19.04.10 16:06 Uhr
 1.032
 

Beamten-Pensionen: Eine Billion Euro bis 2050

Laut einer Hochrechnung der Hans-Böckler-Stiftung müsste der Staat bis zum Jahr 2050 knapp eine Billion Euro sparen, um auf die entstehenden Pensionsansprüche vorbereitet zu sein.

Dieser Wert entspricht immerhin knapp 60 Prozent der momentanen Staatsverschuldung.

Karl Heinz Däke, Präsident des Steuerzahlerbund, fordert in dieser Konsequenz eine Überarbeitung der Pensionen unter Berücksichtigung des Rentenniveaus.


WebReporter: Smolee
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Rente, Beamter, Anspruch, Pension
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2010 16:42 Uhr von Iceman2163
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: is doch egal....bis 2050 ist eh wieder alles anders oder glaubt hier ernsthaft einer dran das wir dann noch den euro haben?
Kommentar ansehen
19.04.2010 17:10 Uhr von wordbux
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Beamten-Pensionen: Dieses Schmarotzertum gehört endlich abgeschafft.
Kommentar ansehen
19.04.2010 17:16 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das sind 25 Milliarden pro Jahr. Also das ist: nicht so schlimm wie die Zinsenbedienung in den kommenden 40 Jahren.
Kommentar ansehen
19.04.2010 17:30 Uhr von _Illusion_
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: Schmarotzer-Beamten hin oder her, wer würde nicht gern solch eine privilegierte Position haben? Bevor man sich vor Neid zerfressen aufregt --> selber versuchen, in den Staatsdienst zu kommen.

Problematisch wird es erst, wenn der Staat seine Beamten und deren Pensionen nicht mehr bezahlen kann, Stichwort Staatsbankrott. Sicher ist, dass der Staat gar nix spart, nicht einen müden Cent für etwaige zukünftige Pensionen. Wo soll es auch herkommen...

2050 is lange hin, ich glaube nicht dass unser jetziges System dann noch existiert.
Kommentar ansehen
19.04.2010 17:44 Uhr von psycoman
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@wordbux, illusion: @wordbux:
Wieso denn bitte Schmarotzertum? Es ist normalerweise vorgeschrieben, dass der Staat so und soviel Prozent des Gehaltes als Reserve in den Haushalt einplant um davon die Beamtenpensionen zu bezahlen bzw. anzusparen.

Wenn der Staat das nicht macht, weil man Banken oder Griechenland retten muss oder aus sonstigen Gründen, dann ist das doch nicht die Schuld der Beamten.

Warum schimpfen die Leute eigentlich immer auf die Beamten? Wenn das so toll ist, warum seid ihr dann selbst keine geworden? Hat es für die Qualifikation nicht gereicht oder könnt ihr es mit eurem Gewissen nicht vereinbaren von Steuergeldern bezahlt zu werden. Nebenbei, auch Beamte zahlen Steuern.

Welches Schmarotzertum bitte? Kann das bitte jemand näher ausführen?

Was haben die Leute denn gegen Beamte? Die tun doch nichts.
Beamten-Mikado: Wer sich zuerst bewegt, hat verloren.
Treffen sich zwei Beamte auf dem Flur. Sagt der eine zum andern: "Kannst du auch nicht schlafen?"
:-)

@Illusion
Richtig. Selber Beamter werden will dann aber auch kaum einer der Meckerer. Man auch als Angestellter für den Staat arbeiten. Aber da ist man vermutlich auch böse.

In 50 Jahren gibts vermutlich gar kein Renten oder Pensionen mehr und die Leute müssen bis 80 Arbeiten (ausser die Griechen, die nur bis 60^^) und dafür bekomt man einen Sarg an den Arbeitsplatz gestellt und der Chef zahlt die Bestattung :-)

[ nachträglich editiert von psycoman ]
Kommentar ansehen
19.04.2010 18:22 Uhr von chewy2k
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
psycoman: dann zahlt doch einfach ins system ein! verdammte platinhartzer. euch solte man maximal grundsicherung zahlen.

da weit über 50% in der politik beamte sind wird sich an der gesetzgebung sprich bevorzugung dieser gruppe nichts ändern. macht nur so weiter...
Kommentar ansehen
19.04.2010 18:31 Uhr von FlatFlow
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es heißt: nicht um sonst, nach uns die Sintflut und so wir auch Politik seit Jahren gemacht. Die nächste Generation wird verdammt schwer haben mit all den Hinterlassenschaften von Heute.
Kommentar ansehen
19.04.2010 18:52 Uhr von snfreund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na und ?? besser im land versenkt als im ausland, beamte sollen auch leben, oder willste mit deinem weib vor das standsamt treten und irgendein penNer traut dich ??, oder willste deine anzeige gegen weiss ich wen beim bäcker deines vertrauens aufgeben? usw, usf......
Kommentar ansehen
19.04.2010 19:32 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da frage ich mich langsam wie die Regierung die Schulden tilgen will,wenn allein die Pensionskosten über 1 Billionen betragen..öhm und dann wollen die 3 Billionen zurückzahlen...unmöglich !!!
Kommentar ansehen
19.04.2010 20:12 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chewy2k: chewy2k schrieb:
"dann zahlt doch einfach ins system ein! verdammte platinhartzer. euch solte man maximal grundsicherung zahlen.

da weit über 50% in der politik beamte sind wird sich an der gesetzgebung sprich bevorzugung dieser gruppe nichts ändern. macht nur so weiter..."

Warum sollte ich in ein System einzahlen, aus dem ich kein Geld erhalte?
Es wäre sicher einfacher, wenn auch Beamte in das Rentensystem einzahlen und daraus dann Rente erhielten, aber erst einmal wäre das eine größere Belastung und viele Leute würden herumheulen, warum die Beamten Geld bekämen, obwohl sie in diesen Topf nicht eingezahlt haben.

Was bitte ist ein Platinhartzer?

Warum sollten Beamte maximal Grundsicherung erhalten?Bei einer 42 -Stunden-Woche, noch ohne Überstunden und Bereitschaftsdienst gerechnet, sollte auch eine ordentliche Bezahlung drin sein.
Das erwartet und verdient doch wohl jeder von seiner Arbeit, ob beim Staat oder in der Wirtschaft. Da sollte mehr als Grundsicherung herauskommen, damit man auch selbst die Wirtschaft fördern kann durch seine Einkäufe.

Das über 50% der Politiker Beamte sind ist mir neu, aber mag durchaus möglich sein. Wer vom Bundeskabinett ist denn zum Beispiel Beamter?

Also laut Bundestag sind das gar nicht so viele.
http://www.bundestag.de/...

[ nachträglich editiert von psycoman ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?