20.04.10 07:59 Uhr
 116
 

Nigeria: Erneut Deutsche entführt

Am vergangenen Sonntag sind erneut zwei Deutsche im Südosten Nigerias verschleppt worden. Das Auswärtige Amt bestätigte die Entführung. Einer der beiden Männer stammt aus Niedersachsen, der andere wohnt in Nigeria.

Die 45 und 55 Jahre alten Männer befanden sich zu dem Zeitpunkt am Strand des Imo-Flusses. In den letzten Jahren ist dies bereits hunderten Beschäftigten einer öl-fördernden Industrie am Niger-Delta widerfahren.

Die Opfer kommen oft nur gegen eine Lösegeldzahlung wieder frei. Sowohl das Krisenreaktionszentrum des Ministeriums als auch die örtlichen Behörden wurden in den Fall eingeschaltet.


WebReporter: Weird_Ed
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsche, Entführung, Nigeria, Verschleppung
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei
Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2010 10:33 Uhr von Herr_Gott
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das in: dieser Gegend immer wieder Menschen entführt werden ist weitläufig bekannt. Aber der deutsche Staat zahlt ja.
Sorry, aber Selbstverwirklichung auf Kosten des deutschen steuerzahlers darf es nicht geben.
Wenn diese Leute unbedingt dort Urlaub machen wollen, sollen sie das Risiko auch selbst tragen.
Kommentar ansehen
20.04.2010 17:04 Uhr von Suse.Meier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Herr_Gott: die Männer arbeiten da und haben einen Ausflug gemacht (aus der Quelle)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen
Porsches neuer Straßenrennwagen
Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?