19.04.10 21:40 Uhr
 3.809
 

Experten warnen: Ein Check-up kann gesundheitsschädlich sein

Oftmals lassen kerngesunde Menschen ohne Beschwerden einen Check-up über sich ergehen. Das Ziel einer solchen Vorsorgeuntersuchung ist es, eine Krankheit rechtzeitig zu erkennen. Allerdings gibt es derzeit keine Studien, die belegen würden, dass Krankheiten verhindert oder erkannt werden.

Neben dem hohen Stellenwert eines Check-ups gibt es auch eine dunkle Seite. Denn durch einen Check-up werden meistens Zufallsbefunde gefunden, die nicht behandelt werden müssen. Folgenschwere Krankheiten werden nur selten entdeckt.

Auch Ärzte konzentrieren sich danach oftmals nur noch auf die Befunde und die Patienten fühlen sich in Sicherheit. Da solche Untersuchungen meist von Patienten bezahlt werden, sind die Untersuchungen in den meisten Fällen herausgeworfenes Geld.


WebReporter: suiweb
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Arzt, Befund, Vorsorgeuntersuchung
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2010 21:40 Uhr von suiweb
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Find ich sehr interessant, hab die Sache nie aus der Perspektive gesehen. Klingt aber irgendwie logisch, dass eine Erkrankung vom Arzt Widerwillen "ignoriert" wird, weil die Untersuchung nichts in der Richtung ergab.
Kommentar ansehen
19.04.2010 21:56 Uhr von Delios
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Da jammern "Experten", dass man viele schwere Erkrankungen mildern oder aufhalten könnte, wenn man nur mal ne Vorsorgeuntersuchung machen würde und dann soll mans jetzt wieder lassen?

Naja... kann ja jeder halten wie er will. Ich lasse mich weiterhin ab und an mal durchchecken (Blutuntersuchungen usw.).
Abgesehen davon kostet mich der Checkup nix. Ganz im Gegenteil... bei manchen Krankenkassen gibts Geld dafür wenn man sowas 1x im Jahr machen lässt.
Kommentar ansehen
19.04.2010 22:40 Uhr von bangemann
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: "Da solche Untersuchungen meist von Patienten bezahlt werden, sind die Untersuchungen in den meisten Fällen rausgeschmissenes Geld. "

Auch wenn die Allgemeinheit für die Kosten aufkommt, ist es rausgeschnissenes Geld.
Kommentar ansehen
19.04.2010 22:46 Uhr von Fischgesicht
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch alles kohlemacherei: die eigentliche gesundheit liegt in der psyche aber die wird heutzutage zu sehr missachtet. außerdem ist es sehr wichtig den richtigen arzt zu finden, meiner meinung nach überhaupt das wichtigste. arzt und patient müssen miteinander harmonieren, ansonsten bringt keine behandlung was.
Kommentar ansehen
19.04.2010 23:29 Uhr von Conveam
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Und wo sind Check-Ups jetzt gesundheitsschaedlich?
Kommentar ansehen
19.04.2010 23:47 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Meine Kollegin lebt nur Dank des Check-Ups weil dadurch eine Krebskrankheit frühzeitig erkannt und geheilt wurde. Mal abgesehen davon, dass ich dafür noch nie selbst bezahlt habe, hatte ich vom Check-Up bisher auch nur positiven Nutzen.
Kommentar ansehen
20.04.2010 07:49 Uhr von jpanse
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja: ich denke für Hypochonder kann der Checkup schon "gefährlich" sein. Ansonsten denke ich das man bei regelmässig wiederkehrenden Symptomen den Arzt mal konsultieren sollte...aber zum Arzt latschen weil man nichts hat...finde ich jetzt irgendwie unnütz. Jedem das seine...
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:43 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
´herausgeworfenes Geld´: Diese Phrase wäre mir neu.

Geld wird doch ´hinausgeworfen´ und nicht ´heraus´.

Kennt da einer den Unterschied nicht?

Ich habe nix gegen ´herausgeworfenes Geld´, denn dann gehts ja in meine Geldbörse.
´hinausgeworfenes Geld´ fehlt aber in der selben...
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:44 Uhr von BigNose82
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ThielHater: LOL mit deinem Verweis zu den Heilpraktikern hast du im letzten Satz genau das beschrieben was einem bei diesen Quacksalbern noch übrig bleibt: "...aufsuchen und um Diagnose BETEN :)..."

Auch wenn du um Diagnose bitten meintest, beschreibt dein Zitat den Umstand doch ein wenig besser.
Kommentar ansehen
20.04.2010 20:08 Uhr von Soulfire
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@BigNose82: Och, eine Diagnose werden die Homöopathiker sicher finden.

Nur wenn es darum geht wirksame Behandlungsmethoden zu finden, dürfte es für sie schwierig werden.
Kommentar ansehen
21.04.2010 10:27 Uhr von Slaydom
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Hater: Diese Augenhintergrund Untersuchungen wegen Krebs, machen mittlerweile sogar viele Augenärzte, ist bei manchen sogar schon eine gern gegebene Untersuchung. Dafür braucht man nicht zu einem Heilpraktiker ;)
Und wenn man den richtigen Arzt gefunden hat, wird er solche Leute acuh nicht unbedingt als komplette Stümper hinstellen
Kommentar ansehen
21.04.2010 10:56 Uhr von Derjenigewelche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gehe zum Arzt, wenn ich krank bin. Von Vorsorge halte ich generell nicht sonderlich viel. Wenn ich morgen über die Strasse gehen und überfahren werde, hat die ganze Vorsorge nichts gebracht.

Ich brauche auch keine tausend Versicherungen - vom so gesparten Geld kann ich einen irgendwannmal auftretenden Schaden auch selbst bezahlen.
Kommentar ansehen
24.04.2010 20:18 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eine: krankheit rechtzeitig erkennen setzt in erster linie ein wenig wissen beim patienten voraus, denn er beobachtet sich jeden tag. wer wochenlang blut im stuhl hat, oder luftprobleme hat, gewicht verliert usw und nicht zum arzt geht ist selbst schuld. ein arzt ist kein hellseher und kein gott, das kann auch eine dieser unnötigen check-up-untersuchungen nicht vermeiden.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Schüler für neues Waffenrecht
BGH-Urteil: Ex-Polizist zerstückelt Mann - Lebenslange Haft
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?