19.04.10 20:14 Uhr
 3.987
 

Supervulkan: Als die Menschheit kurz vor dem Aussterben stand

Die dunkelste Stunde der Menschheit liegt 74.000 Jahre zurück. Der Supervulkan Toba spie in einem gewaltigen Ausbruch 2.500 Kubikkilometer Lava und Staub in die Luft. Das verursachte Beben war noch in einer Entfernung von 2.000 Kilometern zu spüren und kündigte für die Menschen nichts Gutes an.

Der Ausbruch fand an einer Schlüsselstelle in unserer Geschichte statt, als Eurasien noch von Neandertalern besiedelt und der Homo sapiens gerade erst seinen Siegeszug von Afrika über die ganze Welt begonnen hatte. Die Auswirkungen dieser größten Eruption der letzten zwei Millionen Jahre ist umstritten.

Ältere Computermodelle berechneten, dass der Ausbruch Tobas die Durchschnittstemperatur der Erde um 10°C gesenkt hatte, was einen Jahrzehnte langen Winter zur Folge hätte. Heute ist man sich nicht sicher, ob der Ausbruch dermaßen große Folgen hatte, obschon die Folgen in jedem Fall dramatisch waren.


WebReporter: NeueKraft
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vulkan, Menschheit, Vulkanausbruch, Lava
Quelle: www.newscientist.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2010 20:14 Uhr von NeueKraft
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Das ausgestoßene Asche und Lavavolumen entspricht in etwa 2x dem Volumen des gesamten Mount Everest. Der Ausbruch hatte wohl dramatische Folgen für die damaligen Menschen und deren Weiterentwicklung. Die Quelle ist sehr ausführlich aber auf Englisch. Übrigens bricht etwa alle 100.000 Jahre ein Supervulkan aus.
Kommentar ansehen
19.04.2010 20:26 Uhr von lealoKay
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
als: obs jetzt viel besser fuer uns aussieht dank merkel un co
Kommentar ansehen
19.04.2010 20:47 Uhr von xlneo1948
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
ohne titel: waldbrand auf hoher see.

bild war dabei
Kommentar ansehen
19.04.2010 22:08 Uhr von mvb
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Wieso: hats früher nicht gereicht uns alle umzubringen :(
Kommentar ansehen
19.04.2010 22:20 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Supervulkan - Supermacht: Wenn Bush nochmal weitere 8 Jahre regiert hätte wie wäre wohl der Krieg gegen den Miniterror ausgegangen?
Mit dem Bankrott der USA und dem Sieg der Al-Qaida?

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
20.04.2010 00:07 Uhr von HansiHansenHans
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Impfung: Wo kann man sich dagegen impfen lassen? Hoffe es wird noch ein Impfstoff gegen Vulkanausbrüche entwickelt. Ich will noch bisl länger leben. Go Pharmakonzerne forscht schneller!
Kommentar ansehen
20.04.2010 00:18 Uhr von lappicher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vulkanaschegrippe: jo das hört sich doch gut an, ich habe eigentlich auf Hirschelchkuhsau-Grippe getippt, aber VulkanAsche-Grippe hört sich auch gut an
Kommentar ansehen
20.04.2010 00:45 Uhr von sv3nni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja solche vulkane gibts noch mehr: z.b. yellowstone - wissen viele nich.
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
20.04.2010 02:11 Uhr von myotis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
http://de.wikipedia.org/...
wikipedia hat sogar Artikel auf deutsch.
Kommentar ansehen
20.04.2010 02:18 Uhr von SeriousK
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hier: der grössenvergleich der vulkane
http://www.img-up.me/...
Kommentar ansehen
20.04.2010 04:16 Uhr von helldog666
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
!!Als der Katla das letzte mal groß ausbrach!! so um 1800 irgendwas rum, starben sogar in England um die 26000 Menschen, an einer Schwefeldioxidvergiftung, in ENGLAND, wie gesagt!

Damalige Bevölkerung, ca. 6 Millionen, Bevölkerung heute, knapp 60 Millionen, aber nebenbei gesagt, es könnte jeden treffen bei einer Wiederholung .

Der Katla folgte bisher in den meisten Fällen dem Eyjafjallajökull und ist rein von der VEI eigentlich schon ein Supervulkan, er ist in der Lage bis zu 10km³ an Material auszuwerfen.

Die letzten Fluten durch geschmolzenes Eis bei dem großen Ausbruch um 1800, entsprachen der schieren Durchsflussmenge der 4 größten Flüsse der Erde in einem Flussbett vereint.

Dass ist was man der Masse nicht mitteilt, dieses mal IST WIRKLICH ACHTUNG GEBOTEN!! Diese Katastrophe könnte Realität werden, ich will keine Panik schüren aber verschweigen sollte man die Möglichkeit auch nicht.

Der Katla könnte der Wirtschaft den Rest geben, überlegt euch mal was los wäre wenn über Monate keine Flüge stattfinden könnten, es wäre ein Desaster.

Der Katastrophenschutz sollte eigentlich Vorbereitungen treffen, die Gefahr ist real, der Katla ist real, und der Fakt ist real dass der Katla in den meisten Fällen dem Eyjafjallajökull folgte, Wochen und bis zu 2-3 Monate später.

Katla ist eine Caldera, also identisch von der Art zum Yellowstone Supervulkan, Island sitzt auf einem Super Hot Spot der Platte und ist eigentlich ein einziges Vulkansystem, ebenfalls vergleichbar mit dem Yellowstone.

Hoffen wir dass er NICHT folgt, die Folgen wären unvorstellbar

[ nachträglich editiert von helldog666 ]
Kommentar ansehen
20.04.2010 09:31 Uhr von EdwardTeach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Auch der Krakatau: wird bald wieder losgehen, denn er ist seit dem letzten Ausbruch, der den ganzen Vulkan gesprengt hatte, inzwischen wieder recht groß. Dessen Auswirkungen sind schon extrem. Der Yellowstone wäre einer der schlimmsten Fälle, denn der kann noch viel zerstörerischer sein. Pflanzen würden sterben, dann Tiere und dann...

Aber zum Glück ist der schon 20000 Jahre überfällig, sodass Wissenschaftler sich wohl Zeit nehmen, da sie den nicht erwarten. Was beim Ausbruch von 2 bis 3 Vulkanen gleichzeitig passieren würde mag ich mir kaum vorstellen.
Kommentar ansehen
20.04.2010 10:26 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@helldog666

mal ne kurze frage zu deinen ausführungen zu katla...

findest du nicht, dass du etwas übertreibst und einfach nur stupide panikmache betreibst? fakt ist, dass das meiste was du hier über katla geschrieben hast, unsinn ist bzw. nicht stimmt. lies mal im netz nach. nicht mal die erwähnten jahreszahlen stimmen. von daher weiß ich nicht wo du diese informationen hergenommen hast. also: erst lesen, dann schreiben!

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
20.04.2010 13:12 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ sv3nni: Naja,

seit dem Film 2012 wissen es sicher einige mehr. Wobei die Meisten wiederum sicher denken, dass es reine fiktion ist, dass der Vulkan tatsächlich die Menschheit in die Steinzeit befördern kann *g*

Gibt glaub 5 oder 6 dieser Vulkane oder? :)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nordrhein-Westfalen: Hackmesser-Attacke - Küchenhelfer lebensgefährlich verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?