19.04.10 19:22 Uhr
 1.146
 

Goldman Sachs schlägt Eyjafjallajökull, Öl- und Flugbenzinpreise geben nach

Durch die Aschewolke des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull war der gesamte europäische Luftverkehr lahmgelegt worden. Als Folge hat die Nachfrage nach Flugbenzin und damit nach Rohöl nachgegeben. Auch die Preise für diese Rohstoffe sind inzwischen rückläufig.

An der Rohstoffbörse spielt der stehende Flugverkehr jedoch im Moment kaum eine Rolle, viel größer wiegt die Sorge um Goldman Sachs, einen der größten Akteure auf dem Rohstoffmarkt, gegen den die US-Börsenaufsicht SEC Klage eingereicht hat.

Der Welt-Ölbedarf liegt bei ca. 85 Millionen Barrel zu je 159 Litern täglich. Die europäischen Fluggesellschaften haben daran einen Anteil von 1,1 bis 1,2 Millionen Barrel täglich. Analysten sagen außerdem voraus, dass Europas Ölverbrauch 2010 um 0,04 bis 0,52 Millionen Barrel täglich sinkt.


WebReporter: NeueKraft
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Öl, Benzin, Goldman Sachs, Eyjafjallajökull
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Wirtschaftsberater bekommt von Goldman Sachs 100 Millionen Boni
Prozess Goldman Sachs: Prostituierte wurden bezahlt, um Auftrag zu erhalten
"Süddeutsche Zeitung": Wladimir Putin entschuldigt sich für Goldman-Sachs-Vorwurf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2010 19:22 Uhr von NeueKraft
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zusatzinfo: Goldman-Sachs wird von der SEC vorgeworfen, Anleger bei der Investition in riskante Wertpapiere bewusst getäuscht zu haben.
Kommentar ansehen
19.04.2010 20:28 Uhr von ROBKAYE
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Goldman-Sachs und ihr CEO Lloyd C. Blankfein sind DIE Finanzverbrecher der westlichen Welt...

1.) Verkauf und Vermittlung von Abacus 2007 AC-1, wobei bewusst war, das dieses Finanzkonstrukt durch die Immobilienkrise abstürzen würde.
2.) Unterstützung Griechenlands beim Schönen der Schuldenberge
3.) Besitzt die meisten Finanzkonstrukte im Bereich Spekulationen und Handel auf Energie und Rohstoffe. Die lassen immer fein den Ölpreis auf- und absteigen...

Ich hoffe, das Laden wird in Grund und Boden geklagt, denn dieses Unternehmen ist eine Gefahr für uns alle. Wie wäre es, wenn man endlich mal solche Unternehmen als "Terroristen" betitelt? Das sind die wahren TERRORISTEN auf dieser Welt!

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
19.04.2010 21:02 Uhr von Arschgeweih0815
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Goldman Sachs ist auch einer der Hauptsponsoren: der aktuellen US-Regierung. Alleine Barry Hussein Obama hat fast eine Millionen Dollar im Wahlkampf von G.S. eingesammelt.
http://www.opensecrets.org/...

Schon verwunderlich, dass SEC überhaupt ermittelt.
Kommentar ansehen
19.04.2010 21:12 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ermitteln werden sie wohl, aber ich befürchte stark, dass es nie zu einer Verurteilung kommen wird... warten wir´s ab..
Kommentar ansehen
20.04.2010 02:41 Uhr von sv3nni
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
pfff: die haben genug kohle um sich freizukaufen - was soll da passieren. vlt muessen sie ein milliaerdchen schadensersatz zahlen - dann bleiben immernoch 12mrd$ gewinn.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Wirtschaftsberater bekommt von Goldman Sachs 100 Millionen Boni
Prozess Goldman Sachs: Prostituierte wurden bezahlt, um Auftrag zu erhalten
"Süddeutsche Zeitung": Wladimir Putin entschuldigt sich für Goldman-Sachs-Vorwurf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?