abgegeben oder was? Nehmen sie die nicht mit nach Hause?
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:54 Uhr von realdexter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Hertle: Das wusste ich nicht thx wieder was dazu gelernt.
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:57 Uhr von Derjenigewelche
 
+3 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.04.2010 10:04 Uhr von kurzvor12
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Derjenigewelche: was für nen Schwachsinn - Gegen 2 Gegner ist es unheimlich schwer zu bestehen - und vielleicht wurde er ja mit einer solchen Brutalität vollkommen überrascht?
Kommentar ansehen
20.04.2010 10:07 Uhr von Boon
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Rinok: Ich hoffe du brauchst die polizei mal und sie kann nicht kommen. Dein gelaber ist unreifer möchtegern gangster blödsinn.
Kommentar ansehen
20.04.2010 10:08 Uhr von LoneZealot
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@ Boon: Der ist der erste der die Plizei ruft wenn auch nur mal ein Kratzer in seinem Auto ist, so er mal eins haben sollte.
Kommentar ansehen
20.04.2010 10:13 Uhr von recklezz
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
wieder ein paar kandidaten die man ohne große diskussion aufm marktplatz aufhängen sollte (nachdem die schuld zweifelsfrei bewiesen wurde).

schööön eine woche dort baumeln lassen und am besten auch ihre kadaver bei jeder werbepause von MTV und viva kurz einblenden...

uiuiuiii wir leben nichtmehr im mittelalter.... blablabla...!
dennoch würd ich jede wette drauf abschließen das die zahl der respektlosen nachahmungstäter drastisch abnehmen, wenn nicht gar verschwinden würde...

aber ja, gebt ihnen ruhig 20 sozialstunden...
am besten nur 10, damit der werte herr "intensivstraftäter" nicht allzulang bei der ausübung seiner pflicht gehindert wird...
waschlappenstaat....

Refresh |<-- <-   1-25/102   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Telefonat - Männer verurteilt
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?