20.04.10 08:49 Uhr
 1.081
 

Bundeswehr gibt klein bei und verzichtet auf Truppenübungsplatz "Bombodrom"

Überraschende Wende im jahrelangen Streit um einen ehemaligen Truppenübungsplatz in Nordbrandenburg: Nach jahrelangem juristischem Tauziehen zwischen Bundeswehr, die das sogenannte Bombodrom gern weiter genutzt hätte, und der Bürgerinitiative "Freie Heide" bahnt sich eine Lösung an.

Nach Informationen der "Märkischen Allgemeinen" will die Bundeswehr nun offenbar auf das "Bombodrom" verzichten. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg will morgen den Verteidigungsausschuss des Bundestages informieren.

Gerichtlich war bereits 2007 untersagt worden, den Standort als Bombenabwurfplatz zu nutzen. Für eine andere militärische Nutzung sieht die Bundeswehr offenbar keinen Bedarf mehr.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundeswehr, Karl-Theodor zu Guttenberg, Übung, Bombodrom
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: FDP- und AfD-Wähler wollen ein Comeback von Karl-Theodor zu Guttenberg
CSU sieht Karl-Theodor zu Guttenberg für "relevantes Ministeramt" vor
Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2010 09:25 Uhr von :raven:
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Mit Merkel können sie ja bald: Afghanistan als Bombodrom benutzten...

//ironie off
Kommentar ansehen
20.04.2010 10:23 Uhr von zoc
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Endlich mal ne gute Meldung.
Muss ja auch mal sein ...
Kommentar ansehen
20.04.2010 10:52 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Ich bin mir jetzt nich so sicher aber in einem wirtschaftlich gesehenen Oedland waer doch doch so n Truppenuebungsplatz kein schlechter Faktor gewesen...naja so kann man die Heide wieder aufbluehen lassen und mal hoffen, dass das Touristen anzieht, gibt ja sonst nix aehnliches in der Region...

Wer Ironie findet darf sie behalten...
Kommentar ansehen
20.04.2010 12:13 Uhr von think_twice
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
also ich kenne keinen Truppenübungsplatz der danach touristisch genutzt wurde.
Dürfte auf Grund von Munitionsresten sehr schwierig werden.
Die betreffende Gegend ist zwar nicht allzudicht besiedelt, aber die Nähe zu Berlin sorgt dafür das se nicht die ärmste ist.
Kommentar ansehen
20.04.2010 14:38 Uhr von maki
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das Gesocks hat nur einfach keine Zeit mehr, so kann man natürlich schnell mal grosszügig verzichten...

Lächerliche Nebenschauplätzchen, die von anderen Schweinereien ablenken...
Kommentar ansehen
01.07.2010 13:04 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@maki: Wie... du bist noch nicht ausgewandert? Ich dachte, Nordkorea oder Kuba warten schon auf dich? Tust mir echt leid, das du gezwungen bist, hier zu bleiben... tragisch.
Kommentar ansehen
01.07.2010 13:10 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will doch live dabeisein, wenn dieser marode Pleitestaat zusammenbricht.

:-DDDD

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: FDP- und AfD-Wähler wollen ein Comeback von Karl-Theodor zu Guttenberg
CSU sieht Karl-Theodor zu Guttenberg für "relevantes Ministeramt" vor
Karl-Theodor zu Guttenberg rechnet mit Amtsenthebungsverfahren gegen Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?